Plex Systems auf 19. Aachener ERP-Tagen: Plex Online als Perspektive für Fertigungsunternehmen

(PresseBox) ( München, )
Das Motto "Logistik, Produktion und IT" der diesjährigen ERP-Tage vom 12.- 14. Juni 2012 im Tivoli Fußballstadion zieht wie jedes Jahr zahlreiche Aussteller an. Die Konferenz bietet eine Plattform, um aktuelle ERP- Lösungen zu vergleichen, logistische Verbesserungspotenziale zu identifizieren und neues Wissen über Trends und Best Practices in der ERP- Branche zu gewinnen. Als erfahrener ERP-Spezialist demonstriert Plex Systems an Stand Nummer 5 seine Cloud-Lösung Plex Online, die neue Perspektiven für Fertigungsunternehmen aufzeigt.

Gegenstand der 19. Aachener ERP-Tage ist die Optimierung von Geschäftsprozessen und IT-Systemen, um den effizienten Einsatz aller Unternehmensressourcen zu ermöglichen. Ziel dabei ist der Meinungsaustausch zwischen renommierten Anbietern von Unternehmenssoftware, Anwendern und Experten aus Forschung und Industrie. Einen hervorragenden Überblick über die Marktsituation erhalten die Besucher nicht nur auf der Fachmesse, sondern auch in den beiden Tagungssträngen zu den Themenfeldern ERP-Praxis und Logistik am 13. Juni. Im Tagungsstrang ERP-Praxis bildet die durchgängige Gestaltung von IT-Systemen einen Schwerpunkt - Plex Online als integrierte Fertigungslösung mit Modulen für ERP, MES, SCM und QS ist die passende Antwort darauf. Alle Module arbeiten unter einer einheitlichen Browser-Oberfläche schnittstellenlos zusammen. Weltweit greifen autorisierte Benutzer stets auf aktuelle Daten zu. Die Steuerung von entfernten Standorten wird dadurch ebenso erleichtert, wie die Zusammenarbeit in internationalen Lieferketten Der zweite Tagungsstrang beschäftigt sich, mit der Unterstützung logistischer Prozesse in Echtzeit. Dies können die Konferenzteilnehmer am Plex-Stand live erleben: Das System ermöglicht eine automatische, fortlaufende Bestandsverfolgung, die den tatsächlichen Materialfluss in Wareneingang, verschiedenen Lagerorten und der Produktion in Echtzeit widerspiegelt. Dazu werden per Barcode-Scanner erfasste Nummern bei jeder Transaktion automatisch im System aktualisiert. Alle Beteiligten können dadurch stets auf aktuelle Daten über Material, Lagerort und Menge zugreifen.

In den Prozessen der Lagerwirtschaft werden Abweichungen zwischen tatsächlichen Lagerorten und Beständen und den für Einkauf, Produktion und Materialwirtschaft zugänglichen Daten dramatisch reduziert. Manuelle Eingaben entfallen - ebenso wie die damit üblicherweise verbundenen Fehler, etwa die Addition verschiedener Bestände an unterschiedlichen Lagerorten unter einer Warennummer oder negative Bestände.

Durch diese präzisere Kenntnis der Bestände lassen sich diese nachweislich reduzieren und damit enorme Kostenersparnisse erzielen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.