Internationalisierung ein Plus für Freiberufler

(PresseBox) ( Hamburg, )
Internationalisierung in der Projektarbeit ist einer der Trends 2011. Während die Globalisierung der großen Unternehmen immer weiter voranschreitet, ziehen nun auch KMU und Freiberufler nach. Das zeigen auch die Zahlen des monatlichen Marktmonitors der projektwerk GmbH. Von 22.333 Profilen auf projektwerk IT sind mittlerweile 496 Profile international. Diese Profile verteilen sich auf 47 Länder und demonstrieren so eine Heterogenität, die kennzeichnend ist für die Globalisierung. Zwar liegen die Nachbarländer Schweiz und Österreich nach wie vor deutlich auf den ersten beiden Positionen, gefolgt werden sie jedoch vom Wachstumsmarkt Indien, den USA und Polen.

Die Internationalisierung des Projektmarktes eröffnet den Freiberuflern ganz neue Möglichkeiten, da sie nicht mehr auf Projekte im eigenen Land angewiesen sind. "Aber hier handelt es sich nicht um eine Einbahnstraße - auch Unternehmen profitieren in hohem Maße von der zunehmenden Internationalisierung. So kann beispielsweise der Fachkräftemangel, der für viele Unternehmen eine nicht zu unterschätzende Bedrohung für das Wachstum ausmacht, durch den Einsatz von Fachkräften und Experten aus anderen Ländern abgefangen werden", betont projektwerk-Geschäftsführerin Dr. Christiane Strasse. projektwerk diene hier als Plattform, um im Rahmen der Internationalisierung Kontakte zu knüpfen und Sicherheit zu gewinnen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.