Datenvisualisierung - Pixelpark entwickelt erste amtliche Anwendung zur Darstellung des deutschen Bundeshaushalts

Berlin, (PresseBox) - Anlässlich des Tages der offenen Tür der deutschen Bundesregierung hat das Bundesfinanzministerium (BMF) das von Pixelpark realisierte, neue Internet-Angebot www.bundeshaushalt-info.de vorgestellt. Darin werden zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesrepublik sämtliche Einnahmen und Ausgaben eines Bundeshaushalts als leicht zugängliche Datenvisualisierungsanwendung präsentiert und die zugrundeliegenden amtlichen Rohdaten der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

Dank der neuen Anwendung wird die Struktur des Haushaltsjahres 2012 nun auch für Laien verständlich und gibt Antworten auf Fragen wie: Für was gibt der Bund das meiste Geld aus? Wie werden die Ausgaben gegenfinanziert? Wie viele Zinsen fallen für den Schuldenberg an? Der Bundeshaushalt kann ab sofort auch thematisch durchforstet werden, bspw.: Wie viel wird 2012 für Wohnungswesen und Städtebau ausgegeben?

Die transparente Darstellung des Bundeshaushalts ist ein zentrales Anliegen des Bundesfinanzministeriums. Zwar sind die Haushaltspläne seit jeher öffentlich, doch die reine Bereitstellung eines hochkomplexen und für Laien schwer verständlichen Zahlenwerks fasst den Transparenzgedanken zu kurz. Dem Ministerium ging es darum, die Daten künftig leicht zugänglich und verständlich darzustellen.

"Die erstmalige offizielle Datenvisualisierung eines deutschen Bundeshaushalts war entsprechend anspruchsvoll", weiß Stefan Schopp, Managing Director bei Pixelpark und zuständig für die Betreuung der Bundesministerien: "Ein gedruckter Bundeshaushaltsentwurf hat rund 2.700 Seiten, über 6.500 Einzelposten und hunderte von Experten sind an seiner Erstellung beteiligt. Es war ein Ritterschlag für das gesamte Pixelpark-Team, dass wir nach der strengen Prüfung durch die Haushaltsexperten des Bundesfinanzministeriums die Freigabe für unsere Anwendung bekommen haben. Dieses Projekt ist das aus meiner Sicht derzeit anspruchsvollste Datenvisualisierungs-Vorhaben in Deutschland - entsprechend stolz sind wir darauf."

Neben der visuell ansprechenden Darstellung der Daten in Haushaltskreisen und Balkendiagrammen ist das Alleinstellungsmerkmal der Anwendung vor allem die gute Zugänglichkeit: Alle Informationen können browserunabhängig aufgerufen werden und sind barrierefrei nutzbar. Durch einen Responsive Webdesign-Ansatz ist der Zugang auch für Devices mit kleinem Bildschirm wie Smartphones oder Tablets gesichert. Das zugrundeliegende Content Management-System ermöglicht es, jeden einzelnen Haushaltsposten zu kommentieren oder zu erklären und das integrierte Glossar ständig zu erweitern. Zusätzlich zur eigentlichen Anwendung werden die Rohdaten als strukturierte Excel-Tabelle zur Verfügung gestellt. Es sind die identischen Daten, mit denen das Bundesfinanzministerium selbst arbeitet. Die Daten dürfen vervielfältigt, verbreitet und anderweitig verarbeitet werden - auch zu kommerziellen Zwecken.

Die neue Anwendung ist ein erster und wichtiger Schritt hin zu einer offenen und nutzerfreundlichen Bereitstellung des Bundeshaushalts. Künftige Datensätze werden ebenfalls in dieser Form visualisiert und als Rohdaten bereitgestellt. Auch die Anwendung selbst wird weiterentwickelt und ausgebaut. Vorschläge und Anregungen zur Verbesserung sind daher über das bereitgestellte Feedbackformular ausdrücklich erwünscht.

Bild- und Videomaterial zur Pressemitteilung stehen im Bereich Presse unserer Webseite unter http://www.pixelpark.com/de/pixelpark/presse/pressemeldungen/2012/120822.html zum Download zur Verfügung.

Pixelpark GmbH

Die Pixelpark-Gruppe mit ihren Marken Elephant Seven und Pixelpark ist einer der führenden Interaktiv-Dienstleister Deutschlands. Seit mehr als 20 Jahren entwickeln wir kreative und wertsteigernde Kommunikations- und E-Business-Lösungen.

Rund 370 Mitarbeiter an den Standorten Berlin, Hamburg, Köln, Bielefeld, Barcelona und Zürich sind stolz darauf, für Kunden wie Adidas, Allianz, das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi), Boehringer Ingelheim, Coca-Cola, die Daimler AG, Deutsche Post DHL, die Drägerwerk AG & Co. KGaA, Energie Baden-Württemberg AG (EnBW), Deutsche Lufthansa AG, Mercedes-Benz, Montblanc, die Reifen Center GmbH, RTL, die Sparkasse, die WGZ BANK, das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) und viele andere zu arbeiten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.