Die geheime Macht der Automobilzulieferer

puls Studie zur Bekanntheit deutscher Automobilzulieferer

(PresseBox) ( Nürnberg, )
Der aktuell beigelegte Machtkampf zwischen den zur Prevent-Gruppe gehörenden sächsischen Automobilzulieferern ES Automobilguss und Car Trim führt die Abhängigkeit der Automobilhersteller von ihren Zulieferern vor Augen. Automobilzulieferer sind nicht nur von entscheidender Bedeutung für die Innovationskraft der Automobilhersteller, sondern machen mittlerweile auch ca. 70 Prozent der Wertschöpfung eines Autos aus. Wie eine aktuelle Studie der Nürnberger Marktforschung puls bei 1.009 Autokäufern festgestellt hat, steht die strategische Bedeutung der deutschen Automobilzulieferer in krassem Missverhältnis zu ihrer Bekanntheit. Mit Bekanntheitsgraden von 82 Prozent, 75 Prozent und 58 Prozent bilden Bosch, Continental sowie (mit Einschränkungen) ThyssenKrupp rühmliche Ausnahmen. Setzt man die Umsatzbedeutung und den Bekanntheitsgrad der Automobilzulieferer ins Verhältnis, so fällt vor allem das Missverhältnis bei ZF Friedrichshafen auf. Insgesamt zeigt die puls Studie, dass die Mehrheit der milliardenschweren deutschen Automobilzulieferer eher homöopathische (gestützte) Bekanntheitsgrade zwischen 38 Prozent (Webasto) und 1 Prozent (AUNDE) erreichen.

„Automobilzulieferer mit Wachstumsambitionen sollten ihre Endkundenbekanntheit schon deshalb steigern, weil sie dadurch ihre Chancen beim Wettbewerb um die besten Köpfe verbessern“, kommentiert puls Geschäftsführer Dr. Konrad Weßner die Ergebnisse. Die beiden Benchmarks Bosch und Continental zeigen, dass und wie sich Automobilzulieferer zu starken Marken entwickeln können. Neben den erfolgreichen Endkunden-Geschäftsbereichen beider Unternehmen bringt Bosch mit dem Anspruch „Technik fürs Leben“ eine klare Ausrichtung an Endkunden zum Ausdruck. Continental dagegen stellt neben dem Sponsoring internationaler Großveranstaltungen aktiv seine Beiträge zur Technologie des Autos und der Mobilität von Morgen heraus. Diese Beispiele zeigen, wie sich Automobilzulieferer durch cleveres Markenmanagement von Hidden Champions zu Partnern auf Augenhöhe entwickeln können. Automobilhersteller sollten sich auf der anderen Seite nicht länger von einzelnen Zulieferern abhängig machen. Dies gilt vor allem für Zukunftsthemen wie Batteriesysteme.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.