PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 909319 (proWissen Potsdam e.V.)
  • proWissen Potsdam e.V.
  • Am Kanal 47
  • 14467 Potsdam
  • http://www.prowissen-potsdam.de
  • Ansprechpartner
  • Andrea Jacob
  • +49 (331) 977-4592

"Design Thinking - offen denken, besser arbeiten"

Vortragsreihe "Potsdamer Köpfe" im Bildungsforum

(PresseBox) (Potsdam, ) Am Samstag, den 16. Juni um 11:00 Uhr, ist Dr. Claudia Nicolai, Academic Director am Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH (HPI), in der Vortragsreihe „Potsdamer Köpfe“ in der Wissenschaftsetage zu Gast und erläutert, was sich hinter dem Begriff „Design Thinking“ verbirgt.

Themen wie Innovation, Kreativität und Veränderung beschäftigen uns heutzutage mehr denn je und dabei reicht es meist nicht mehr aus, mit herkömmlichem Expertenwissen an die Lösung von komplexen Problemen zu gehen. Beim Design Thinking handelt es sich um einen Gestaltungsansatz, der sich auf die Suche nach dem Neuen macht, ganz bewusst auf Kollaboration über Fachgrenzen hinweg setzt und dabei nicht vergisst, für wen eigentlich neue Produkte, Dienstleistungen oder soziale Innovationen entwickelt werden. Um in interdisziplinären Teams Freiräume zum Denken und zum Gestalten von Lösungen zu finden, benötigt es neue Lern- und Arbeitsumgebungen, die die Zusammenarbeit unterstützen und fördern.

Dr. Nicolai promovierte im Bereich des strategischen Managements. An der Universität Witten/Herdecke beschäftigte sie sich mit Forschungsfragen zu strategischen Innovationen, Konsumtrends und Business Development. Sie wirkte als freie Unternehmensberaterin sowie als Professorin für Strategische Kommunikation an der Universität der Künste Berlin. Seit 2010 gestaltet Nicolai die Design Thinking Lehr- und Forschungsprogramme an der HPI D-School. Neben der Konzeption und Gestaltung in der Lehre zählt die Entwicklung von Partnerschaften mit internationalen akademischen Institutionen sowie mit Unternehmenspartnern zu ihren Schwerpunkten. So hat sie die D-School in Malaysia (genovasi) sowie die HPI D-School an der University of Cape Town mit aufgebaut ebenso wie sie das Biothinking-Programm an der Charité mit entwickelt hat. Gemeinsam mit ihrem Team forscht sie zu Fragen des Business Designs und Innovationsmanagements, neuer Arbeitswelten und Leadership sowie zur Teamdynamik.

In der Vortragsreihe Potsdamer Köpfe in der Wissenschaftsetage erfahren die Gäste Aktuelles und Spannendes aus Wissenschaft und Forschung. Sie können den Expertinnen und Experten aller Disziplinen einmal im Monat bei ihrer Arbeit „über die Schulter schauen“.

- 16.06.2018 | 11:00 – 12:30 Uhr
- Dr. Claudia Nicolai, HPI
- Wissenschaftsetage | 4. OG, Raum Volmer
- Eintritt: 5,00 Euro | Schüler und Studierende frei
- Parallel findet in der Kinderwelt der Stadt- und Landesbibliothek ein kostenloses Vorleseprogramm für Kinder statt.

proWissen Potsdam e.V.

Der Verein proWissen Potsdam wurde im April 2004 gegründet. Ziele sind die Förderung von Wissenschaft und Forschung, Wissenschaftskommunikation in die breite Öffentlichkeit sowie der Ausbau eines Netzwerkes von Hochschulen, wissenschaftlichen Institutionen, Wirtschaft, Kultur, Politik, Stadt und Bürgern in Potsdam und Brandenburg. ProWissen wird finanziert von der Landeshauptstadt Potsdam und über 65 wissenschaftlichen Einrichtungen sowie Privatpersonen. Der Verein bietet neben der Ausstellung "FORSCHUNGSFENSTER" ein vielfältiges Programm von einmaligen Aktionen über langfristige Projekte bis hin zu regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen rund um das Thema Wissenschaft.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.