PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 492025 (PrimaCom Berlin GmbH)
  • PrimaCom Berlin GmbH
  • Messe-Allee 2
  • 04356 Leipzig
  • http://www.primacom.de
  • Ansprechpartner
  • Erik Escher
  • +49 (371) 533-1564

Mieter profitieren von neuen Angeboten und günstigeren Konditionen

GGG und primacom vereinbaren Vertragsverlängerung

(PresseBox) (Chemnitz/Leipzig, ) Simone Kalew, Geschäftsführerin der GGG, und Joachim Grendel, Geschäftsführer und Sprecher primacom-Geschäftsführung, vereinbarten am 14. März 2012 die Vertragsverlängerung über die Versorgung der rund 25.000 GGG-Wohnungen in Chemnitz mit Fernsehen, Radio, Internet und Telefonie.

Damit profitieren die Mieter des größten regionalen Wohnungsunternehmens ab 1. Mai 2012 von niedrigeren Monatsentgelten für die Grundversorgung mit Fernsehen und Rundfunk sowie von neuen Angeboten.

Neu ist auch, dass der Umstieg von einem analogen Kabelanschluss hin zu einem digitalen Basispaket kostenfrei und entgeltneutral möglich wird. Der so genannte Gestattungsvertrag zwischen GGG und primacom wurde um 5 Jahre verlängert.

Unabhängig des Angebotes eines kostenneutralen Umstiegs wird die primacom auch nach dem 30. April 2012 analoge TV-Programme den GGG-Mietern bereitstellen. Dies wird durch die so genannte Re-analogisierung der digitalen Signale ermöglicht. Durch diese technische Lösung wird denjenigen Mietern, die weiterhin einen analogen Kabelanschluss nutzen möchten, der Empfang von Radio und Fernsehen gewährleistet.

Durch die neuen vertraglichen Leistungen bietet die GGG künftig vielfältige Angebote wie ein digitales Basispaket für Mieter mit geringem Einkommen aber auch leistungsfähige Angebote für Nutzer mit hohen technischen Anforderungen.

Simone Kalew, Geschäftsführerin der GGG:

"Ich freue mich über das Ergebnis unserer Vertragsverhandlungen. Für unsere Mieter konnten wir niedrigere Grundkosten sowie neue und interessante Angebote vereinbaren. Vor dem Hintergrund der Abschaltung des analogen Satellitensignals am 30. April 2012 bieten wir unseren Mietern mit analogem TV-Anschluss die Möglichkeit, zu einem kostenfreien und entgeltneutralen Umstieg auf ein digitales Basispaket. Unsere Mieter werden wir in einem persönlichen Schreiben in den nächsten Tagen ausführlich informieren."

Joachim Grendel, Geschäftsführer und Sprecher primacom-Geschäftsführung: "Wir freuen uns sehr über das ausgesprochene Vertrauen der GGG. Wir haben über viele Jahre bewiesen, dass primacom der richtige Partner der Wohnungswirtschaft in Chemnitz und in der Region ist. Dass wir den Vertrag mit der GGG als größtes Wohnungsunternehmen der Region für fünf Jahre verlängern konnten, sehen wir als Bestätigung unserer guten Arbeit an. Wir freuen uns, den Mietern der GGG weiterhin hochwertige Produkte zu einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis, aber vor allem einen hervorragenden Service anbieten zu können."

GGG in Zahlen:

- ca. 28.000 Wohnungen in Chemnitz, davon 25.000 Wohnungen im Kernbestand
- rund. 1 Mrd. Euro Immobilienvermögen
- rund. 100 Mio. Euro Jahresumsatz
- 179 Mitarbeiter, 14 Auszubildende

PrimaCom Berlin GmbH

Primacom ist seit 1998 als Kabelnetzbetreiber im Multimedia- und Telekommunikationsmarkt aktiv und verfügt heute über den leistungsfähigen Breitbandzugang zu rund 80.000 angeschlossenen Haushalten in Chemnitz. Die Kunden werden mit dem analogen TV-Signal und mit digitalen Programmpaketen, einem Internet-Zugang von bis 128 Mbit/s und Telefonanschluss über das leistungsstarke Breitbandkabel versorgt. Primacom beschäftigt rund 450 Mitarbeiter vor allem in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. In den vergangenen 12 Jahren hat primacom rund 250 Millionen Euro in die Breitbandkabelinfrastruktur und neue Produkte investiert. Als nationaler Anbieter mit regionalem Fokus ist PrimaCom im gesamten Kerngebiet Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern sowie auch in zahlreichen westdeutschen Schwerpunktregionen präsent. Primacom verfügt heute über den Breitbandzugang zu rund eine Million angeschlossenen Haushalten in Deutschland.