Progress Software kündigt Connectivity-Lösung für Hadoop Hive an

Köln, (PresseBox) - Die neue Connectivity-Lösung DataDirect Connect XE ODBC Driver für Hadoop Hive von Progress Software ermöglicht einen sehr schnellen und direkten Zugriff auf das verteilte Hadoop-Dateisystem und Hive-Data-Warehouses.

Der DataDirect Connect XE ODBC Driver für Hadoop Hive von Progress Software bietet eine zuverlässige, sichere und hochskalierbare Verbindung zu den wichtigsten Hadoop-Implementierungen. Unternehmen sind damit in der Lage, von ihren vorhandenen SQL-basierten Business-Intelligence-Anwendungen auch auf Datenbestände zuzugreifen, die in Hadoop-Hive-Data-Warehouses vorliegen. Hive stellt eine in Java programmierte Data-Warehouse-Infrastruktur bereit, die das verteilte und hochverfügbare Dateisystem von Hadoop nutzt. Hadoop ermöglicht es, umfangreiche Rechenoperationen mit sehr großen Datenbanken auf Computer-Clustern durchzuführen.

DataDirect Connect XE ODBC Driver für Hadoop Hive unterstützt die weit verbreiteten Hadoop-Frameworks wie Apache, Cloudera, MAPR und Amazon EMR. Entwickler können die Connectivity-Lösung unter Windows, Red Hat Enterprise Linux, Solaris, SUSE Linux, AIX und HP-UX einsetzen.

Progress Software ist mit seinen DataDirect-Technologien führend bei der Datenkonnektivität und bietet unter Einsatz bewährter und neuester Standards umfassende Softwarelösungen zur Verbindung unternehmenskritischer Anwendungen mit Daten und Services auf beliebigen Plattformen. Weltweit vertrauen Softwareentwickler auf DataDirect-Produkte (http://www.data-direct-tech.de), um ihre Applikationen über standardbasierte Schnittstellen wie ODBC, JDBC, ADO.NET, XQuery und SOAP mit einer Vielzahl von Datenquellen zu verbinden. Mehr als 300 führende unabhängige Softwareanbieter nutzen die DataDirect-Komponenten in ihren Lösungen. Darüber hinaus haben Tausende von Unternehmen die DataDirect-Technologien von Progress Software im Einsatz, um die Datenkonnektivität für verteilte Systeme zu vereinfachen und effizienter zu gestalten sowie die Komplexität der Mainframe-Integration zu verringern.

"Die Open-Source-Lösungen Apache Hadoop und Hive eröffnen Unternehmen vielfältige Möglichkeiten, riesige Datenmengen zu speichern und in einer verteilten Umgebung auszuwerten. Sie können damit schnell und kostengünstig Big-Data-Projekte starten", sagt Michael Benedikt, Vice President und Business Line Manager bei Progress DataDirect. "Wir haben viele Anfragen von Kunden und Partnern zum Thema Big Data erhalten und bieten ihnen jetzt mit DataDirect Connect XE ODBC Driver für Hadoop Hive die Möglichkeit, Hadoop und Hive rasch und problemlos nutzen zu können."

Der DataDirect Connect XE ODBC Driver für Hadoop Hive wird Ende Oktober 2012 verfügbar sein. Ab September steht ein Preview bereit. Weitere Informationen dazu gibt es unter http://www.datadirect.com/product-downloads/apache-hadoop-hive-odbc.html.

Progress Software GmbH

Progress Software vereinfacht die Entwicklung, die Implementierung sowie die Verwaltung unternehmenskritischer Applikationen und reduziert die Komplexität und die Total Cost of Ownership - egal ob im eigenen Rechenzentrum oder in einer beliebigen Cloud, auf jeder Plattform und auf jedem Endgerät. Weitere Informationen sind verfügbar unter www.progress.com. Hauptsitz von Progress Software in Deutschland ist Köln. Weitere Informationen: http://www.progress.com/... oder Tel. +49-221-935 79-0.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.