Neuauflage des Online-Patentführerscheins

Erfolgreiches Bildungsangebot zur Nutzung von Patenten für Hochschulen und Unternehmen

(PresseBox) ( Mülheim an der Ruhr, )
Aufgrund der guten Resonanz auf die virtuelle Fortbildung zum Patentschutz für Innovationen aus Hochschulen, erscheint der Internetauftritt des Patentführerscheins im neuen Design und mit aktualisierten Inhalten. Nach dreimonatiger Überarbeitungszeit durch die Patentvermarktungsgesellschaft PROvendis und das Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht (ITM) ist der Patentführerschein wieder unter der Domain http://www.patentfuehrerschein.de abrufbar. Neben den optischen Änderungen ist auch der Inhalt gründlich überarbeitet worden. Neu sind zum Beispiel die nach jeder Lerneinheit unabhängig zu absolvierenden Zwischentests, die es den Teilnehmern ermöglichen, das gelernte Wissen direkt zu überprüfen und damit zu festigen. Am Ende entscheidet das Ergebnis des Abschlusstests darüber, ob der Prüfling die Fortbildung erfolgreich absolviert und ein entsprechendes Qualifizierungszertifikat erhält. Interessenten, die zunächst einen kurzen Eindruck über die Inhalte des Patentführerscheins bekommen möchten, stehen ein Gastzugang sowie ein Demo-Test zur Verfügung. Insgesamt wurde die Nutzerfreundlichkeit des Auftritts deutlich gesteigert.

Der Patentführerschein

Ziel der kostenlosen Fortbildung des Patentführerscheins ist es, sowohl Wissenschaftlern an Hochschulen als auch Patentverantwortlichen von kleinen und mittleren Unternehmen, einen Überblick über die Grundzüge des Patentrechts und des Arbeitnehmererfindungsgesetzes zu verschaffen. Dafür stehen zielgruppenorientiert zwei differenzierte Lernmodule zur Verfügung. In bis zu elf Kapiteln werden die wesentlichen praxisrelevanten Inhalte - auch für Nichtjuristen - verständlich dargestellt. Mit einem Zeitaufwand von circa 40 Stunden können sich die Teilnehmer der Fortbildung grundlegende Kenntnisse über die rechtlichen Möglichkeiten zur Absicherung von Forschungsergebnissen sowie deren wirtschaftliches Potenzial aneignen. Zudem werden die wichtigsten Fallstricke bei der Patentverwertung aufgezeigt, die es zu beachten gilt. Nach bestandener Online-Prüfung erhalten die Absolventen des Patentführerscheins ein von den Projektpartnern PROvendis und ITM ausgestelltes Zertifikat. An die Teilnahme werden keinerlei Voraussetzungen geknüpft, so dass grundsätzlich jeder Interessent den Patentführerschein absolvieren kann.

ITM

Das ITM ist das Landeskompetenzzentrum (NRW) im Bereich Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht und gehört der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der WWU Münster an. Die zivilrechtliche Abteilung unter Leitung von Prof. Dr. Thomas Hoeren beschäftigt sich mit sämtlichen Rechtsproblemen der elektronischen Datenverarbeitung. Im Blickfeld des Forschungsinteresses stehen dabei Fragen des Urheberrechts und des E- Commerce. Die an die zivilrechtliche Abteilung angegliederte Forschungsstelle für gewerblichen Rechtsschutz kümmert sich darüber hinaus um sämtliche Fragen des Marken-, Patent- und Geschmacksmusterrechts.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.