PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 126434 (PROKON Nord Energiesysteme GmbH)
  • PROKON Nord Energiesysteme GmbH
  • Gustav-Elster-Str. 1
  • 26789 Leer
  • http://www.prokonnord.de
  • Ansprechpartner
  • Pressekontakt
  • +49 (491) 979901-10

AREVA übernimmt Mehrheit beim Offshore-Windenergieanlangenhersteller Multibrid

(PresseBox) (Leer, ) Der französischen Energiekonzern AREVA übernimmt 51 Prozent der Anteile an der Bremerhavener Multibrid Entwicklungsgesellschaft mbH von dem deutschen Offshore-Windenergie-Pionier PROKON Nord Energiesysteme GmbH. Die Vertragsunterzeichnung für das Joint Venture erfolgte am vergangenen Donnerstag. Der Wert des Herstellers von 5 MW-Offshore-Windenergieanlagen wurde auf 150 Millionen Euro festgelegt.

Der Ausbau der Offshore-Windenergie ist eines der zentralen Ziele der europäischen Klimaschutzpolitik – die Multibrid M5000 verfügt über einen technologischen und zeitlichen Vorsprung in der Multimegawatt-Offshore-Technologie. Die prall gefüllte Projektpipeline von PROKON Nord bildet eine solide Basis für die neue, beginnende Serienfertigung in Bremerhaven.

„Mit AREVA haben wir den starken Partner gefunden, mit dem wir in den nächsten Jahren unsere Position am Markt noch weiter stärken und ausbauen werden“, so Ingo de Buhr, Geschäftsführer von PROKON Nord. „Mit der Finanzkraft und den weltweiten Aktivitäten von AREVA wollen wir den Zukunftsmarkt der Offshore-Windenergie strategisch europaweit ausbauen.“

Der Prototyp der M5000 wurde im Dezember 2004 errichtet. Multibrid erhielt im Juni 2007 den Auftrag zur Lieferung der ersten sechs Anlagen für das deutsche Offshore-Testfeld „alpha ventus“ im kommenden Jahr. Ende 2008 beginnt Multibrid mit der Auslieferung der ersten Anlagen für den ersten französischen Offshore-Windpark „Côte d’Albâtre“. Die Bauarbeiten für zwei weitere große Projekte in der deutschen Nordsee mit jeweils 80 Windrädern vom Typ M5000 sollen planmäßig ebenfalls im Jahr 2009 beginnen. Die geplanten Offshore-Windparks haben insgesamt eine installierte Leistung von 905 MW.

Die Offshore-Windenergieanlage M5000 ist speziell für die rauen Bedingungen auf See entwickelt. Die Anlage vereint ein patentiertes Luftaufbereitungssystem, die redundante Auslegung nahezu aller Nebenaggregate und eine Vielzahl anderer Offshore-Spezifika. So sind eine hohe Zuverlässigkeit, eine lange Lebensdauer sowie lange Wartungsintervalle garantiert.

Multibrid Entwicklungsgesellschaft mbH produziert die Gondel der M5000 in Bremerhaven.
Die Transaktion wird nach Genehmigung durch das Bundeskartellamt wirksam.

Der Verkaufsprozess wurde im Auftrag von PROKON Nord organisiert und begleitet von:
Mortimer Menzel, Partner, Augusta & Co Merchant Bank, London/Frankfurt
RA Lutz Hartmann, HEIDE RECHTSANWÄLTE für M & A, Gesellschaftsrecht, Vertragsverhandlung
RA Philipp v. Tettau, MÜLLER-WREDE & Partner Rechtsanwälte für Anlagenlieferungsverträge, Generalunternehmerverträge, Rotorblattlieferungsverträge

PROKON Nord Energiesysteme GmbH

Das Kerngeschäft der PROKON Nord Energiesysteme GmbH umfasst die Planung, die Durchführung der Genehmigungsverfahren, die Finanzierung sowie den Bau und Betrieb von regenerativen Energiesystemen seit 1997. Das Geschäftsfeld hat sich von der anfänglichen Fokussierung auf die Onshore-Windenergie enorm erweitert: Planungen für Offshore-Windparks, der Bau modernster Biomasseheizkraftwerke, die Errichtung einer Bioethanolanlage in Stade, die Übernahme des Offshore-Windenergieanlagenherstellers Multibrid sowie Energie- und Dampfversorgung dritter Unternehmen durch Ersatzbrennstoffanlagen umfassen das aktuelle, vielfältige Tätigkeitsgebiet des norddeutschen Unternehmens.