Rating von Kurzbilanzanalysen weiter verbessert

Bundesanzeiger-Bilanzen aussagekräftiger bewertet

(PresseBox) ( Göttingen, )
Die Prof. Schumann Analyse GmbH hat ihr Analyseverfahren zur automatischen Bewertung von Bilanzen aus dem Bundesanzeiger überarbeitet und die Trennschärfe der Ratingergebnisse weiter verbessert. Bei den Analysten-Tagen des Finanz Colloquiums Heidelberg am 26./27.6. wird das optimierte Verfahren erstmals vorgestellt.

Seine Kunden oder Lieferanten objektiv und schnell einschätzen zu können, ist ein entscheidender Vorteil im Wettbewerb. Auch Jahresabschlüsse sind dabei eine wichtige Informationsquelle, die Unternehmen nutzen sollten. Die Prof. Schumann Analyse GmbH bietet daher schon länger die Möglichkeit, Bilanzen aus dem Bundesanzeiger strukturiert und automatisiert in bestehende IT-Systeme zu übernehmen. Unternehmen können so bewertete Bilanzen sinnvoll in ihre Kreditmanagementprozesse einbeziehen. Jetzt wurde das Bilanzrating jedoch überarbeitet. "Wir haben durch eine weitere statistische Analyse noch trennschärfere Kennzahlen für die Bewertung der Kurzbilanzen ermittelt. Die Aussagekraft des Bilanzratings wurde somit erheblich gesteigert", erläutert Evgeny Kulyushin, Senior Consultant bei der Prof. Schumann Analyse GmbH.

Rund 95 Prozent der im eBundesanzeiger veröffentlichten Jahresabschlüsse sind sogenannte "kurze" Jahresabschlüsse. Diese werden von kleinen Kapitalgesellschaften erstellt und enthalten somit nur eine verkürzte Bilanz und keine Daten aus der Gewinn- und Verlustrechnung. Bisher war eine Analyse solcher Jahresabschlüsse mit gängigen Ratingsystemen nicht möglich, da sie nur mit Daten aus der Gewinn- und Verlustrechnung verlässliche Ergebnisse liefern konnten. Die Prof. Schumann Analyse GmbH hat jedoch ein einzigartiges Analyseverfahren für die Bewertung "kurzer" Jahresabschlüsse entwickelt, das auf Basis der eBundesanzeiger-Daten eine Kurzbilanzanalyse (KBA) inkl. einer Ausfallwahrscheinlichkeit und eines Ratings liefert. Die Kurzbilanzanalyse kann seit kurzem auch in SAP-Systeme eingebunden werden. Ausgewertete Bilanzen können mit der neuen SAP-Schnittstelle automatisch und strukturiert verarbeitet und bei Kreditentscheidungen ohne manuellen Aufwand genutzt werden.

Interessierten empfiehlt sich die Teilnahme an den Analysten-Tagen des Finanz Colloquiums Heidelberg am 26. und 27. Juni 2012. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen aktuelle analyse- und ratingrelevante Themen, aber auch Maßnahmen für effiziente Gestaltung der Prozesse im Kreditmanagement. Dort wird u. a. Evgeny Kulyushin zur Problematik fehlender bzw. unzureichender Bonitätsunterlagen und zu den Effizienzgewinnen durch die Nutzung von Kurzbilanzanalysen (KBA) aus dem Bundesanzeiger referieren.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.