PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 524310 (Polycom Germany GmbH)
  • Polycom Germany GmbH
  • Am Söldnermoos 17
  • 85399 Hallbergmoos
  • http://www.polycom.de
  • Ansprechpartner
  • Sarah Brambley

Polycom treibt Unified Communications und Video Collaboration weiter voran: Neue offene APIs, verbesserte Skalierbarkeit, Handhabbarkeit und Sicherheit für die RealPresence-Plattform

Das Unternehmen baut mit der Weiterentwicklung der Unified Communications (UC) Software-Plattform seine Marktführerschaft für universelle Video Collaboration weiter aus

(PresseBox) (Hallbergmoos, ) Polycom (Nasdaq: PLCM), Marktführer im Bereich standardbasierter Unified Communications (UC)- Lösungen, treibt die Verbreitung, Bereitstellung und das Management von UC und Video Collaboration für Unternehmen und Behörden entscheidend voran: Neue offene APIs (Application Programming Interfaces) vereinfachen die Entwicklung maßgeschneiderter Anwendungen beispielsweise für Einrichtungen im Gesundheitswesen, der Bildung oder für das produzierende Gewerbe und erhöhen den Wert der Polycom RealPresence-Plattform, der umfassendsten und kompatibelsten UC Software-Infrastruktur für universelle Video Collaboration. Zudem erweitert Polycom seine UC Software-Plattform um den neuen Polycom RealPresence Resource Manager und die Unterstützung für Acme Packet Session Border Controller, welche die Skalierbarkeit, Handhabbarkeit und sichere Bereitstellung von Video Collaboration entscheidend verbessern.

Mit diesen Neuerungen stellt Polycom offene APIs und Software Development Kits (SDKs) für unabhängige Software-Anbieter (ISVs), Channel-Partner, Kunden und Serviceanbieter zur Verfügung. Diese können neue Software-Anwendungen erstellen und testen, die in die RealPresence Platform integrierbar sind und zusätzlichen Nutzen für die Video Collaboration bringen. Die neuen APIs zeilen darauf ab, die Integration von Video Collaboration in den täglichen Arbeitsablauf erleichtern. Sie erlauben es Entwicklern in Unternehmen und Organisationen, Anwendungen für Beschaffung, Planung, Konferenz-Management, Rechnungsstellung und Ressourcen-Reporting so anzupassen, dass sie sich problemlos in die Polycom RealPresence Video-Lösungen integrieren lassen.

"Bei McAfee hat die Sicherheit unserer Kunden oberste Priorität", sagt David Piekarski, Senior Manager für Global Telecommunications Operations bei McAfee. "Wir verwenden proaktive Lösungen, welche die Sicherheit der digitalen Welt unserer Millionen von Kunden schützen. Die Polycom Video Collaboration-Lösungen erlauben es uns, weltweit Techniker zu engagieren, die uns bei den kritischsten Fällen unterstützen. Wir erwarten, dass wir mit den neuen Software Updates, speziell mit den offenen APIs, unsere Software zu Unterstützung unserer Kunden viel einfacher und sauberer integrieren können."

