Neue Lösung für Mensch-Maschine-Interaktionen: PTC® launcht Pro / ENGINEER® Manikin®

Visualisierung, Simulation und Kommunikation in deutlich früherer Phase der Produktentwicklung senkt Kosten und Markteinführungszeit

(PresseBox) ( München, )
PTC (Nasdaq: PMTC), ein führender Anbieter von Softwarelösungen für die Produktentwicklung, bringt mit Pro/ENGINEER® Manikin® eine Lösung für die 3D-Modellierung von digitalen Menschmodellen auf den Markt. Damit können Konstruktionsteams digitale Figuren in ein CAD-Modell einfügen, um Mensch-Maschine-Interaktionen zu simulieren und zu kommunizieren. Anwender von Pro/ENGINEER, der parametrischen 3D CAD/CAM/CAE Lösung von PTC, einer zentralen Komponente des PTC-Produktentwicklungssystems, können mit den beiden neuen Modulen Pro/ENGINEER Manikin Extension und Pro/ENGINEER Manikin Analysis Extension Analysen zu Ergonomie und zu Mensch-Maschine-Beziehungen erstellen. Durch die Beschleunigung des Prozesses zur Teilekonstruktion und den sinkenden Bedarf an kostspieligen physischen Prototypen unterstützt Pro/ENGINEER Manikin Kunden dabei, innovative Produkte mit höherer Qualität bei zugleich reduzierten Kosten schneller auf den Markt zu bringen.

"Es ist bemerkenswert, wie gut die neuen Manikin-Module von PTC in Pro/ENGINEER integriert sind. Pro/ENGINEER Manikin visualisiert und simuliert digitale Menschmodelle auf den Rechnern der Ingenieure - innerhalb der CAD-Anwendung. Der Ingenieur muss kein Experte für Ergonomie sein", sagt John MacKrell, Senioranalyst bei CIMdata. "Das ist ein bedeutender erster Schritt für PTC für die softwaretechnische Unterstützung eines Mensch-zentrierten Konstruktionsansatzes. Pro/ENGINEER Manikin ermöglicht es den Kunden, ihre Produkte optimal auf die Bedürfnisse der Menschen abzustimmen, die sie nutzen, herstellen oder warten." Pro/ENGINEER Manikin ist industrieweit die erste, auf dem ISO-Standard basierende Lösung. Sie bietet umfassende, einfache Funktionalitäten und weltweit anwendbare Modelle zur Simulation und Kommunikation von Mensch-Maschine-Interaktionen.

Zu den besonderen Merkmalen von Pro/ENGINEER Manikin Extension und Pro/ENGINEER Manikin Analysis Extension gehören:

Pro/ENGINEER Manikin Extension
- Das schnelle Einfügen, Anpassen und Variieren von akkuraten, 3D-Humanmodellen auf Basis von Standards
- Das Kreieren von Reichweiten und Aktionsradien von Menschen sowie deren Blickwinkel, um die Restriktionen für eine Konstruktion zu verstehen
- Das Versetzen in die Perspektive des Anwenders der Maschine/des Produktes und das "Sehen" dessen, was die Figur sehen kann
- Die Beschleunigung der Konstruktion durch die Hinterlegung von Bibliotheken von kulturell unterschiedlichen Phänotypen von Menschen und Positionen/Bewegungen von Figuren

Pro/ENGINEER Manikin Analysis Extension
- Die Simulation, Kommunikation und Optimierung von manuellen Maschinen-Bedienungsabläufen durch die Validierung auf Basis von veröffentlichten Standards und Richtlinien
- Die Gewährleistung der Einhaltung von Gesundheits- und Sicherheitsrichtlinien und ergonomischen Standards. Dies beinhaltet Standard-Algorithmen für die Analyse von Aufgaben eines Arbeitsplatzes: das Heben und Senken (NIOSH 81/91), das Ziehen und Schieben (Snook), Kraftaufwand (GARG) und Körperhaltung (RULA)
- Schnellere Konstruktionsanalysen mit vereinfachten Arbeitsabläufen, um die Figur zu positionieren und bereits verwendete Bewegungsabläufe und Analysen wieder zu verwenden
- Erweiterte Funktionalitäten für das Berichten der Analyseergebnisse zu einem früheren Stadium im Produktentwicklungsprozess, um Produkte zu liefern, die genau gemäß den ergonomischen Bedürfnissen des Menschen konstruiert und optimiert werden

