PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 586710 (Pitney Bowes Software GmbH)
  • Pitney Bowes Software GmbH
  • Grafinger Straße 2
  • 81671 München
  • http://www.group1.de
  • Ansprechpartner
  • Wibke Sonderkamp
  • +49 (89) 360363-40

Pitney Bowes Software unterstützt Energieversorger bei der erfolgreichen Kundenbindung in schwierigen Zeiten

(PresseBox) (München, ) Niemals zuvor haben so viele Verbraucher in Deutschland den Energieversorger gewechselt, wie in den letzten Monaten. Die deutlich gestiegenen Abwanderungsraten werden zum Problem für viele der Unternehmen. Neue Strategien der Kundenbindung sind notwendig.

Bereits jetzt führt die "Energiewende" in Deutschland zu massiven Preissteigerungen, einer stark erhöhten Preissensibilität der Verbraucher sowie einem aggressiven Wettbewerb und damit zu einer erhöhten Kundenabwanderungsrate (Churn Rate). Verivox, das unabhängige Vergleichsportal für Energie, meldet, dass zwischen November 2012 und Januar 2013 knapp 2 Millionen Verbraucher den Stromanbieter gewechselt haben: mehr als je zuvor!

Um ihre Werbemaßnahmen zu verbessern und das Marketingbudget optimal einzusetzen, müssen Energieversorger allerdings zunächst ermitteln, bei welchen Kunden eine Abwanderung wahrscheinlich ist, wo sich eine Kundenbindungsmaßnahme wirklich lohnt und mit welcher Ansprache sowie über welchen Kommunikationskanal diese am ehesten gelingt.

Pitney Bowes Software unterstützt Unternehmen bei diesem Vorhaben und ermöglicht mit seinen Lösungen die Durchführung eines Cross Channel Kampagnen-Managements. Dies erlaubt die vorkonfigurierte, prozessuale Abbildung des Kunden-Lebenszyklus. Damit ist gewährleistet, dass der richtige Kunde zum richtigen Zeitpunkt über den richtigen Kanal mit der richtigen Botschaft angesprochen wird. Der gesamte Workflow läuft dabei weitestgehend automatisiert ab.

Eine Schlüsselrolle nimmt dabei die prognostische Analytik ein. Dank der innovativen Modellierungen und Kundensegmentierungen können Unternehmen den entscheidenen Wettbewerbsvorteil erzielen. Diese so genannte Uplift-Modellierung ist eine Methode, mit der eine mögliche Änderung des Kundenverhaltens vorhergesagt wird. Damit können Energieversorger zum Beispiel Kunden mit erhöhtem Abwanderungsrisiko ermitteln und entsprechend frühzeitig reagieren. Die Lösungen von PBS sind sehr intuitiv und können von jedem Anwender leicht genutzt werden, da sie im Gegensatz zu anderen Lösungen keine Programmier- und Statistik-Kenntnisse voraussetzen.

Der hohe Automatisierungsgrad der Kampagnen-Management-Software ermöglicht zudem das zielgerichtete Experimentieren mit unterschiedlichen Kombinationen aus Kundenbindungsmaßnahme, bzw. Botschaft, Zielgruppe und Kommunikationskanal. So kann der Effekt der unterschiedlichen Kombinationen getestet und ausgewertet werden, um wertvolle Hinweise für künftige Kundenansprachen zu liefern. Die Software verwaltet außerdem nicht nur die Werbeeinverständnis-Erklärung ("Opt-In") der Kunden und bringt sie zur Anwendung. Sie ermittelt ebenfalls automatisch für jeden individuellen Kunden den präferierten Kontaktkanal und die Kontakthäufigkeit. So wird die Ansprache nicht als störend, sondern als informativ empfunden.

Neben Banken, Versicherungen und Telco-Unternehmen stellen Energieversorger eine weitere Kernbranche für PBS dar, da die Notwendigkeit eines umfassenden Kundenmanagements aus Sicht von PBS hier am höchsten ist. Marc Hirtz, Regional Director Zentraleuropa bei PBS, skizziert einige Empfehlungen für betroffene Unternehmen: "Die Energieversorger sollten - ähnlich wie die Telco-Unternehmen in der Vergangenheit - analysieren, welche Kundengruppen sie erfolgreich an sich binden können und wollen, denn nicht alle Kunden sind gleich attraktiv. Dann gilt es, die werthaltigen Kunden in einen Dialog einzubinden und für diese Zielgruppen zusätzliche Geschäftsmodelle zu entwickeln. Es ist von Vorteil, wenn die dafür eingesetzten Lösungen einfach in die bestehende IT-Infrastruktur der Unternehmen eingebunden werden können. Pitney Bowes Software verfügt über die Technologie, beispielsweise auf die historisch gewachsenen, oft SAP-basierten Systeme der Energieversorger - wie z. B. die Abrechungsdaten aus SAP IS-U - zuzugreifen und diese für Kundenbindungsmaßnahmen zu nutzen. Gleichzeitig bieten wir auch die analytischen Modelle, um innerhalb weniger Wochen die Kundenbindungsstrategie eines Energieversorgers zu optimieren und nachweisbare Resultate zu liefern. Wir sind in diesem wichtigen Markt der Zukunft sehr gut positioniert."

Mit Lösungen von Pitney Bowes Software sind Energieversorger und andere B2C-Unternehmen für den sich verschärfenden Wettbewerb gerüstet. Markteinsteiger, Discounter und neue "lokale Anbieter" stellen keine Gefahr mehr für den Kundenbestand dar. Der Einsatz der Budgetmittel sowie des Personals und die Organisation der Abläufe im Marketing werden so optimiert, dass Kunden auch wirklich Kunden bleiben. Damit helfen die Lösungen dem Management die Ertragslage stabil zu halten.

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter: www.pitneybowes.de/software