QIAGENs GeneReader NGS-System mit internationalem Designpreis ausgezeichnet

Erste echte Komplettlösung für Next-Generation-Sequencing erhält Red Dot Award

(PresseBox) ( Hilden/Germantown, Maryland (USA), )
QIAGEN N.V. (NASDAQ: QGEN; Frankfurt Prime Standard: QIA) gab heute bekannt, dass sein GeneReader NGS-System mit dem Red Dot Award 2016 für hervorragendes Produktdesign ausgezeichnet wurde. An dem internationalen Wettbewerb hatten 5.200 Produktneuheiten teilgenommen, die von Produktdesign-Experten nach Kriterien wie Innovationsgrad, Funktionalität, Ergonomie und Umweltverträglichkeit bewertet wurden. Das GeneReader NGS-System ist die erste Next-Generation-Sequencing (NGS)-Komplettlösung für die Gewinnung von Informationen aus Proben, mit deren Hilfe Testlabore aussagekräftige Ergebnisse liefern können.

"Die Auszeichnung mit dem Red Dot Award freut uns sehr. Den GeneReader NGS-Workflow haben wir in enger Zusammenarbeit mit Laboren entwickelt, um deren Bedarf nach besseren Ergebnissen und einfacheren, kostengünstigeren klinischen Tests auf Basis der NGS-Technologie nachzukommen", sagte Jonathan Arnold, Leiter des Bereichs Onkologie bei QIAGEN. "Das neuartige Design, das dieser Zusammenarbeit mit klinischen Forschungslaboren entstammt, ist exakt auf deren Bedarf zugeschnitten: Bislang waren die Workflows eher zerstückelt und von Engpässen gekennzeichnet, die es NGS-Nutzern schwer machten, aussagekräftige Erkenntnisse zu gewinnen. Unser GeneReader NGS-System dagegen ist die weltweit erste, von der Primärprobe bis zum Abschlussbericht durchgängige NGS-Komplettlösung."

Das GeneReader NGS-System wurde in der Kategorie Life Sciences und Medizin, Teilkategorie Healthcare des Red Dot Award: Product Design 2016 als Gewinner prämiert. Die Preisverleihung wird am 4. Juli in Essen stattfinden. Alle preisgekrönten Produkte, darunter auch der GeneReader, werden in einer vierwöchigen Sonderausstellung "Design on Stage" im Red Dot Design Museum gezeigt, bevor sie in die Dauerausstellung des Museums übergehen. Das Museum ist im ehemaligen Kesselhaus der Essener Zeche Zollverein untergebracht, die zum UNESCO-Welterbe zählt, und besitzt mit rund 2.000 Exponaten aus 45 Ländern die weltweit größte Sammlung zeitgenössischen Designs, zu der jährlich rund 150.000 Besucher strömen.

"Die Gewinner des Red Dot Award zeigen mit ihrer Leistung nicht nur überragende Designqualität, sondern beweisen auch, dass das Design einen untrennbaren Bestandteil innovativer Produktlösungen darstellt", erklärt Professor Dr. Peter Zec, Gründer und Präsident des Red Dot Award Organisation.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.