Ab Dezember 2008 stehen zudem Basisfunktionalitäten zur Figurmodellierung zur Verfügung, mit denen die Anwender eine vordefinierte Figur in ein CAD-Modell einfügen und verschiedene Haltungen und Positionen variieren können. Damit kann ein Verständnis davon gewonnen werden, wie ein Mensch in die geplante Konstruktion hineinpassen bzw. mit ihr interagieren würde. Diese zusätzlichen Funktionalitäten stehen Kunden mit aktuellen Wartungsverträgen von Pro/ENGINEER Wildfire 4.0 und späteren Versionen ohne Zusatzkosten zur Verfügung.

"Die neuen Funktionalitäten, die mit Pro/ENGINEER Manikin eingeführt werden, verbessern unsere Möglichkeiten, innovative Produkte für unsere Kunden zu entwickeln. Die Features lassen sich aber ebenso zur Optimierung der Produktion, der Fertigung und der Wartung unserer Produkte verwenden. Die Funktionalitäten zur Analyse von Blickwinkeln, Aktionsradien und weiteren ergonomischen Faktoren gewähren bereits zu einem deutlich früheren Zeitpunkt Einblick in die Produktkonstruktion und in den Entwicklungsprozess", kommentiert Patrick Hodgins, Chefingenieur bei Callaway Cars. "Die nahtlose Integration in Pro/ENGINEER und die leichte Handhabung wird die Annahme von Pro/ENGINEER Manikin zusätzlich fördern. Diese neuen Module werden es unserem Unternehmen ermöglichen, die Kosten für physische Prototypen zu senken und unsere Produkte schneller auf den Markt zu bringen."

"Mit den Funktionalitäten, Mensch-Maschine-Interaktionen bereits zu einem viel früheren Stadium der Produktentwicklung durchführen zu können, werden Innovationen und Optimierungen im Entwicklungsprozess nachhaltig unterstützt", sagt Michael Campbell, Senior Vice President Product Management bei PTC. "Da die Ingenieure bereits während der Produktentwicklung wissen, wie der Kunde mit dem Produkt physisch interagieren wird, können sie die Produkte noch genauer an die Bedürfnisse des Kunden anpassen. Mit dieser Technologie können die Kunden sicherere und bequemere Produkte für einen größeren Einsatzbereich entwickeln. Zugleich sinken die Kosten, die üblicherweise im Zuge der Prototypenphase entstehen. Pro/ENGINEER Manikin unterstreicht PTC's anhaltendes Bestreben, seinen Kunden leistungsstarke Technologie und Wertsteigerung zu liefern."

Pro/ENGINEER Manikin - Verfügbarkeit
Pro/ENGINEER Manikin Extension, Pro/ENGINEER Manikin Analysis Extension und die kostenlosen Basisfunktionalitäten werden voraussichtlich ab Dezember 2008 verfügbar sein. Sie stehen allen Kunden mit aktuellen Wartungsverträgen zu Pro/ENGINEER Wildfire 4.0 und späteren Versionen zur Verfügung. Als Sprachversionen wird es Englisch, Französisch, Deutsch, Koreanisch, Japanisch, Spanisch, Italienisch sowie vereinfachtes und traditionelles Chinesisch geben. Weitere Informationen zu Pro/ENGINEER Manikin unter: www.ptc.com/products/proengineer/manikin

* Der genaue Zeitrahmen für die Verfügbarkeit von Produkten, inklusive Features oder Funktionalitäten kann im Ermessen von PTC jederzeit verändert werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.