APIs steigern den Wert der Polycom Video Collaboration-Lösungen

- myVRM, ein auf Web-basierte mehrstufige Terminplanungs-Lösungen spezialisierter unabhängiger Software-Hersteller, hat unter Verwendung von Polycom APIs eine neue Anwendung entwickelt, mit der Kunden einfacher Videokonferenz-Meetings vereinbaren können. Die Meetings werden von einem zentralen Kalender aus geplant - entweder mit Hilfe einer Personal Information Manager-Verbindung, einer Web Verbindung, mit iOS- oder Android Integration. "Mit den neuen offenen APIs von Polycom konnten wir problemlos eine Video-Terminplanungslösung entwickeln, die den Nutzen von Video Collaboration in allen Bereichen erhöht", sagt Larry Roher, CEO von myVRM. "Mit unserer Anwendung werden Videokonferenz-Meetings effizienter geplant und Beschlüsse schneller gefasst, was den ROI erhöht."
- Ein führender Kunde von Polycom im Bildungsbereich entwickelt momentan Anwendungen, welche die Video Netzwerk-Überprüfung in das bestehende Monitoringsystem integrieren, so dass alle Bilder auf einer Konsole angezeigt werden.Außerdem wird eine "bill back"-Anwendung für die 10 Kollegen entwickelt, bei denen Video Collaboration zum Einsatz kommt, damit Video Collaboration im "pay-as-you-use" -Modell abgerechnet werden kann.
- Der unabhängige Software-Hersteller ProtonMedia, ein führender Anbieter von 3D Virtual Collaboration für Unternehmen, integriert Polycom Video in seine ProtoSphere-Plattform. So können Nutzer mit einem Avatar und Live Video-Streams in virtuellen Kollaborationsräumen kommunizieren. "ProtonMedia kooperiert mit Polycom, weil das Unternehmen die besten Video Collaboration-Lösungen und die offensten Entwicklersysteme bietet, mit denen wir arbeiten können", sagt Ron Burns, CEO von ProtonMedia.
- Mit Hilfe der APIs können Unternehmen Anwendungen entwickeln, die sichere und fortschrittliche Konferenzkontroll-Features wie Start und Stopp der Konferenz, Stummschaltung und Aufnahme ermöglichen.
- Polycom-Kunden haben sowohl Interesse an einer Anwendung geäußert, die einen maßgeschneiderten virtuellen Meetingraum für Video-as-a-Service-Angebote ermöglicht, als auch an Anwendungen für Verzeichnisse, die mehrere Verzeichnis-Plattformen verbinden.
- Vertikale Märkte wie beispielsweise Gesundheitswesen, Bildung, öffentliche Verwaltung, Produktion und Finanzen profitieren von neuen maßgeschneiderten Anwendungen, die direkt in die Polycom UC-Plattform integrierbar sind. In einem Krankenhaus kann eine Anwendung zum Beispiel Netzwerk-Administratoren benachrichtigen, wenn eine Trauma-Videokonferenz startet. So wird sichergestellt, dass bei Bedarf erstklassiger Service zur Verfügung steht, wenn er am dringendsten gebraucht wird.

"Polycom hat einen dedizierten Fokus auf die Skalierung von Video Collaboration durch seine verbindliche Zusage zu offenen Standards, Kompatibilität, neuen APIs und einen Fokus auf die einfache Bedienbarkeit seiner Lösungen für Endanwender und IT-Administratoren", so Zeus Kerravala, CEO bei ZKResearch. "Die aktuellen Neuerungen rund um die RealPresence-Plattform ermöglichen sowohl Service Providern als auch Unternehmen sichere Video Collaboration am Arbeitsplatz und unterwegs für mobile Anwender. Der zunehmende Gebrauch von Videoendpunkten unterstreicht den Wert bereits getätigter Investitionen in Video und verhilft Video zum Mainstream Collaboration Tool zu werden."

ISVs und Unternehmenskunden finden die neuen APIs und SDKs unter developer.polycom.com. Hier können sie ihre individuellen Lösungen in einem "digitalen Sandkasten" entwickeln und/oder testen sowie an verschiedenen Branchendiskussionsforen mit anderen Entwicklern teilnehmen. Polycom stellt auch neue Professional Services vor, die dieses Programm unterstützen. Dazu zählen Beratungsleistungen für die IT bestehender Kunden, API Softwareentwicklung und individuelle API Softwareentwicklung für spezielle Projekte.

"Nachdem immer mehr Unternehmen die Vorzüge der überall möglichen Kommunikation von Angesicht zu Angesicht über Video realisieren - dazu zählen die Erhöhung der Produktivität, ein verbessertes Engagement und geringere Ausgaben für Operatives und Reisen - wollen sie Video voll in ihre Geschäftsprozesse und Abläufe integrieren, auch, um den Einsatz so einfach wie möglich zu gestalten", meint Sudhakar Ramakrishna, President Products und Services bei Polycom. "Unser neues Angebot von APIs für die RealPresence-Plattform ermöglicht diese Integration und gibt unseren Kunden noch mehr Flexibilität für Innovationen beim Ausbau ihrer Video Collaboration-Netzwerke. Gleichzeitig geben wir IT-Administratoren, die den Einsatz von Video im Unternehmen umsetzen, Tools für mehr Skalierbarkeit und einfaches Management an die Hand."

Einfacheres Management und wachsende Skalierbarkeit von Video Collaboration-Netzwerken

Eine weitere Neuheit der RealPresence-Plattform ist der Polycom RealPresence Resource Manager. Hierbei handelt es sich um eine neue Lösung für das Aufsetzen, Management und die Beschaffung von Video Collaboration-Lösungen, die die Skalierbarkeit der Plattform um 100 Prozent erhöht. Ein einziger RealPresence Resource Manager unterstützt bis zu 10.000 Endgeräte - egal ob es Raum- und immersive Systeme, Tablets, Smartphones, Laptops oder Videodesktops sind. Der RealPresence Resource Manager vereinfacht für IT-Administratoren das Management des Video Collaboration-Netzwerks von Unternehmen. Dazu gehören Prozesse wie die Integration neuer Endgeräte in die Videolandschaft und das Monitoring des Video Collaboration-Einsatzes im ganzen Unternehmen. So ist gewährleistet, dass die Endanwender eine hochverfügbare Videoumgebung von bester Qualität vorfinden. Außerdem erleichtert der RealPresence Resource Manager das Aufsetzen und Management von Video-Meetings.

