proALPHA: Leiter Softwareentwicklung wird neuer CTO

Weilerbach, (PresseBox) - Im Management des ERP-Spezialisten proALPHA erfolgt zum neuen Geschäftsjahr eine Stabübergabe: Martin Wolf, langjähriges Mitglied der Geschäftsführung und Mitbegründer des Unternehmens, übergibt zum 1. April 2017 auf eigenen Wunsch seine Aufgaben als Chief Technology Officer (CTO) der proALPHA Gruppe an Gunnar Schug. Der bisherige Leiter Softwareentwicklung verantwortet damit künftig die Weiterentwicklung der proALPHA ERP-Lösung.

In seiner neuen Aufgabe als CTO und Mitglied der Geschäftsführung von proALPHA wird der erfahrene proALPHA Mann neben der Standard-Entwicklung auch die Bereiche Dokumentation, Qualitätssicherung und Support verantworten. Der 45-jährige Gunnar Schug studierte in Kaiserslautern Mathematik und ist seit 1999 in verschiedenen Entwicklungsaufgaben für die proALPHA Gruppe tätig, zuletzt als Leiter Software-Entwicklung.

„Gunnar Schug hat in 18 Jahren proALPHA die Softwareentwicklung unseres Unternehmens mit herausragenden Leistungen maßgeblich mitgeprägt. Sein profundes technologisches Wissen und sein Know-how in betrieblichen Kernprozessen unserer Kunden empfehlen ihn für seine neue Aufgabe“, sagt Dr. Friedrich Neumeyer, Chief Executive Officer (CEO) von proALPHA. „Gunnar Schug wird einerseits Kontinuität für unsere Bestandskunden sicherstellen, aber auch neue Innovationsschwerpunkte setzen.“

Unter Federführung von Schug entwickelt proALPHA die Usability von morgen. „Daten müssen für den User jederzeit und schnellstmöglich verfügbar sein. Egal, wo er ist und mit welchem Device er arbeitet: auf dem Shopfloor und im Lager genauso wie am Flughafen oder Küchentisch", so Schug. Zudem will das Unternehmen sein Angebot an Services aus der Cloud erweitern. proALPHA Kunden sollen nicht nur, wie bisher schon, die ERP-Lösung aus der Cloud, sondern auch ein breites Spektrum anderer Anwendungen zentral aus der proALPHA Cloud beziehen können.

Nicht zuletzt hat Schug das Thema künstliche Intelligenz auf seiner Agenda: „Herkömmliche Business-Intelligence-Systeme bereiten Daten auf und bieten damit eine Entscheidungsgrundlage. Die Entscheidung aber trifft der Mensch.  Der nächste Schritt wird sein, dass intelligente Systeme komplexe und unstrukturierte Daten so auswerten, dass sie auf dieser Basis selbst entscheiden können. Auch wir denken in diese Richtung weiter.“

Mit der Übergabe seiner Rolle an Gunnar Schug übernimmt Martin Wolf die Leitung des Support-Teams und wird damit sein Produkt-Knowhow weiterhin in das Unternehmen einbringen.
Martin Wolf ist Mitbegründer der heutigen proALPHA Gruppe und hat die Entwicklung von proALPHA ERP als Komplettlösung maßgeblich vorangetrieben und inhaltlich bestimmt. „Ich freue mich, dass wir mit Gunnar Schug einen CTO haben, der das Unternehmen und das Produkt im Detail kennt, gleichzeitig aber für innovative Ideen steht.“

proALPHA Business Solutions GmbH

Die proALPHA Gruppe ist in Deutschland, Österreich, Schweiz der drittgrößte Anbieter für ERP für mittelständische Unternehmen in Fertigung und Handel. Seit 25 Jahren bietet proALPHA eine leistungsstarke ERP-Lösung, Consulting, Service sowie Schulungs- und Wartungsleistungen aus einer Hand. Die flexible und skalierbare ERP-Komplettlösung proALPHA steuert mit ihrem breiten Funktionsspektrum sämtliche Prozesse entlang der Wertschöpfungskette. Davon profitieren über 1.800 mittelständische Kunden verschiedenster Branchen und in 50 Ländern - etwa aus dem Maschinen- und Anlagenbau, der Elektrotechnik- und Hightech-Industrie, der Metallbe- und -verarbeitung, der Kunststoffindustrie, dem Großhandel sowie Automobilzulieferer.

Mit weltweit 25 Niederlassungen und zertifizierten Partnern sowie rund 900 Mitarbeitern sorgt das wachstumsstarke Unternehmen für Kundennähe. Mehr als 100 Entwickler arbeiten an der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Lösung. Dafür wurde proALPHA bereits achtmal als eines der innovativsten mittelständischen Unternehmen ausgezeichnet. Zur Innovation tragen auch Kooperationen mit namhaften Forschungseinrichtungen wie Fraunhofer, RWTH Aachen, Smart Electronic Factory und SmartFactoryKL bei. Zahlreiche Sprach- und Landesversionen machen den deutschen ERP-Anbieter zum interessanten Partner für international agierende Unternehmen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.