Heiratsmarkt für Studenten und Familienunternehmen Traditionelle Kontaktbörse für Studierende und Unternehmen startet am 24. November

Thema Gesundheit am 26. November

(PresseBox) ( Witten, )
Am 24.11.2008 findet der erste eigene Heiratsmarkttag für Familienunternehmer an der Universität Witten/Herdecke statt. An diesem Schwerpunkttag der traditionellen dreitägigen Firmenkontaktbörse "Heiratsmarkt" steigen Familienunternehmer und/oder Vertreter des Unternehmens in die Diskussion mit Studierenden ein. In lockerer Atmosphäre drehen sich die Gespräche um Praktika, Projekte, Stationen zwischen Bachelor und Master Studium oder um den Berufseinstieg nach Abschluss des Studiums .

"Ein entscheidender Erfolgsfaktor für das Wittener Mentorenfirmenmodell ist die freie Ausgestaltung von Inhalten und Vergütung der Zusammenarbeit zwischen Student und Unternehmen", so Dr. Tom A. Rüsen vom Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU). Gerade in Familienunternehmen besteht eine Vielzahl unterschiedlicher Einsatzmöglichkeiten und ein hohes Interesse qualifizierte Studenten in den Unternehmensalltag einzubinden.

"Auch bieten sich für unsere Studenten, die selbst aus einer Unternehmerfamilie stammen, gute Möglichkeiten wertvolle Erfahrungen außerhalb des elterlichen Betriebs zu sammeln, und Erfolgsrezepte anderer Unternehmerfamilien kennen zu lernen", so Rüsen. Häufig wird nach einem ersten Kennen lernen ein Praktikum in den ersten Semesterferien vereinbart. Danach folgen oft unterschiedliche Projekteinsätze im Unternehmen.

Um einen intensiven Dialog zwischen Unternehmen und Studenten zu ermöglichen ist die "Brautschau" traditionell einer begrenzten Anzahl von Unternehmen vorbehalten. Nach dem Heiratsmarkttag für Familienunternehmen folgt am 25. November ein Abend ohne speziellen Schwerpunkt, dafür aber mit Schwergewichten wie Douglas, Mercedes Benz, RWE, E.ON, Evonik oder die großen Berater wie McKinsey, Ernst&Young oder Boston Consulting. Am 26. November beschließt das Thema "Gesundheit" die Heiratsmärkte. Hier bieten sich auch für Mediziner und Pflegewissenschaftler viele Möglichkeiten, die Theorie des Studiums mit der betrieblichen Praxis zu verknüpfen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.