PSI und Vodafone stellen neue Push-to-Talk-Lösung auf der CeBIT 2009 vor

(PresseBox) ( Berlin, )
Gemeinsam mit Vodafone präsentiert PSI auf der CeBIT in Hannover vom 3. bis 6. März 2009 (Pavillon 32) einen neuen Push-to-Talk Dienst (PTT) für eine Gruppenruflösung. Push-to-Talk ermöglicht über das Vodafone Mobilfunknetz direkte Sprechverbindungen von Personen zu Personen, ähnlich wie beim Bündelfunk oder Walkie-Talkie.

Dabei werden einzelne Teilnehmer direkt angesprochen oder eine Gruppe von Teilnehmern wird ausgewählt und gerufen. Die Sprechverbindung wird aktiviert, indem eine spezielle PTT-Taste auf dem Endgerät gedrückt wird. Voraussetzung für die Nutzung von Push-to-Talk ist ein Handyvertrag mit Datentarif bei Vodafone.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, den Gruppenruf mit Ortbezug zu nutzen. Jedes Handy kann über GPS- oder Mobilfunkzellen-Ortung lokalisiert und der genaue Standort auf einer Geokarte angezeigt werden. Mit den Standortinformationen können dynamische Gruppen gebildet werden, etwa Taxis, die sich im Umkreis von fünf Kilometern um ein Fußballstadion befinden. Es lassen sich auch feste Suchkreise, beispielsweise im Umkreis eines Flughafens, definieren. Diese werden automatisch PTT-Gruppen zugeordnet, wenn die Teilnehmer in den Suchkreis einfahren.

Die Push-to-Talk-Lösung ist unter anderem für die Betriebsysteme Symbian S60 und Windows Mobile 6 erhältlich. Die Anzahl der unterstützten Gerättypen wird kontinuierlich erweitert. Weitere Informationen unter www.psi.de/ptt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.