PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 123518 (Polycom Germany GmbH)
  • Polycom Germany GmbH
  • Am Söldnermoos 17
  • 85399 Hallbergmoos
  • http://www.polycom.de
  • Ansprechpartner
  • Eva Hildebrandt
  • +49 (89) 417761-14

Polycom erweitert IBM Lotus Sametime und Lotus Notes mit Rich Media für On Demand Desktop Collaboration

Integrierte Plattform bietet Audio- und Videokonferenzen und Unified Conferencing aus Lotus Anwendungen heraus

(PresseBox) (Hallbergmoos, ) Polycom, Inc. [NASDAQ: PLCM], ein weltweit führender Anbieter von Unified Collaborative Communications-Lösungen stellt ein integriertes Angebot für IBM Lotus Sametime vor – die IBM Unified Communication and Collaboration-Lösung.

Polycom Unified Collaboration für Lotus Sametime und Lotus Notes ist die erste Lösung, mit der Anwender in Unternehmen point-to-point Konferenzen sowie Multipoint-Audio-, Video- oder kombinierte Audio- und Videokonferenzen direkt aus Lotus Sametime und IBM Lotus Notes führen können. Mit dieser Lösung haben Mitarbeiter mit nur einem Mausklick den direkten Zugang zu On-Demand-Audio- und Video-Collaboration-Tools, die viel zur Intensivierung der Zusammenarbeit beitragen können. Und sie beschleunigen die Entscheidungsfindung in Unternehmen, auch wenn die Mitarbeiter, Kunden, Partner und Lieferanten an unterschiedlichen Orten sind.

Des Weiteren haben Polycom und IBM Global Technology Services eine Vereinbarung geschlossen, mit dem Ziel, Unternehmenskunden von IBM langfristig weltweit skalierbare, sehr sichere und hoch verfügbare Unified Communications-Lösungen zur Verfügung zu stellen. Zusammen mit dem konvergierten Communication Services-Portfolio von IBM wird IBM Global Technology Services das Portfolio an Audio-, Video- und Content Sharing-Endpunkten, Bridges, Medien-Server und Management Services von Polycom vertreiben und integrieren. Diese Vereinbarung ermöglicht IBM die nahtlose Integration von der IBM Sametime-Lösungen mit den Produkten von Polycom in der aktuellen Umgebung der Kunden.

Polycom Unified Collaboration für Lotus Sametime und Lotus Notes bietet flexible Optionen zum Hinzufügen von Audio, Video oder Unified Collaboration in Lotus-Software-Anwendungen. Anwender von Lotus Notes, die auch Lotus Sametime lizenzieren, können eine Audio- oder Videokonferenz direkt aus ihrer Kontaktliste starten. Oder man weitet eine Instant Message (IM) Chat-Session mit Hilfe der vertrauten Click-to-Call- oder Click-to-Conference-Funktionen in ein Audio- oder Videogespräch aus. Lotus Notes-Anwender können ein Audio- oder Videogespräch mit Click-to-Call oder Click-to-Conference an jeder Stelle in Lotus Notes aufrufen, in der Kontakte angezeigt werden (Kontaktliste, E-Mail, Adressbuch) oder eine Audio- oder Videokonferenz als Teil eines in der Zukunft liegenden Meetings planen. In den Webkonferenzen von Lotus Sametime können die Anwender Instant Meetings mit Audio- und Videokonferenzen starten, oder eine Sprach- oder Videokonferenz in eine geplante Webkonferenz einbinden.

