PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 235421 (ProBioGen AG)
  • ProBioGen AG
  • Goethestr. 54
  • 13086 Berlin
  • http://www.probiogen.de
  • Ansprechpartner
  • Gertraud Unterrainer
  • +49 (30) 924006-0

Sanofi Pasteur erhält Zugang zu ProBioGens AGE1.CR® Zelllinien für auf Pocken-Vektoren basierende Impfprodukte in der Entwicklung

(PresseBox) (Berlin , ) ProBioGen, ein führendes Biotechnologieunternehmen in den Bereichen Zellliniendesign und Herstellung von Biopharmazeutika, kündigte heute an, dass Sanofi Pasteur, die Impfstoffsparte der Sanofi-Aventis Gruppe, eine Forschungs- und Optionsvereinbarung für ProBioGens proprietäre AGE1.CR® Zelllinie unterzeichnet hat. Die Zelllinien können für Sanofis Portfolio an Impfstoffprodukten eingesetzt werden, die auf Pocken-Vektoren basieren. Einige dieser Impfstoffe befinden sich derzeit in präklinischen und klinischen Entwicklungsstadien gegen verschiedene Indikationen.

Gemäß der Forschungsvereinbarung wird ProBioGen den Produktionsprozess für bestimmte Impfstoffe optimieren. Außerdem erhält Sanofi Zugang zu ProBioGens ausführlich dokumentierter Master Cell Bank, um mit dem GMP-Programm zu beginnen. Ursprünglich hatte Sanofi Pasteur die Zelllinien im Rahmen einer Vereinbarung für eine Machbarkeitsstudie erhalten, auf deren Grundlage ein umfangreiches Datenpaket über ProBioGens AGE1.CR® Zelllinien entstanden ist. Sanofi Pasteur hat sich die Option gesichert, eine nicht-exklusive kommerzielle Lizenzvereinbarung mit den branchenüblichen Abschlags- und Meilensteinzahlungen sowie Umsatzbeteiligungen einzugehen. Finanzielle Einzelheiten der Vereinbarung wurden nicht bekannt gegeben.

"Dies ist ein klarer Durchbruch für unsere proprietäre AGE1.CR®-Technologie, die wir in Zusammenarbeit mit unserem Partner IDT Biologics entwickelt haben. Sanofi Pasteur, der anerkannte Marktführer im Impfstoffgeschäft, interessiert sich nach eingehender Prüfung für unsere Plattformtechnologie", erklärte Michael Schlenk, Vorstandvorsitzender von ProBioGen. "Eine ausgezeichnete Produktivität und ein herausragendes Sicherheitsprofil in Verbindung mit der breiten Anwendbarkeit unserer Zelllinien könnten AGE1.CR® zur neuen führenden Technologie machen. Darüber hinaus können AGE1.CR® Zelllinien möglicherweise schon sehr bald zur Herstellung von klinischen Produktkandidaten eingesetzt werden."

Über AGE1.CR®

AGE1.CR® wurde von ProBioGen gemeinsam mit IDT Biologika GmbH entwickelt, um bebrütete Hühnereier bzw. Hühnerfibroblasten als Substrat für die Herstellung von Human- und Veterinärimpfstoffen ersetzen zu können. Die immortalisierte Zelllinie erlaubt damit die Produktion von Therapeutika und Impfstoffen in geschlossenen Systemen unabhängig von Kälberserum pharmazeutischen Reinheitsgrades und SPF Hühnerscharen. AGE1.CR® wurde aus spezifischem Gewebe eines einzelnen Entenembryos ohne "Feeder" Zellen entwickelt. Diese Zelllinie ermöglicht die Produktion eines breiten Spektrums von Wildtyp- und rekombinanten Viren, darunter hoch attenuierte Pockenviren. Die AGE1.CR® Zelllinie der Moschusente weist keine partikel-assoziierte Retrovirus-Aktivität auf. Die Zelllinie wurde gemäß den "Defined Risk"-Leitlinien der US-amerikanischen Zulassungsbehörde Food and Drug Administration (FDA) zur Herstellung von Lebendimpfstoffen entwickelt. Zusätzlich wurde eine vollständige Dokumentation der einzelnen Passagen und des Ausgangsmaterials erstellt. Umfassende Analysen wurden entsprechend den Richtlinien der europäischen und amerikanischen Behörden durchgeführt. Dieses ausführliche Datenpaket bietet eine solide Grundlage für die Anwendung von AGE1.CR® als Produktionszelllinie für humane und tierische Impfstoffe.

ProBioGen AG

ProBioGen ist ein Spezialist für Zellen. Das Unternehmen kombiniert umfassende Kenntnisse in der Molekularbiologie von Zellen mit wegweisender Expertise in der Prozessentwicklung und Herstellung von Produktionszellen. Dadurch ermöglichen ProBioGens Technologien biopharmazeutischen Unternehmen, Produkte mit besserer Wirksamkeit und erhöhter Sicherheit bei vergleichsweise günstigen Herstellungskosten zu entwickeln. Seit der Unternehmensgründung im Jahr 1994 hat ProBioGen mehr als 300 Zelllinien prozessiert und eine Produktionseinheit mit GMP-Zertifizierung auf der Basis von Einweg-Reaktor-Technologien aufgebaut, die alle derzeit verfügbaren Herstellungsprozesse unterstützt. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Berlin.

Weitere Informationen sind verfügbar unter www.probiogen.de