PTC revolutioniert CAD mit Creo

Rollenspezifische MCAD-Apps und durchgängiges Datenmodell vereinen zum ersten Mal sämtliche, traditionell isolierte Modellierungsansätze und Prozessschritte

(PresseBox) ( München/Boston-Needham, )
PTC, der weltweit führende Anbieter von Product-Lifecycle-Management-Lösungen (PLM), stellt mit Creo seine neue MCAD-Plattform vor. Creo ist die erste Lösung auf dem Markt, mit der sämtliche Modellierungsansätze auf einer durchgängigen Plattform vollkommen flexibel zur Verfügung gestellt werden. Damit können Unternehmen Anwender mit den verschiedensten Aufgaben, Fähigkeiten und Ansprüchen (2D oder 3D, direkte oder parametrische Modellierung, Design oder Viewing, Konfiguration und Validierung, Prozesspartner der Konstruktion) ohne Reibungsverluste verbinden und deren gewohnte Datenformate ineinander überführbar darstellen.

Creo ist eine skalierbare Software-Suite von interoperablen, offenen und leicht zu bedienenden Apps für die Produktentwicklung. "Creo löst die großen Probleme, die im Markt für mechanische CAD-Lösungen noch vorhanden sind: schwere Bedienbarkeit, mangelnde Interoperabilität, ungenügend leistungsstarkes Baugruppen-Management, und das Festhalten an veralteten Technologien", erläutert James E. Heppelmann, Präsident und Vorstandsvorsitzender von PTC die neue Plattform, die unter dem Codenamen "Lightning" konzipiert wurde. "Creo stellt fokussierte Apps bereit, deren Umfang genau den Anforderungen des jeweils zur Produktentwicklung Beitragenden entspricht. Damit können Unternehmen ihre Innovations-kapazität signifikant besser nutzen, weil einmal erstellte Daten und Änderungsstände wesentlich leichter und früher in die verschiedenen Aufgaben einfließen können."

Die strikte Anwenderorientierung von Creo manifestiert sich in den Creo AnyRole AppsTM. Sie bieten jedem Anwender das für ihn richtige Werkzeug im benötigten Umfang und versetzen jeden Beteiligten im Unternehmen in die Lage, wirkungsvoll am Produktentwicklungsprozess teilzunehmen. Neue Ideen, Kreativität und individuelle Effizienz werden freigesetzt.

Creo AnyMode ModelingTM

... bietet die weltweit erste Entwicklungsplattform, mit der die Anwender wahlweise 2D, 3D-direkt oder 3D-parametrisch modellieren können. Unabhängig vom jeweiligen Modellierungsansatz sind die Daten vollständig zugänglich und in jedem beliebigen anderen Modellierungsmodus wiederverwendbar. Dadurch können Anwender mit ihren eigenen Daten oder den Daten anderer Beteiligter arbeiten und dabei jeweils den Modellierungsansatz ihrer Wahl verwenden. Darüber hinaus können die Anwender mit Creo AnyMode Modeling schnittstellenlos zwischen den Modi hin- und herwechseln, ohne dass die Intelligenz oder Entwicklungsabsicht in den Modellen verloren geht. Teamarbeit wird erheblich erleichtert und effizienter.

Creo AnyData AdoptionTM

... versetzt die Anwender in die Lage, Daten aus jedem beliebigen CAD-System einzupflegen. Dies ermöglicht einen großen Wertbeitrag im Multi-CAD-Bereich. Wertvolle Informationen, die während des gesamten Produktentwicklungsprozesses in den Creo Apps oder anderen Systemen entstehen, sind für alle Beteiligten im gesamten Entwicklungsprozess zugänglich und wiederverwendbar. Die bisher häufig abschreckenden Aufwände für Datenmigration und Ablösung von Altsystemen sinken dramatisch.

Creo AnyBOM AssemblyTM

... verleiht Teams die erforderliche Leistungsstärke und Skalierbarkeit, um Produktdaten für komplex konfigurierbare Produkte zu entwickeln, zu validieren und wiederzuverwenden. Stücklisten-basierte Baugruppen und durch eine optionale, enge Integration in die Windchill-PLM-Plattform von PTC erlauben bislang ungekannte Niveaus an Komplexitäts-beherrschung.

