PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 427839 (proKlima GbR)
  • proKlima GbR
  • Glockseestraße 33
  • 30169 Hannover
  • http://www.proklima-hannover.de
  • Ansprechpartner
  • Markus Dipl.-Ing. Glombik
  • +49 (511) 430-3139

Internationale Passivhaustagung erneut in Hannover

proKlima ermöglicht Zuschlag für renommierten Kongress

(PresseBox) (Hannover, ) Die 16. Internationale Passivhaustagung findet am 4. und 5. Mai 2012 im Hannover Congress Centrum (HCC) statt. Nach 2006 kommt der weltweit größte Kongress für energieeffizientes Bauen damit zum zweiten Mal in die Leinestadt. Ausschlaggebend hierfür: die jahrelange gute Zusammenarbeit zwischen dem veranstaltenden Passivhaus Institut und dem enercity-Fonds proKlima, das vorbildliche Engagement der Landeshauptstadt Hannover für den Passivhausstandard und nicht zuletzt die erfolgreiche erste hannoversche Passivhaustagung. "Wir haben in der Region Hannover viele gute Passivhaus-Anschauungsbeispiele zu bieten - sowohl bei Wohn- als auch bei Nichtwohngebäuden", verdeutlicht proKlima-Geschäftsführer Harald Halfpaap. "Davon werden sich auch die internationalen Fachleute bei ergänzenden Exkursionen überzeugen können."

Mehr als 1.000 Kongressteilnehmer aus aller Welt nehmen an der jährlich stattfindenden Passivhaustagung teil, die 2011 in Innsbruck Station machte. Begleitend zur Tagung lädt eine Passivhaus-Ausstellung zum Besuch ein, die intelligente Lösungen für Neu- und Altbauten präsentiert und allen Interessenten offensteht.

Das Passivhaus ist der Maßstab für energieeffizientes Bauen weltweit: Keinem anderen Baustandard gelingt es, mit derart geringen Mehrinvestitionen Energieeinsparungen von bis zu 90 Prozent zu erzielen. Deshalb ist das Passivhaus heute mit über 32.000 Einheiten in Europa die Basis des "nearly zero energy buildings", welches ab 2020 in Europa als Baustandard verpflichtend wird.

proKlima GbR

proKlima, im Juni 1998 gegründet, wird von den Städten Hannover, Hemmingen, Laatzen, Langenhagen, Ronnenberg und Seelze (zusammen das proKlima-Fördergebiet) sowie der Stadtwerke Hannover AG (enercity) finanziert. enercity trägt den Großteil des jährlichen Fondsvolumens von rund fünf Millionen Euro. Mit seinem Know-how und Zuschüssen unterstützt proKlima insbesondere:

- Energieeffizientes Bauen und Modernisieren
- Energiesparberatungen
- Installation von Solarwärme- und Holzheizanlagen
- Fernwärmeanschlüsse und den Einbau von Blockheizkraftwerken
- Ausstattung von Schulen mit Unterrichtsmaterialien zu Klimaschutz und erneuerbaren Energien

Der europaweit einzigartige Klimaschutzfonds bewilligte von 1998 bis 2010 Fördermittel in Höhe von mehr als 45 Millionen Euro. Die Vergabe der Zuschüsse erfolgt nach vier festgelegten Kriterien: Die CO2-Effizienz, die absolute CO2-Reduzierung, die Multiplikatorenwirkung und der Innovationsgrad der Maßnahmen sind ausschlaggebend.

Weitere Infos: www.proklima-hannover.de

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.