PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 583863 (PTC)
  • PTC
  • Edisonstr. 8
  • 85716 München-Unterschleißheim
  • https://www.ptc.com
  • Ansprechpartner
  • Philip Hanke
  • +49 (89) 380179-48

PTC ist neues Eucomed Mitglied

PTC unterstützt Medizintechnikhersteller bei der Implementierung neuer Regularien sowie der effizienten Verbindung von Hard- und Software bei der Produktentwicklung

(PresseBox) (München/Boston-Needham, ) PTC ist Anfang dieses Jahres dem Europäischen Medizintechnikverband Eucomed beigetreten. Mit der Mitgliedschaft intensiviert PTC den langjährigen Dialog mit Unternehmen, Experten und Behörden im europäischen Medizinbereich. Ein neu gegründetes Expertenteam für die Medizingeräteindustrie wird die Initiative bei PTC weiter vorantreiben.

Medizingerätehersteller sind mit zunehmendem Innovationsdruck und globalem Wettbewerb konfrontiert. Gleichzeitig werden Auflagen der Regulierer immer strenger. Beispielsweise müssen aktuell die beiden Umweltrichtlinien RoHS und REACH im Materialeinkauf und der Produktentwicklung umgesetzt werden. Auch auf technischer Seite gibt es neue Herausforderungen, beispielsweise der steigende Softwareanteil in den Medizintechnikprodukten selbst. Effiziente Strategien und Methoden für die schnelle Umsetzung aller regulatorischer Vorgaben und technologischen Anforderungen sind daher für den Geschäftserfolg entscheidend.

Mit der Gründung eines eigenen Expertenteams für das Geschäft mit europäischen Medizingeräteunternehmen unternahm PTC einen wichtigen Schritt, die speziellen Anforderungen der Medizintechnikindustrie mit dem eigenen Lösungsportfolio zu verknüpfen. Das Team aus Prozess-, Technologie- und Vertriebsexperten forciert eine enge Zusammenarbeit mit Kunden, Industrieverbänden und Behörden. Darüber hinaus steht es in engem Kontakt mit der PTC-Zentrale in den USA und mit der eigenen Lösungs- und Produktentwicklung.

"Der Beitritt zum Europäischen Medizintechnikverband Eucomed ist für uns ein weiterer wichtiger Schritt, um uns besser mit Herstellern von Medizingeräten, Institutionen und Behörden zu vernetzen", erklärt Roland Riedel, Strategic Accounts Director, Medical Devices Industry CER, bei PTC. "Außerdem können wir uns im Rahmen der Mitgliedschaft frühzeitig mit neuen Initiativen der Regulierungsbehörden auseinandersetzen und diese mit den betroffenen Unternehmen in den Eucomed Arbeitsgruppen diskutieren. So kann PTC Medizintechnikhersteller bei der schnellen und effektiven Umsetzung neuer gesetzlicher Vorgaben besser und frühzeitiger unterstützen. Ein gutes Beispiel ist die aktuelle Entwicklung einer Lösung für die Unique Device Identification (UDI), für die seitens der FDA kürzlich eine entsprechende Richtlinie aufgelegt wurde."

In Lösungsbereichen wie dem Produktlebenszyklusmanagement (PLM), das alle während des Lebenszyklus eines Produktes anfallenden Informationen und Prozesse steuert, hat sich PTC im Medizinbereich bereits etabliert. Zu den globalen Kunden in diesem Segment zählen Stryker, Fresenius Medical Care oder Boston Scientific. Zudem wurde mit der Übernahme von MKS und deren Entwicklungsplattform MKS Integrity im letzten Jahr die Grundlage für ein weiteres wichtiges Anwendungsfeld in der Medizintechnik geschaffen: das sogenannte Applikations-Lebenszyklusmanagement (ALM), die Verwaltung von Anforderungen (Requirements) und Software-Anwendungen über deren gesamte Lebensdauer.

"Die systematische Entwicklung und Verwaltung der in den Produkten verwendeten Embedded Software über deren Lebenszyklus ist heutzutage ebenso lebenswichtig wie bei der Hardware", erklärt René Zölfl, Business Development Manager bei PTC. "Ein zentraler Aspekt unserer Strategie zur Unterstützung von Produktentwicklungsprozessen ist daher das sogenannte Systems Engineering. Bei diesem interdisziplinären Ansatz für die Entwicklung komplexer Systeme wird sowohl die Entwicklung der Produkthardware als auch der -software in einem gemeinsamen Prozess auf Basis einer zentralen Plattform abgebildet und gesteuert."

Über Eucomed

Eucomed repräsentiert die Medizintechnikindustrie in Europa. Der Verband verfolgt das Ziel, moderne, innovative und zuverlässige Medizintechnik mehr Menschen zugänglich zu machen. Zu den Eucomed Mitgliedern gehören nationale sowie europäische Handels- und Produktverbände und Medizintechnikhersteller. Insgesamt repräsentiert Eucomed rund 22.500 Designer, Hersteller und Zulieferer von Medizintechnik, die in der Diagnostik, Präventivmedizin, Behandlung und Linderung von Krankheiten und Behinderungen eingesetzt werden. Eucomed fördert ein ausgewogenes Maß an Richtlinien, das der Industrie die Erfüllung des wachsenden Healthcare-Bedarfs ermöglicht sowie der Anforderungen wichtiger Bezugsgruppen der Branche. Eucomed unterhält einen engen Dialog mit diesen wichtigen Stakeholdern und kommuniziert die Werte und den Nutzen der Medizintechnik durch gesundheitsökonomische Forschung, Sammlung von Daten, Services für die Mitglieder und einer klaren Kommunikationsstrategie.

PTC

PTC (Nasdaq: PMTC) unterstützt Fertigungsunternehmen dabei, aus attraktiven Produkten und einem differenzierten Wartungsangebot nachhaltige Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Mit den PTC-Lösungen können Unternehmen ihre Entwicklungs- und Wartungsprozesse über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg optimieren - von der Konzeption, der Entwicklung und der Beschaffung bis hin zum After-Market-Service. PTC wurde 1985 gegründet und beschäftigt rund 6.000 Experten rund um den Globus, das Unternehmen hat über 27.000 Kunden weltweit. - Zu den Kernbranchen von PTC zählen die Automobilindustrie, der Maschinen- und Anlagenbau, die Luft- und Raumfahrtindustrie, die High-Tech- und Elektronikindustrie, der Einzelhandel, die Schuh- und Textilindustrie oder die Medizingeräteindustrie. Weitere Informationen über PTC unter www.ptc.com