Sichere Video Collaboration auch außerhalb des Unternehmens

Immer mehr Arbeitnehmer sind mobil und nehmen mit Tablet-PCs, Smartphones oder Laptops an Videokonferenzen teil. Dafür benötigen sie das gleiche Niveau an sicherer Verbindung wie die Kollegen, die in der Firma arbeiten. Um diese Anforderung zu erfüllen, ist Polycom vollständig kompatibel zu Acme Packet Net-Net Session Border Controllern. Damit können Unternehmen Video Collaboration auf mobile Endgeräte ausdehnen und gewährleisten sichere Verbindungen über eigene Netzwerkgrenzen hinaus. Dabei müssen sich die Anwender nicht mit komplexen Firewalleinstellungen oder Netzwerkkonfigurationen auseinandersetzen. Mehr über die Skalierbarkeit von Video für mehrere Tausend mobile Arbeitnehmer finden Sie in der Pressemitteilung zu Polycom RealPresence Mobile 1.3.

Über die Polycom RealPresence-Plattform

Die Polycom RealPresence-Plattform - die Unified Communications Infrastruktur für universelle Video Collaboration mit der größtmöglichen Interoperabilität - ermöglicht die schnelle Beschaffung, das einfache Management, hohe Skalierbarkeit, Verfügbarkeit, Flexibilität und Sicherheit beim Thema Video Collaboration. Die Basis der Polycom RealPresence-Plattform auf offenen Standards ist einzigartig und gewährleistet die Integration hunderter anderer Unified Communications- und Social Networking-Applikationen sowie von Kernnetzwerk- und Sicherheitsinfrastruktur. Damit ist die sichere Zusammenarbeit über Video mit jeder beliebigen Anzahl an Teilnehmern in heterogenen Netzwerken möglich - und das bei 50 Prozent weniger Bandbreitenverbrauch als mit anderen Lösungen. Weil Polycom auf Interoperabilität setzt, verwandelt die RealPresence-Plattform Mitarbeiterinseln und fragmentierte Kommunikationssysteme in ein nahtloses Video Enterprise. So steht Video auf Enterprise-Niveau einfach und sicher für alle authorisierten Mitarbeiter zur Verfügung, egal, ob sie unterwegs, zu Hause oder im Unternehmen sind. Die RealPresence-Plattform erfüllt die notwendigen Anforderungen bezüglich Sicherheit, Zuverlässigkeit, Management und Skalierbarkeit um Video als Cloud-basierten Service zu unterstützen, den Service Providern für Großunternehmen, KMUS und Endverbraucher bereitstellen.

Verfügbarkeit

Die Dokumentation für die offenen APIs auf developer.polycom.com ist ab dem späten Juli 2012 verfügbar. Der Polycom Resource Manager mit Multi-Tenancy-Unterstützung steht ab August 2012 zur Verfügung. Die Interoperabilität mit Acme Packet Net-Net Session Border Controllern ist ab sofort gegeben.

Polycom Germany GmbH

Polycom, Inc. (Nasdaq: PLCM) ist ein weltweit führender Anbieter im Bereich standardbasierter Unified Communications-Lösungen für Telepresence, Video und Sprache, basierend auf der Polycom RealPresence-Plattform. Die RealPresence-Plattform interagiert mit der breitesten Auswahl an Business-, Mobile- und Social-Applikationen und -Geräten. Über 400.000 Organisationen vertrauen auf die Lösungen von Polycom, um mit Kollegen, Partnern, bestehenden und zukünftigen Kunden von Angesicht-zu-Angesicht produktiv und effektiv zusammenzuarbeiten - von jedem Standort aus. Polycom bietet seinen Kunden zusammen mit seinem breiten Partner-Ökosystem beste TCO, Skalierbarkeit und Sicherheit - unabhängig davon, ob die Lösung beim Kunden vor Ort installiert ist, gehostet wird oder als Cloud Service genutzt wird. Weitere Informationen zum Unternehmen erhalten Sie unter www.polycom.de sowie über Twitter, Facebook, und LinkedIn.