PQ Plus: Offensive für Power Quality und Energiemanagement

(PresseBox) ( Langensendelbach, )
Energieeffizienz wird immer wichtiger. Das gesamte Know-how für die nachhaltige Nutzung elektrischer Energie inklusive der erforderlichen Technologie stellt das neue Unternehmen PQ Plus zur Verfügung. Anwender aus der Industrie, dem Gebäudemanagement, Rechenzentren und der Energiewirtschaft profitieren von den Komplettlösungen des Systemanbieters für Power Automation.

Für größere Unternehmen besteht im Zuge des neuen Energiedienstleistungsgesetzes die Pflicht zur Durchführung von periodischen Energieaudits. Darüber hinaus gewinnt das EMAS-Gütesiegel (Eco-Management and Audit Scheme) der EU eine immer größere Bedeutung. Basierend auf jahrzehntelangen Erfahrungen des Schwesterunternehmens Ingenieurbüro Beyer im Bereich von Lösungen von der Netzqualitätsmessung bis hin zur Energieoptimierung, startete in diesem Jahr die neue PQ Plus GmbH aus Langensendelbach. „Wir bieten unseren Kunden das komplette Spektrum zur Lösung aller EMAS-Aufgaben und damit alle Instrumente zur nachhaltigen Nutzung elektrischer Energie“, stellt Daniel Fierus-Beyer, Geschäftsführer der PQ Plus GmbH heraus.

Angeboten wird das komplette Spektrum für Power Quality und Energiemanagement – angefangen vom intelligenten Energiezähler über das richtige Energiemessgerät bis zur kompletten Automatisierungslösung für die Verbrauchsmessung, die Netzqualitätsmessung und das komplette Energiemanagement. Die aus diesem Angebot erstellten Lösungen schaffen die Voraussetzungen für maximale Energieeffizienz. „Als Komplettanbieter realisieren wir auch das ganze Projekt von A bis Z, also von der Projektberatung bis zur Inbetriebnahme sowie Schulungs- und Wartungsmaßnahmen“, beschreibt Daniel Fierus-Beyer das Angebot des Unternehmens. In der Schweiz gibt es bereits einen Partner: Die Firma EMU Electronic AG wird die Produkte der Firma PQ Plus GmbH ab Oktober dieses Jahres in der Schweiz vermarkten.

Zu den Highlights im Produktspektrum von PQ Plus gehört die hochmoderne Palette an Messgeräten der Baureihe UMD. „Unsere Messgeräte, die vom einfachen Universalmessgerät über kombinierte Messgeräte-Blindleistungsregler bis zu Systemen für die Netzqualitätsauswertung nach EN 50160 in Klasse A reichen, gehören zu den komplettesten Baureihen auf dem Markt“, setzt der PQ Plus-Geschäftsführer fort. „Geräte mit bis zu achtkanaliger Messung auch für Differenzstrommessung sowie Messbereiche bis AC 690 V sind für uns Standard.“ Die Geräte verfügen über modernste Bedienoberflächen, leistungsfähige Software und alle relevanten Kommunikationsschnittstellen.

Die komplette Spannungsqualitätsanalyse und das Reporting entsprechend ISO 50001, EN 61000-4-30 und weiteren Normen übernimmt die ENVIS Software. Sie ermöglicht auch als Abrechnungstool die Integration bestehender Zählersysteme für alle Medien und die Einbindung in die Systemarchitektur. Mit PQ_web steht darüber hinaus eine leistungsfähige und sichere webbasierte Visualisierungslösung zum Beispiel für das Verbrauchsmanagement aller Medien zur Verfügung. Die PQServer Lösung unterstützt hingegen klassische Client-Serverstrukturen.

„Unser Team stellt aus dem umfangreichen Produktportfolio die passenden Lösungsvorschläge für die Energiemanagementaufgaben und die Sicherung der Netzqualitätsanforderungen mit hoher Beratungskompetenz zusammen“, schließt Daniel Fierus-Beyer ab. Der überzeugende Praxisnutzen sorgt für eine sofortige Rentabilität der Investition.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.