Erfolgreiche Partnerschaft - PWO und Bosch unterhalten langjährige Geschäftsbeziehungen

(PresseBox) ( Oberkirch, )
Der Vorstand der Progress-Werk Oberkirch AG hat am Hauptsitz des Konzerns in Oberkirch eine hochrangige Delegation der Robert Bosch GmbH empfangen. Nach Oberkirch gekommen waren unter anderem der Vorsitzende der Geschäftsführung Dr. Volkmar Denner sowie der stellvertretende Vorsitzende Dr. Stefan Asenkerschbaumer.

Beide Unternehmen verbindet eine langjährige Partnerschaft. PWO ist Vorzugslieferant von Bosch und wurde dafür bereits mehrfach ausgezeichnet. PWO beliefert Bosch mit verschiedenen hochkomplexen Metallkomponenten wie beispielsweise Gehäusen für Elektromotoren. "Mit zahlreichen Innovationsfortschritten haben wir diese fortwährend verbessert, zuletzt als Lösung in Leichtbauweise", erklärte Dr. Volker Simon, Vorstandssprecher von PWO. "Auf Basis des schnellsten Produktionsprozesses der Welt, den wir in Oberkirch etabliert haben, fertigen wir auch in Deutschland auf international konkurrenzfähigem Kostenniveau", so Simon weiter.

"PWO und Bosch blicken auf eine jahrzehntelange erfolgreiche Geschäftsbeziehung zurück.", sagte der Bosch-Chef. "Wir schätzen die hohe Innovationskraft, die internationale Wettbewerbs-und Lieferfähigkeit und die Liefertreue von PWO", hob Dr. Denner hervor. PWO-Chef Simon betonte: "Global agierende Kunden wie Bosch wollen mit Zulieferern zusammenarbeiten, die weltweit präsent sind. Deshalb beliefern wir Bosch immer stärker auch von unseren Auslandsstandorten. Dies unterstreicht die Bedeutung der internationalen Positionierung des PWO-Konzerns."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.