OEC 2007: Gedruckte Elektronik in der Praxis

printed systems auf der Leitmesse der Branche

(PresseBox) ( Chemnitz, )
Auf der OEC 2007 (Organic Electronics Conference and Exhibition) in Frankfurt am Main präsentiert printed systems seine innovative Papierelektronik. Die Chemnitzer Spezialisten demonstrieren in diesem Jahr den massentauglichen Einsatz von gedruckter Elektronik im Bereich Dialogmarketing. Als jährliche Konferenz der Organic Electronics Association (OE-A) gehört die OEC, die vom 24. bis 26. September 2007 in Frankfurt am Main stattfindet, zu den weltweit wichtigsten Branchenevents im Bereich organische Halbleiter-Technologie und Elektronik.

Gutenberg 2.0: Papierelektronik im Einsatz

An seinem Stand präsentiert printed systems seine marktreife und massentaugliche Technologie: Auf Basis von Papierelektronik hat printed systems CROSSLINK für das Marketing entwickelt. Dieses System ermöglicht eine Kopplung zwischen Papierprodukten und dem Internet. Die Informationen in gedruckten Datenspeichern werden dabei mit einfachen Lesegeräten an den Computer übertragen und liefern so die Basis für eine neue Kategorie real-virtueller Angebote. Derzeit werden bei printed systems Papierkarten mit gedruckten Datenspeichern und gedruckte Papiertastaturen hergestellt. Damit können vielfältige Anwendungen realisiert werden: Marketing-Papiertastaturen, die direkten Zugang zu Produkten im Internet schaffen, intelligente Produktanhänger, deren codierte Informationen exklusiven Zugang zu Communities herstellen, oder auf Anzeigen aufgespendete Papierkarten, die erlauben einen Videofilm anzuschauen.

„Für uns ist die diesjährige OEC ein Meilenstein. Nachdem wir im letzten Jahr mit dem Sammelkartenspiel Hurrafussball den Einsatz von Papierelektronik im Spielemarkt präsentiert haben, stellen wir in diesem Jahr eine noch breitere Anwendung unserer Technologie vor – Papierelektronik für Dialogmarketing und Kundenbindungssysteme“, so Andreas Ehrle, Managing Director printed systems.

Neuartige Druckerzeugnisse mit Papierelektronik

Die Technologie von printed systems wird jeder Messebesucher auch anhand der neuen Broschüre der Organic Electronics Association (OE-A) erleben. Die Broschüre der OE-A ist durch organische Elektronik aufgewertet und enthält ein Inlay mit zehn elektronischen Karten aus der Schmiede von printed systems. Die Leser können die Papierkarten einfach in den USB-fähigen Reader stecken, der der Broschüre beiliegt. Auf der Landing-Page im Internet warten dann interessante Informationen und Features von OE-A-Mitgliedern wie Evonik Industries, MAN Roland oder BASF Future Business auf den Anwender.


Gedruckte Elektronik

Die intelligenten Papiererzeugnisse von printed systems verbinden die Vorteile gewöhnlichen Papiers wie Flexibilität, Biegsamkeit sowie einfache und umweltschonende Entsorgung mit elektronischen Funktionalitäten. Herkömmliches Papier wird in spezialisierten Verfahren mit Datenspeichern aus elektronisch aktiven Kunststoffen fest beschrieben. Die gedruckte Kunststoffschicht ist genauso dünn wie herkömmliche Druckfarbe. Abgesehen von den gedruckten Datenspeichern kann das Papier zusätzlich mit beliebigen Farben und Motiven bedruckt werden. Auf Basis von Papierelektronik hat printed systems CROSSLINK entwickelt. Elektronische Karten und gedruckte Papiertastaturen sind die ersten marktreifen Produkte dieser Linie. Das System begründet eine neue Kategorie real-virtueller Produkte und Anwendungen mit hohem Mehrwert und einzigartigen Funktionalitäten. Mit Hilfe der dazugehörigen Standard-Lesegeräte oder speziell auf Kundenwünsche abgestimmter Lesegeräte lassen sich die Informationen auslesen. Die elektronischen Karten eröffnen den direkten Zugang ins Internet und bieten somit neue Möglichkeiten für Kundenbindung und Marketing.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.