Pure Storage präsentiert neue globale prädiktive Intelligenz mit Pure1 META

Branchenweit erste Performancevorhersage basierend auf maschinellem Lernen; Pure erweitert Führungsrolle in den Bereichen Cloud-Based Management und Predictive Analytics

München, (PresseBox) - Pure Storage, der führende unabhängige Anbieter von All-Flash-Datenplattformen für das Cloud-Zeitalter, hat heute Pure1 META vorgestellt. Der auf der KI-Engine META basierende Analytik-Dienst liefert globale prädiktive Intelligenz durch die Erfassung und Analyse von über einer Billion Array-Telemetrie-Datenpunkten pro Tag und ermöglicht müheloses Performance-Management. Pure1 META stellt für das Unternehmen einen bedeutenden Durchbruch in der künstlichen Intelligenz und im maschinellen Lernen dar. Durch die von Pure1 META generierte neue Workload-DNA können Unternehmen erstmals sowohl die Kapazität als auch Performance vorhersagen – für intelligente Workload-Implementierung, -Interaktion und -Optimierung.

Die Grundlage dafür ist die Array-Level-Intelligenz von Purity, die manuelle Verwaltung und Anpassung überflüssig macht. Durch den Aufbau eines globalen Sensornetzwerks mit Tausenden von vernetzten Arrays kann Pure Cloud-basiertes Management und prädiktive Unterstützung liefern, die bereits mehr als 500 sev1-Probleme verhindert hat. Mit Pure1 META können Unternehmen nun Antworten auf Fragen zur Performanceprognose bekommen, die bisher ineffektiv beantwortet wurden oder zu unnötigen Kosten aufgrund von Überkapazitäten oder Ausfallzeiten wegen zu geringen Kapazitäten führten.

„Zum ersten Mal können Anwender intelligentes Storage nutzen, das ständig historische Daten analysiert, um ihre Gesamtumgebung zu verbessern“, erklärte Matt Kixmoeller, Vice President of Product bei Pure Storage. „META hilft Unternehmen, die Performance während des Wachstums zu prognostizieren, Fragen zu Kapazitäts- und Performanceerhöhung zu beantworten und einen Einblick zu gewinnen, wie sich ihre Umgebung im Laufe der Zeit ändern wird. Dies ermöglicht es Unternehmen, die zukünftigen Bedürfnisse genauer zu prognostizieren und zu managen.“

Der wichtigste Treiber hinter der globalen prädiktiven Intelligenz von Pure1 META ist die META AI Engine, die einen „Data Lake“ mit mehr als sieben Petabyte Daten analysiert, um sowohl Problem-Fingerprints als auch Workload-DNA zu erzeugen. META scannt die gesamte eingehende Array-Telemetrie gegen eine Bibliothek von Problem-Fingerprints, um Vorfälle in Echtzeit vorhersagen und beheben zu können, bevor sie Kundenumgebungen beeinflussen. Dabei werden Hunderte von Variablen, die sich auf die Performance beziehen, erfasst und zur Vorhersage der Leistungsbelastung verwendet.

Kunden können die Workload-DNA mithilfe des neuen Workload Planner in Pure1 nutzen. Diese neue Funktionalität ermöglicht es Kunden, sich Fragen über die Bereitstellung neuer Workloads, Interaktion, Performance und Kapazitätswachstum sowie Workload-Optimierung beantworten zu lassen. Dadurch können die Unternehmen Risiken reduzieren, die Konsolidierung erhöhen und eine bessere Sichtbarkeit für Upgrades oder Erweiterungen bieten.

Pure hat auch bekannt gegeben, dass mit der Erweiterung des META Global Sensor-Netzwerks auf Virtualisierungsumgebungen jetzt mehr Einblicke in die neue VM Visibility-Funktion in Pure1 zur Verfügung stehen. VM Visibility versorgt Anwender mit VM-Level-Performance-Metriken wie Latenz, IOPS und Bandbreite, um Probleme zu beheben und die Ursache des jeweiligen Problems zu identifizieren – sei es die VM, der Hypervisor, das SAN oder das Array. Der Performance-Pfad wird visuell dargestellt und Kunden können auch Top-VMs mit Latenzproblemen leicht identifizieren und die problematische VM schnell mit einem Volume korrelieren. Das neue Global Dashboard in Pure1 vereinfacht auch das Management, indem es wichtige aggregierte Metriken aus einer ganzen Flotte von Arrays zur Verfügung stellt. Von einem einzigen Dashboard aus können Kunden die gesamte Datenreduktion und durchschnittliche Lastperformance für alle Arrays anzeigen. Performancetrends für die letzten 24 Stunden werden auch angezeigt und Kunden können effektiver planen dank Vorhersagen des Kapazitätsverbrauchs auf allen Arrays. Aktuelle Alarme und Meldungen ermöglichen zudem eine bessere Sicht auf den Speicherplatz in der Array-Flotte.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.