PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 603250 (Private Universität Witten/Herdecke gGmbH)
  • Private Universität Witten/Herdecke gGmbH
  • Alfred-Herrhausen-Straße 50
  • 58448 Witten
  • http://www.uni-wh.de
  • Ansprechpartner
  • Jessika Koentjoro
  • +49 (2302) 926-515

Neuer Stipendiat am WIFU

Das Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) freut sich über weiteren Zuwachs im Bereich der Lehre und Forschung zu Management und Governance von Familienunternehmen

(PresseBox) (Witten, ) Seit 2013 vergibt die WIFU-Stiftung jährlich Doktoranden- und Post-Doc- Stipendien zur Förderung von herausragenden Nachwuchswissenschaftlern im Bereich des Familienunternehmertums. Nun hat der erste Stipendiat seine Arbeit aufgenommen. Rodrigo Basco, Ph.D., ist seit April 2013 am Lehrstuhl für ABWL und Familienunternehmertum von Prof. Andrea Calabrò, Ph.D. tätig.

Rodrigo Basco beschäftigt sich hauptsächlich mit den Forschungs- und Lehrschwerpunkten Management, Governance und Strategien von Familienunternehmen sowie Entrepreneurship und regionale Entwicklung. Seinen Ph.D. hat der gebürtige Argentinier an der Complutense Universität Madrid (UCM) in Spanien absolviert. In seiner international geprägten Laufbahn konnte er bereits mit Kollegen und Kolleginnen aus Argentinien, Spanien, Schweden, Italien, Belgien, Chile und Deutschland zusammenarbeiten. Basco ist Gutachter für internationale Journals und hat selbst bereits zahlreiche Artikel in wissenschaftlichen Publikationen wie der Family Business Review oder dem Journal of Family Business Strategy veröffentlicht.

"Ich hoffe, am WIFU ein Arbeitsumfeld zu finden, das offen für neue Ideen ist. Ich freue mich darauf, an neuen Projekten mitzuarbeiten, um mich mit meinen neuen Kolleginnen und Kollegen über verschiedene wissenschaftliche Arbeitsweisen auszutauschen und daraus ein tieferes Verständnis für Familienunternehmen zu entwickeln", so Rodrigo Basco über seine Arbeit am WIFU. "Ich glaube, dass die Mitarbeit in einer derart starken Forschungseinheit wie dem WIFU dazu beitragen wird, meine Forschungsarbeit voranzutreiben und meine Forschungsinteressen weiterzuentwickeln. Diese neuen Impulse sind wichtig für meinen weiteren akademischen, aber auch persönlichen Weg."

"Dass wir Rodrigo Basco für das WIFU gewinnen konnten, ist ein nächster Schritt, um den Internationalisierungsprozesses an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft und am WIFU weiter voranzutreiben", ergänzt Andrea Calabrò, Inhaber des Lehrstuhls für ABWL und Familienunternehmertum am WIFU. "Mit seinen wissenschaftlichen Fähigkeiten als auch seinem kulturellen und beruflichen Hintergrund wird Rodrigo Basco dazu beitragen, neue vielversprechende Erkenntnisse für Familienunternehmen und für unsere wissenschaftliche Arbeit zu gewinnen."

Das Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) der Wirtschaftsfakultät der Universität Witten Herdecke ist in Deutschland der Pionier und Wegweiser akademischer Forschung und Lehre zu Besonderheiten von Familienunternehmen. Drei Forschungs- und Lehrbereiche - Betriebswirtschaftslehre, Psychologie/Soziologie und Rechtswissenschaften - bilden das wissenschaftliche Spiegelbild der Gestalt von Familienunternehmen. Dadurch hat sich das WIFU eine einzigartige Expertise im Bereich Familienunternehmen erarbeitet. Seit 2004 ermöglichen die Institutsträger, ein exklusiver Kreis von über 50 Familienunternehmen, dass das WIFU auf Augenhöhe als Institut von Familienunternehmen für Familienunternehmen agieren kann. Mit aktuell 15Professoren leistet das WIFU mittlerweile seit fünfzehn Jahren einen signifikanten Beitrag zur generationenübergreifenden Zukunftsfähigkeit von Familienunternehmen.

Das Leiten und Führen von Familienunternehmen stellt eine komplexe und mitunter auch paradoxe Herausforderung dar. Ein neues Studienangebot leistet hier wichtige Unterstützung: Seit Oktober 2010 bietet die Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der Universität Witten/Herdecke den als "Land der Ideen" ausgezeichneten Studiengang "Master in Family Business Management (M.Sc.)" an. Hierdurch kann das WIFU seine Expertise an potenzielle Nachfolger, Fach- und Führungskräfte und Berater in Familienunternehmer weitergeben. Daneben gibt es für Studierende im Bachelorstudiengang "Business Economics (B.A.)" sowie im Masterstudiengang "Management (M.A.)" die Möglichkeit, ein Vertiefungsfach im Bereich Familienunternehmen zu belegen.

Private Universität Witten/Herdecke gGmbH

Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) nimmt seit ihrer Gründung 1982 eine Vorreiterrolle in der deutschen Bildungslandschaft ein: Als Modelluniversität mit rund 1.500 Studierenden in den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft und Kultur steht die UW/H für eine Reform der klassischen Alma Mater. Wissensvermittlung geht an der UW/H immer Hand in Hand mit Werteorientierung und Persönlichkeitsentwicklung.