QIAGEN erweitert Test-Portfolio um Antigen-Schnelltests für den deutschen Markt

(PresseBox) ( Hilden, )

QIAGEN-Initiative ermöglicht Unternehmen, mehr Arbeitskräfte in höherer Frequenz zu testen
Mehrere Millionen Tests pro Monat lieferbar
Zulassung für die Nutzung durch Fachpersonal erteilt
Zulassung für Selbsttestung ohne Fachpersonal für April erwartet


QIAGEN hat heute angekündigt, mehrere Millionen Antigen Schnelltests für Unternehmen in Deutschland ab sofort liefern zu können um die Wirtschaft bei ihrer Selbstverpflichtung zum Testen von Mitarbeitern im Kampf gegen SARS-CoV-2 unterstützen zu können.   

QIAGEN aktiviert sein Fachwissen und seine Schlagkraft im Vertrieb von Diagnostika-Produkten und bezieht die zugelassenen und qualitativ hochwertigen Tests von dem deutschen Hersteller möLab GmbH, um ab dem 6. April die Coronavirus-Testkapazitäten von Unternehmen in Deutschland deutlich zu erweitern.

„Mit der Initiative möchten wir Unternehmen dabei unterstützen, ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mindestens zwei Coronavirus-Tests pro Woche anbieten zu können,“ sagte Kai te Kaat, Vice President, Leiter Programmmanagement Life Sciences bei QIAGEN. „Für die erfolgreiche Umsetzung der Selbstverpflichtung der Spitzenverbände der Wirtschaft braucht es einen gemeinsamen Kraftakt. Wir freuen uns, einen weiteren Beitrag leisten zu können, dass Wirtschaft und Gesellschaft am Laufen bleiben.“

Der von QIAGEN vertriebene immunochromatographischer Schnelltest wird von medizinischem Fachpersonal durchgeführt und liefert innerhalb von 15 Minuten ein Ergebnis. Eine Zulassung zur Eigenanwendung für Laien wurde bereits beantragt und wird für April erwartet.

Der Test ist beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte gelistet und nutzt sowohl einen einfachen Nasen- als auch  einen tieferen Nasen-Rachen-Abstrich. Er hat eine Sensitivität von 97,25 % und eine Spezifität von 99,9 % und wird vom Paul-Ehrlich-Institut in Deutschland empfohlen.

Zusätzliche Informationen zu QIAGENs Antigen-Schnelltest finden Sie hier.

Weitere Informationen zu QIAGENs Engagement im Kampf gegen das Coronavirus finden Sie hier.

Forward-Looking Statement

Certain statements contained in this press release may be considered forward-looking statements within the meaning of Section 27A of the U.S. Securities Act of 1933, as amended, and Section 21E of the U.S. Securities Exchange Act of 1934, as amended. To the extent that any of the statements contained herein relating to QIAGEN's products, collaborations markets, strategy or operating results, including without limitation its expected adjusted net sales and adjusted diluted earnings results, are forward-looking, such statements are based on current expectations and assumptions that involve a number of uncertainties and risks. Such uncertainties and risks include, but are not limited to, risks associated with management of growth and international operations (including the effects of currency fluctuations, regulatory processes and dependence on logistics), variability of operating results and allocations between customer classes, the commercial development of markets for our products to customers in academia, pharma, applied testing and molecular diagnostics; changing relationships with customers, suppliers and strategic partners; competition; rapid or unexpected changes in technologies; fluctuations in demand for QIAGEN's products (including fluctuations due to general economic conditions, the level and timing of customers' funding, budgets and other factors); our ability to obtain regulatory approval of our products; difficulties in successfully adapting QIAGEN's products to integrated solutions and producing such products; the ability of QIAGEN to identify and develop new products and to differentiate and protect our products from competitors' products; market acceptance of QIAGEN's new products and the integration of acquired technologies and businesses. For further information, please refer to the discussions in reports that QIAGEN has filed with, or furnished to, the U.S. Securities and Exchange Commission (SEC).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.