"Wir glauben, dass Creo ein weiterer großer Fortschritt im Lösungsportfolio von PTC ist", sagt Mike Balgraith, Global Engineering Systems & Services, Tyco Electronics. "Creo kann die Teams, die in verschiedenen Funktionen und an verschiedenen Standorten an Entwicklung und Vermarktung von neuen Produkten beteiligt sind, für den gesamten Produktentwicklungszyklus durch die Ausstattung mit durchgängigen und dennoch individuellen Tool-Sets sehr viel produktiver machen."

"PTC hat Creo entwickelt, damit Fertigungsunternehmen sich auf das fokussieren können, was sie am besten können: Innovationen vorantreiben und erfolgreiche Produkte entwickeln. Dabei sollen sie nicht durch die IT-Werkzeuge eingeschränkt werden, die sie dafür benötigen", sagt Brian Shepherd, Executive Vice President Product Development, PTC. "Viele Kunden werden durch ihre Altsysteme regelrecht behindert, da diese ihren Anforderungen nicht mehr entsprechen. Hohe Kosten für einen Systemwechsel erschweren die Ablösung veralteter IT-Werkzeuge und die Migration auf neuere Technologien, neuere Applikationen oder einen anderen Anbieter. Wir wollen mit Creo Unternehmen von dem Druck befreien, auf einen einzigen Anbieter oder eine einzige Technologie-Plattform zu standardisieren."

"Unternehmen haben in der Vergangenheit nennenswert in ihre CAD-Anwendungen investiert, die sie nun jedoch an unflexible Geschäftsprozesse und Entwicklungspraktiken binden, die ihnen von der jeweiligen visuellen Autoren- oder Simulationslösung diktiert werden", kommentiert Sanjeev Pal, Analyst bei IDC. "Mit der Creo-Vision bringt PTC eine hoch flexible CAD-Anwendung heraus, die auf einem neuen Datenmodell basiert, aber innerhalb des Creo-Portfolios zugleich an den bestehenden Datenformaten festhält. Damit wird PTC ganz neuen Schwung in den ausgereiften CAD-Markt bringen und auch für CAD-Anwender, die bislang nicht mit PTC-Lösungen arbeiten, einen Weg eröffnen, mühelos auf eine flexible visuelle Entwicklungsplattform zu wechseln."

Bestehende Marken PTC's bestehende Produktfamilien für Entwicklungssoftware und die dazugehörigen Module, Erweiterungen und Pakete werden beibehalten und wie folgt umbenannt:

- Pro/ENGINEER® wird Creo/Elements/ProTM
- CoCreate® wird Creo/Elements/DirectTM
- ProductView® wird Creo/Elements/ViewTM

Daten, die in diesen Lösungen erstellt wurden, sind vollständig aufwärtskompatibel mit der Creo Produktfamilie.

Weiterführende Informationen sind zu finden unter http://www.ptc.com/products/Creo/intro-to-Creo-elements/ und http://Creo.ptc.com.

Verfügbarkeit: Creo 1.0 wird voraussichtlich im Sommer 2011 verfügbar sein.

Der Zeitplan für die Verfügbarkeit von Produkten oder deren Features oder Funktionalitäten können sich im Ermessen von PTC ändern.

This press release contains forward-looking statements about the anticipated effects of Creo on the CAD market and the expected release and features of Creo. Creo may not have the effects we expect on the market, may not be adopted by customers as we expect, and may not generate the revenue we expect. Further, the timing of the release of Creo, and any planned apps, features or functionality thereof, may be delayed and may be changed at PTC's discretion. - PTC and its logo, The Product Development Company, Creo, Pro/ENGINEER, CoCreate, ProductView, Windchill, AnyMode Modeling, AnyData Adoption, AnyRole Apps, AnyBOM Assembly, Elements/Pro, Elements/Direct and Elements/View are trademarks or registered trademarks of Parametric Technology Corporation or its subsidiaries in the United States and other countries.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.