Analyse Messtechnik für Hochgeschwindigkeits-Netzwerke

Intelligentes passives Netzwerkmonitoring für Gigabit, POS, ATM und TDM

(PresseBox) ( Krailling, )
Psiber Data GmbH erweitert sein Produktportfolio und bietet nun mit NetQuest Lösungen zur Konvertierung unterschiedlicher Transport-Technologien für Hochgeschwindigkeits-Netzwerke an. NetQuest stellt mit der OptiCop-Serie, eine Reihe intelligenter Produkte vor, um Netzwerkanalyse/Monitoring in Carrier- oder Enterprise Netzwerken unabhängig von der Datenlast oder Transport-Technologie zu ermöglichen. Diese passiven Lösungen ermöglichen die Weitergabe von Netzwerkdaten ohne Paketverlust auf mehrere Analyseausgänge oder die Aggregation von mehreren Eingangssignalen zu einem oder mehreren Ausgangssignalen. Weitere Eigenschaften wie Filterung erleichtern eine Analyse der Netzwerkdaten. Bei permanenter Installation über TAPs, muss die Verbindung nicht mehr unterbrochen werden, um Netzwerkmonitoring oder-Analyse durchzuführen. Dabei stehen je nach Transport-Technologie und Geschwindigkeit unterschiedliche OptiCop Converger-Produktreihen zur Verfügung: P-Serie für POS , A-Serie für ATM, T-Serie für TDM die E-Serie für Ethernet und OptiCop Interceptor für Lawful Interception Systeme.

Netzwerke stellen Netzwerkadministratoren vor neue Herausforderungen hinsichtlich Fehlersuche und Monitoring. Nicht immer stehen für alle Netzwerk-Technologien die richtigen Messgeräte zur Verfügung.

Mit OptiCop Converger integriert in ein Netzwerk, besteht die Möglichkeit, interessante Datenflüsse oder Applikationen zu filtern und diese Daten an einen oder mehreren Analysatoren bzw. Monitoringgeräte mit Ethernet-Anschluss verlustfrei weiterzugeben. Es können auch mehrere Datenströme durch Aggregation auf einen Ausgangs-Port zusammengeführt und analysiert werden. OptiCop Converger erfasst die Netzwerkdaten von elektrisch oder optisch basierenden Ethernet Netzwerken im Promiscuous Mode mit SFP/XFP basierender Anschlusstechnologie.

Der Einsatz von OptiCop Converger ermöglicht eine Überwachung unterschiedlicher Transport-Technologien wie POS, ATM, oder TDM durch Konvertierung der Eingangssignale auf Ethernet-Ports, mit normalem Ethernet basierten Analyse-/Monitoring Systemen. Bei 10 GB Netzwerken wird das Eingangssignal auf 1 GB konvertiert. Um einen Paketverlust durch Lastspitzen bei 10 GB Netzwerken zu vermeiden, wird durch die OptiCop Filterfunktion das Eingangssignal auf mehrere Ausgangsports verteilt.

Die OptiCop E-Serie kann das Eingangssignal in drei unterschiedlichen Verfahren an die Ausgangs-Ports senden:

- Durch One-to-Many wird das Eingangssignal auf mehrere Ausgangs-Ports verteilt. Diese Funktion ist bei hohen Lastspitzen sehr sinnvoll, da der Verkehr durch Einsatz von Filtern auf mehrere Ausgänge verteilt werden kann.
- Bei Many-to-Many werden mehrere Eingangssignale auf mehrere Ausgangs-Ports verteilt. Dies ermöglicht die Daten von mehreren Netzwerken oder auch Netzwerksegmenten auf unterschiedlichen Ausgangsport zu verteilen.
- Many-to-One aggregiert mehrere Eingangssignale in ein Ausgangssignal. Diese Funktion ist nur bei gering belasteten Netzwerken zu empfehlen.

Die von NetQuest entwickelte Hybrid Inspection Technology (HIT), ermöglicht durch spezielle Hardware-Algorithmen die Filterung der erfassten Daten und eine intelligente Weitergabe der Daten an unterschiedliche Ports. Der Anwender kann entscheiden, welche Netzwerk-Daten an welche Analyse-Monitoring Systeme weitergegeben werden. Interessant ist diese Funktion auch unter dem Aspekt der Netzwerk-Sicherheit, zum Beispiel bei der Analyse von vertraulichen Netzwerkapplikationen wie z.B. VOIP!

Auf das Management der OptiCop Converger kann entweder lokal über seriellen Anschluss oder Remote über Telnet zugegriffen werden. Beide Anschlüsse sind hinsichtlich Sicherheit durch Multi-Level Passwörter geschützt. OptiCop Converger beinhalten einen SNMP V1-V3 Agent und unterstützen damit GET, SET und TRAP Funktionalität. Das NetQuest eigene UDP basierende Kontroll-Protokoll GSCP, unterstützt eine einfache Integration der OptiCop Converger in bestehende Netzwerk Management Systeme.

Die OptiCop Serie von NetQuest ermöglicht den Anschluss von Netzwerkanalysatoren oder Monitoring-Systemen mit Ethernet-Anschluss in Hochgeschwindkeits-Netzwerken mit unterschiedlicher Transport-Technologie oder Netzwerk Geschwindigkeit. Dadurch reduziert sich deutlich der Bedarf an Messgeräten für unterschiedliche Transport-Technologien wie POS, ATM, TDM oder 10GB Netzwerken.

An die Geräte der OptiCop Serie können unterschiedliche Analysegeräte und Monitoring-systeme angeschlossen werden

- Netzwerk Paket Analysatoren
- Perfomance Management Probes
- Lawful Intercept Systeme
- Security/NAC Geräte
- Traffic Analyzers
- Bulk Data Recorders

Die OptiCop Serie gibt es ab € 39.500.- zzgl. ges. Mw St., ab sofort verfügbar bei Psiber Data GmbH, Krailling.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.