Auch die Art der Gesprächsbeteiligung ist flexibel. Anwender von Lotus Sametime können verschiedene Geräte - wie Desktop-Telefon, Mobiltelefon, Desktop-Videoanwendung, Videokonferenzsystem usw. – mit ihrem Profil in Lotus Sametime verknüpfen und dann einfach wählen, welches Gerät sie für die Teilnahme am Meeting verwenden möchten. Teilnehmer mit verschiedenen Gerätetypen sind in einem Meeting durch die Unified Conferencing-Einrichtungen der Infrastruktur von Polycom nahtlos miteinander verbunden. So kann ein Anwender beispielsweise eine IM-Aufforderung erhalten, in der er eingeladen wird, ein Videogespräch mit einem Kollegen zu führen. Der Betreffende kann dann wählen, das Gespräch mit der Desktop-Videoanwendung anzunehmen oder den Anruf an ein Videosystem im benachbarten Konferenzraum zu senden oder das Gespräch am Desktop-, Mobil- oder Konferenztelefon aufzunehmen. Dies kann auch als ein “Find me”-Feature genutzt werden, mit dem die Anwender eingehenden Anrufe an ein Mobiltelefon weiterleiten können, wenn sie unterwegs sind, oder an einen Videoendpunkt, wenn sie zuhause oder in einem räumlich entfernten Büro arbeiten.

Nach Beginn der Konferenz kann der Initiator einfach die Konferenzeinstellungen über die vertraute Sametime-Oberfläche steuern und auf eine Einwahlnummer für andere Teilnehmer zugreifen, die sich nicht im Unternehmen befinden oder zurzeit nicht online sind. Die integrierte Lösung von Polycom bietet Unternehmen eine einzige Infrastruktur für Unified Communications und Collaboration mit Konferenzen über mehrere Medien. Die Lösung enthält den neuen Polycom Applikations-Server RAS 200I, der die API-Integration mit IBM Lotus Sametime Server und IBM Lotus Domino Server unterstützt und Gespräche zwischen Lotus-Anwendungen und den Polycom Desktop- und Konferenzraum-Videosystemen für Videogespräche von Punkt-zu-Punkt nahtlos weiterleitet, oder den für Konferenzen optimierten Polycom Medien-Server RMX 2000 oder die Unified Conferencing Bridge MGC für Multipoint-Audio- und Videokonferenzen oder Unified-Konferenzen. Die Lösung ist in Konfigurationen für Videokonferenzen, Audiokonferenzen oder Unified Video- und Audiokonferenzen, die Personen an Telefonen und an Videokonferenzsystemen im selben Meeting verbinden können, verfügbar.

Die Polycom Lösung ist für die Desktop- und Konferenzraum-Videosysteme von Polycom optimiert, unterstützt aber auch alle standardbasierten Videokonferenzsysteme (einschließlich HD-Systeme) durch den für Konferenzen optimierten Medien-Server RMX 2000 oder die MGC-Bridge. Es werden alle Arten von Desktop-, Konferenz- und Mobiltelefonen unterstützt.

“Weltweit setzen Unternehmen Lotus Sametime als die Unified Communications und Collaboration-Plattform für die Arbeitsplätze ein, in denen hohe Leistung wichtig ist”, erklärt Bruce Morse, Vice President Unified Communication and Collaboration bei IBM. “In Kooperation mit Polycom können Kunden von IBM den Wert ihrer Unified Communications und Collaboration-Umgebungen ausbauen, indem sie Collaboration-Einrichtungen über mehrere Medien einführen, die die Produktivität und die Effizienz weiter verbessern.”

“Die Menschen arbeiten dann am effektivsten, wenn die von ihnen benötigten Tools für Kommunikation und Zusammenarbeit sofort als Teil des täglichen Workflows verfügbar sind", führt Joe Sigrist, Senior Vice President und General Manager Video Solutions bei Polycom aus. “Durch die Integration in die UC2-Umgebung von IBM sind unsere führenden Audio-, Video- und Unified Collaboration-Einrichtungen mit nur einem Klick in den Anwendungen verfügbar, mit denen Millionen von Menschen jeden Tag miteinander kommunizieren.”

Preisgestaltung und Verfügbarkeit
Anwendern mit vollständigen Lizenzen für Lotus Sametime und Lotus Notes stehen die Vorteile wie Click-to-Call und Konferenzen mit mehreren Parteien über Unified Collaboration for Lotus Sametime und Lotus Notes von Polycom zur Verfügung. Unified Collaboration for Lotus Sametime und Lotus Notes von Polycom ist ab sofort weltweit über qualifizierte Channel-Partner von Polycom verfügbar. Die Preisgestaltung richtet sich nach der benötigten Ausstattung.