Kostenloses Testprogramm für ThingWorx Studio Augmented Reality von PTC

AR-Erfahrungen lassen sich in Minuten realisieren

München-Unterschleißheim, (PresseBox) - PTC bietet ab sofort ein kostenloses Testprogramm des ThingWorx Studios für erweiterte Realität (Augmented Reality, AR) im industriellen Internet der Dinge (IIoT) an. Damit sind Unternehmen in der Lage, Prototypen für Erlebnisse mit erweiterter Realität zu kreieren und die betriebliche Wertschöpfung zu steigern. Dank des kostenlosen Testprogramms stehen den Unternehmen die neuesten Funktionen des ThingWorx Studios zur Verfügung, sodass sie AR-Erfahrungen in Minuten erstellen können. Unternehmen, die am kostenlosen Testprogramm des ThingWorx Studios interessiert sind, können sich einfach auf der Webseite dafür anmelden.

ThingWorx Studio ist eine der schnellsten und einfachsten Methoden, um AR-Erlebnisse für das industrielle IoT zu erstellen. Das kostenlose Testprogramm richtet sich an Unternehmen, die AR in fünf wesentlichen Anwendungsbereichen einsetzen: Anzeige von IoT-Daten in AR-Dashboards, Erweiterung von schrittweisen Service-Anleitungen, Trainingsunterlagen, Vertrieb und Marketing sowie Design-Reviews. Diese Anwendungsfälle demonstrieren das breite Einsatzspektrum von erweiterter Realität im industriellen und unternehmerischen Bereich, wenn sie mit dem Internet der Dinge kombiniert wird.

„Erweiterte Realität hat ein unglaubliches Potenzial für das industrielle IoT; die Entwicklung von AR-Erfahrungen muss aber schnell und einfach sein“, sagt Mike Campbell, Executive Vice President für die ThingWorx Plattform bei PTC. „Das ThingWorx Studio wurde entwickelt, um AR die Komplexität zu nehmen. Dank der Teilnahme am kostenlosen Testprogramm des ThingWorx Studios steht den Unternehmen eines der leistungsfähigsten AR-Entwicklungswerkzeuge zur Verfügung. Die Anwender können AR-Erfahrungen bereits in wenigen Minuten erstellen.“

Das neue, kostenlose Testprogramm setzt auf dem erfolgreichen Pilotprogramm des ThingWorx Studios auf, das zwischen Juli 2016 und April 2017 lief. Über 1.500 Unternehmen nahmen daran teil und nutzten die AR-Werkzeuge des ThingWorx Studios, um neue AR-Erfahrungen im industriellen IoT-Umfeld zu erstellen, zu pilotieren und Prototypen zu realisieren. Zu den Pilotkunden gehörten unter anderem Oracle, Solar Turbines, OSIsoft, Fujitsu Network Communication und EPAM. Insgesamt wurden die neuen, speziell für den industriellen und betrieblichen Einsatz entwickelten AR-Erfahrungen über 100.000 Mal angezeigt. Es war das erste AR-Pilotprogramm in dieser Größenordnung für das industrielle IoT, bei dem die Einfachheit und Geschwindigkeit der Erstellung und Veröffentlichung demonstriert wurde.

Die Teilnahme am Pilotprogramm erlaubte es Unternehmen wie Oracle, den innovativen Mehrwert, den AR für ihre bestehenden Kundenlösungen bedeutet, zu evaluieren. „Mit dem Pilotprogramm des ThingWorx Studios von PTC konnten wir feststellen, wie sich die bestehenden CX Produkte mit AR erweitern lassen, um übergreifend eine robustere Kundenerfahrung in der Oracle Service Cloud, der Oracle IoT Cloud und der Oracle Commerce Cloud zu bieten“, sagt Shon Wedde, Oracle Senior Director für CX Produktmanagement. „Wir freuen uns darauf, in unserer Innovation Session bei der Call Center Week in Las Vegas vom 24. bis 30. Juni aufzuzeigen, wie Unternehmen AR integrieren können, um die Möglichkeiten der Selbstbedienung zu erweitern und den Service und Kundendienst zu verbessern.“

Das ThingWorx Studio ist Teil der ThingWorx Plattform für das industrielle IoT von PTC. Durch integrierte Nutzung der Bilderkennungstechnologie aus Vuforia® sorgt das ThingWorx Studio für eine Demokratisierung der AR-Entwicklung. Es erlaubt Anwendern, AR-Erfahrungen zu erstellen und zu veröffentlichen, ohne dass diese über Programmierungs- oder Codierungskompetenzen verfügen müssen. Die Ersteller von Inhalten können verfügbare 3D-Daten z.B. aus CAD-Systemen nutzen, um AR-Modelle und Erfahrungen zu erstellen und zu veröffentlichen. Dank einer codierungsfreien „drag & drop“-Schnittstelle reduziert sich die Zeit zur Erstellung von AR-Inhalten von Stunden auf wenige Minuten. Als Teil der ThingWorx Plattform für das industrielle IoT ermöglicht das ThingWorx Studio den Erstellern von Inhalten, Daten aus den vernetzten Produkten über ThingWorx in ihre AR-Erfahrungen einfließen zu lassen. Ist die AR-Erfahrung generiert, können Daten des Produktes, beispielsweise Temperatur, Benzinfüllstand oder Betriebsgeschwindigkeit, angezeigt werden. Damit steht eine einfache digitale Schnittstelle für Verbrauchsinformationen zur Verfügung.

Weitere Informationen


Das kostenlose Testprogramm des ThingWorx Studios
ThingWorx Plattform für das industrielle IoT
ThingWorx Studio

PTC

PTC (NASDAQ: PTC) bietet die robusteste Technologie für das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) weltweit. 1986 hat das Unternehmen bereits die digitale 3D-Entwicklung revolutioniert und 1998 als erstes Unternehmen internetbasiertes PLM vermarktet. Heute vereinen die führende IoT- und Augmented Reality-Plattform sowie die bewährten Software-Lösungen von PTC die physikalische und die digitale Welt und prägen damit Entwicklung, Betrieb und Service von Produkten auf eine neue Weise. Mit der PTC Technologie können sowohl die globale Fertigungsindustrie als auch ein breites Umfeld an Partnern und Entwicklern bereits jetzt von den Möglichkeiten des IoT profitieren und Innovationen vorantreiben.

Weitere Informationen über PTC unter www.ptc-de.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.