Studie zu den Gehältern in der Immobilienwirtschaft: Kräftiges Gehaltsplus für Führungskräfte

(PresseBox) ( Hamburg, )
Führungskräfte in der Immobilienwirtschaft erzielen ein Gehaltsplus von 5,1 Prozent, die Gehälter von Fachkräften sind um 2,2 Prozent gestiegen. Das ist das Ergebnis der aktuellen Vergütungsstudie "Führungskräfte und Spezialisten in der Immobilienwirtschaft 2012/2013" von PersonalMarkt in Zusammenarbeit mit der Fachzeitschrift "Immobilienwirtschaft".

Eine Führungskraft erhält demnach im Schnitt Jahresgesamtbezüge in Höhe von 95.546 Euro, bei Fachkräften sind es im Schnitt 44.721 Euro. "Die Branche profitiert offenbar von der Finanzkrise, die momentan sehr viel Geld auf den Immobilienmarkt spült", sagt Tim Böger, Geschäftsführer von PersonalMarkt. Allerdings, so Böger, seien die Gehälter nicht so stark angestiegen wie in anderen Branchen, da es bereits im vergangenen Jahr mehr Geld für die Beschäftigten in der Immobilienwirtschaft gab.

Zu den Spitzenverdienern der Branche zählen Geschäftsführer, Fonds- und Assetmanager. Bei den Fachkräften haben Fondsmanager, Key-Account-Manager und Standortentwickler die Nase vorn. Die Gehälter von Führungskräften haben dieses Jahr stärker zugelegt als die von Fachkräften und Spezialisten. Dies ist allerdings nicht auf höhere Prämienzahlungen zurückzuführen. Im Gegenteil: In diesem Jahr hat sich der Ausbau der variablen Vergütung nicht weiter fortgesetzt. Die erzielten Gehaltssteigerungen gehen eher auf gestiegene Grundgehälter denn auf höhere Prämienzahlungen zurück. Die bei den Fachkräften erzielten Gehaltssteigerungen gehen etwa zu gleichen Teilen auf gestiegene Grundgehälter und höhere Prämienzahlungen zurück.

Rund drei Viertel (77,3 Prozent) aller Niederlassungsleiter in der Immobilienwirtschaft fahren einen Dienstwagen - gefolgt von Verkaufsleitern (69 Prozent), Bauleitern (65 Prozent) und Geschäftsführern (64 Prozent).

Die höchsten Gehälter in der Immobilienwirtschaft werden in Frankfurt am Main gezahlt. Hier liegt das Vergütungsniveau um 20 Prozent höher als im Rest des Landes. Auf den Plätzen zwei, drei und vier folgen die Städte München, Stuttgart, Düsseldorf und Köln.

DIE STUDIE

Die Vergütungsstudie "Führungskräfte und Spezialisten in der Immobilienwirtschaft 2012/2013" kann zum Preis von 449 Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer und Versandkostenpauschale) bei PersonalMarkt (www.personalmarkt.de) bestellt werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.