PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 921021 (puls Marktforschung GmbH)
  • puls Marktforschung GmbH
  • Röthenbacher Str. 2
  • 90571 Schwaig bei Nürnberg
  • http://www.puls-marktforschung.de
  • Ansprechpartner
  • Konrad Weßner
  • +49 (911) 9535-400

Das gläserne Auto stößt auf großes Kundeninteresse

puls Studie zum Werkstattservice für das Auto der Zukunft

(PresseBox) (Schwaig bei Nürnberg, ) Am Dienstag dieser Woche öffnet die Automechanika-Messe in Frankfurt zum 25. Mal ihre Pforten. Die Rekordbeteiligung der Aussteller zeigt, dass in der Digitalisierung des Aftersales-Geschäfts für das Auto der Zukunft viel „Musik“ steckt. Weil die neuen digitalen Geschäftsmodelle rund um den Werkstattservice der Zukunft aber kein Selbstzweck sind, sondern die Chance bieten, die Kundenloyalität zur Werkstatt auf ein neues Level zu heben, hat die Nürnberger Marktforschung puls im Rahmen einer repräsentativen Befragung von 1.007 Personen in Erfahrung gebracht, wie Autofahrer zu ihrer Werkstatt und zu ausgewählten Leistungen stehen. Dabei zeigt sich, dass zunächst Hausaufgaben für die Markenwerkstätten anstehen. So planen laut puls Studie lediglich 43 Prozent der Neuwagenkäufer, ihr Fahrzeug in der Markenwerkstatt des Autohauses warten zu lassen, in der Sie dieses gekauft haben. Auch bei der Kundenzufriedenheit laufen freie Werkstätten mit 94 Prozent(sehr) zufriedenen Kunden Markenwerkstätten mit 79 Prozent(sehr) zufriedenen Kunden den Rang ab. „Um mit neuen digitalen Werkstattangeboten erfolgreich zu sein, sollten insbesondere Markenwerkstätten selbstkritisch der Frage nachgehen, wo genau die Defizite in der Kundenzufriedenheit und Kundenloyalität liegen“, empfiehlt puls Geschäftsführer Dr. Konrad Weßner. Dazu ist ein neutrales (online) Kundenfeedback-Konzept mit Freitext und Dialogangebot sicher hilfreich.

Die Optimierung der Werkstattzufriedenheit lohnt sich schon deshalb, weil die digitale Verbindung zwischen Auto, Kunde und Werkstatt große Zukunftschancen verspricht, wenn ein entsprechendes Vertrauen zur Werkstatt aufgebaut wurde. So zeigen laut puls Studie 4 von 5 Autofahrern (77 Prozent) Interesse an einem Adapter beziehungsweise OBD2-Dongle, der über das Smartphone an notwendige Verschleißreparaturen und Regelservices erinnert. Neben der Erinnerung an Reparaturen stehen laut puls Studie vor allem die digitale Fahrzeugdiagnose, der automatische Notruf sowie die rechtzeitige Erinnerung an Hauptuntersuchungstermine beim Kunden hoch im Kurs. „Von daher wird der Trend zum gläsernen Auto wohl schon deshalb nicht aufzuhalten sein, weil hier neue digitale Möglichkeiten auf das Kundenbedürfnis treffen, hinter die Kulissen des Autos und der Werkstattarbeiten blicken zu können“, fasst puls Chef Weßner die Ergebnisse zusammen.

puls Marktforschung GmbH

Seit über 25 Jahren konzentriert sich die puls Marktforschung darauf, den Markterfolg von Unternehmen durch umsetzungsorientierte Marktforschung und daraus abgeleitete Maßnahmenempfehlungen abzusichern.

An der Durchführung von kundenindividuellen Marktforschungsstudien arbeiten 17 hochqualifizierte Mitarbeiter. Bei puls gibt es kein Marktforschungsprojekt ohne konkrete Maßnahmenempfehlungen für bessere Entscheidungen und Strategien.

Leitlinie der Arbeit bei puls ist das Leistungsversprechen "For Better Decisions". Eine stetig wachsende Anzahl nationaler und internationaler Unternehmen sind von dem von puls entwickelten Konzept der Markennavigation überzeugt. Global Player wie Audi, Opel, Volkswagen, Audi, GORE-TEX, ZF Services oder BASF sichern ihr weiteres Wachstum durch maßgeschneiderte Marktforschung von puls ebenso ab wie mittelständische Unternehmen.

Mehr Informationen über puls Marktforschung finden Sie unter www.puls-marktforschung.de.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.