PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 543347 (Plasmo Industrietechnik GmbH)
  • Plasmo Industrietechnik GmbH
  • Dresdner Straße 81-85
  • 1200 Wien
  • http://www.plasmo.eu
  • Ansprechpartner
  • Tina Bruno
  • +49 (711) 49066-307

plasmo mit Neuheiten auf der EuroBLECH in Hannover

Halle 11, Stand G47

(PresseBox) (Wien, ) Die Qualitätssicherungssysteme der österreichischen plasmo Industrietechnik GmbH sind in der automatisierten Fertigung international hoch geschätzt. Besonders in der Automobilindustrie hat sich das High-Tech Unternehmen einen guten Namen gemacht. Auf der EuroBLECH geht plasmo den Weg der schlüsselfertig umgesetzten, kundenspezifischen Applikationen konsequent weiter und präsentiert eine Reihe von Neuheiten.

Zum ersten Mal vorgestellt wird die Software Visplore zur Exploration von großen Produktionsdatenmengen. Daniel Nufer, VP Sales & Marketing: "Wir reagieren damit auf die alltägliche Flut von Messdaten bei unseren Partnern und überall in der Industrie". Visplore ist Hersteller unabhängig und beschränkt sich auf diejenigen Daten, die für den Produktionsprozess kritisch sein können. Die Software schafft auf einfache Weise Transparenz und bietet maximale Effizienz bei der Fehlerkorrektur. Es bestehen vorgefertigte Templates, die es dem Kunden ermöglichen, die Resultate in 2D oder 3D Grafiken periodisch ohne Aufwand darzustellen.

Im Post-Weld-Bereich hat plasmo mit dem profileobserver bereits ein sehr erfolgreiches Kamera-System zur Nahtverfolgung beim roboterunterstützten Laserschweißen und Schweißen auf dem Markt. Nun ergänzt das Unternehmen die Applikation durch eine neue Variante für MIG, MAG und WIG Applikationen. Die kompakte 2D-Ausführung kommt mit einer geringeren Auflösung aus und setzt im Preis/-Leistungsverhältnis Maßstäbe.

Auch im Pre-Weld-Bereich wartet plasmo mit einer Neuheit auf. Der plasmo seamsearchingobserver wird via Kameraadapter am Schweißkopf installiert und schaut durch deren Optik auf den Spalt. Die Software kann über Ethernet mit der Kamerasoftware verbunden werden und kommuniziert direkt mit der Anlagen-SPS. Die Firma Arnold setzt als erster Anlagenbauer weltweit den plasmo seamsearchingobserver aus der neuen plasmo eye Baureihe als Nahtführungssystem in seinem Werk für Getriebeteile ein. Plasmo Geschäftsführer Arnold Braunsteiner: "Nach den guten Ergebnissen dort sind wir zuversichtlich, dass wir in Hannover weitere Anwender mit dieser Innovation begeistern können".

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.