Systemmanagement schließt Sicherheitslücken

(PresseBox) ( , )
Altiris entwickelt Patchmanagement Lösung für automatische Sicherheitsupdates unter Windows, UNIX und Linux

Landau, 11.04.2003 – Altiris begegnet der rapide anwachsenden Nachfrage nach Software, die das Durchführen von Sicherheitsupdates automatisiert und bietet ab Mai das selbst entwickelte Altiris Patch Management Toolkit. Aufgeschreckt durch den Wurm "Slammer" erkennen immer mehr Unternehmen die Notwendigkeit eines geordneten Patchmanagements und suchen nach Lösungen, die ohne den üblichen hohen Personalaufwand auskommen. Altiris Patch Management Toolkit wird komplett in die Altiris Systemmanagement Suite integriert und das Einspielen von Sicherheitsupdates für Betriebssysteme und Programme automatisieren. Das Tool unterstützt sowohl Windows-Plattformen als auch UNIX und Linux.
Zurzeit bietet Altiris ein Policy-basiertes Konfigurationsmanagement, das bereits die Grundfunktionen automatischen Patchmanagements aufweist.

Das Altiris Patch Management Toolkit bietet folgende Neuerungen:

- Patch Tracking – Selbständiges Scannen nach neuen Patches für eingesetzte Software

- Volle Integration – Erweiterung der Möglichkeiten der Altiris Client Management Suite und der Altiris Server Management Suite

- Multiple Plattformen – Unterstützung der Betriebssysteme Windows, UNIX und Linux inkl. Applikationen (auch von Drittherstellern)

- Hardware – Sicherheitsprüfung eingesetzter Hardware mit automatischer Einspielung von Updates

Das meint Altiris

Die meisten Angriffe von Viren und Würmern können mit Patchmanagement und Best Practices vereitelt werden", erklärt Christof Majer, Marketing Director Altiris EMEA. "Viele unserer Kunden schützen ihre Systeme erfolgreich, indem sie unsere Software dazu verwenden, anfällige Software zu erkennen und Service Packs oder Hotfixes aufzuspielen. Um diesen Bedarf der Kunden an durchdachtem Patchmanagement und Sicherheitsanalyse gerecht zu werden, entwickeln wir zurzeit eine Lösung, die auf zahlreichen Hardware- und Software-Plattformen läuft. Unsere Vision des IT Lifecycle Management aus einer Hand runden wir mit dem Altiris Patch Management Toolkit ab."

Das meint die Aberdeen Group

"Weltweit geben Unternehmen jährlich mehr als 2 Mrd USD aus, um Patches für Sicherheitslücken herauszufinden, Prioritäten festzulegen und sie aufzuspielen", kommentiert Eric Hemmendinger von der Aberdeen Group. "Der Trend verstärkt sich und IT-Entscheider sehen noch kein Ende ab. Die Aufgaben des IT-Personals hierbei ist weitgehend manuell, Zeit raubend und ohne Alternative. Mit einem intelligenten Einsatz von Automatisierung können die Prozesse beschleunigt und viel lückenloser durchgeführt werden."

Verfügbarkeit

Im Mai 2003 wird Altiris das Patch Management Toolkit als kostenlosen Download für Anwender der Client Management Suite anbieten. Im frühen dritten Quartal 2003 folgt die voll in die Altiris Managementkonsole integrierte Version mit Unterstützung unterschiedlicher Software- und Hardware-Plattformen.

Über Altiris
Altiris entwickelt webfähige Systemmanagement Lösungen, mit denen sowohl Desktops als auch Notebooks, Handhelds und Server von einer zentralen Konsole aus verwaltet wer-den können. Dieses IT Lifecycle Management-Konzept ist modular aufgebaut und umfasst drei Bereiche: Client & Mobile Management, Asset Management, und Server Management. Altiris verfolgt das Ziel, den durch Nutzung von IT Ressourcen verursachten Kosten- und Verwaltungsaufwand drastisch zu reduzieren, zu vereinfachen und zu automatisieren. Die Altiris GmbH hat ihren Sitz in Landau, Pfalz und unterhält im deutschsprachigen Raum zudem 3 Vertriebsniederlassungen. Mehr Informationen unter: http://www.altiris.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.