Pironet NDH AG mit vorläufigen Zahlen 2012: Neuausrichtung und Cloud Computing sorgen für mehr als 130 Prozent Steigerung im Betriebsergebnis (EBIT)

(PresseBox) ( Köln-Porz, )
Die Pironet NDH AG folgt auch im Geschäftsjahr 2012 ihrem Kurs einer Neuausrichtung und Fokussierung auf skalierbares IT-Geschäft. Der nachhaltige Erfolg dieses fortgeführten Wandlungsprozesses spiegelt sich auch im erneut deutlich verbesserten Betriebsergebnis. Entscheidenden Anteil hieran hat, wie auch in den Vorjahren, das mit Abstand größte Geschäftsfeld Cloud Computing (vormalige Segmentbezeichnung ITK Outsourcing).

Vorläufige Kennzahlen 2012 im Überblick

Die vorläufigen Kennzahlen der Pironet NDH AG (fortzuführende Konzernsegmente) stellen sich zum Ende des Berichtsjahres 2012 wie folgt dar:

- Leichter Umsatzanstieg um 0,3% auf 43,2 Mio. EUR (Vorjahr 43,1 EUR)

Die Entwicklung in den Konzernsegmenten verlief jedoch unterschiedlich:

- Cloud Computing Umsatzsteigerung um 24% auf 32,2 Mio. EUR
(Vorjahr 25,9 Mio. EUR)

- Content Management Umsatzrückgang um 35% auf 11,0 Mio. EUR
(Vorjahr 16,8 Mio. EUR)

- EBIT Steigerung um 133% auf 2,2 Mio. EUR (Vorjahr: 0,9 Mio. EUR)
- EBT Steigerung um 156% auf 2,7 Mio. EUR (Vorjahr: 1,0 Mio EUR)
- EBITDA Steigerung um 24% auf 6,1 Mio. EUR (Vorjahr 4,9 Mio. EUR)
- Netto-Liquidität Steigerung um 35% auf 21,3 Mio. EUR (Vorjahr 15,7 Mio. EUR)

Die Ergebnisbeiträge aus den aufgegebenen Geschäftsbereichen sind positiv.

Cloud Computing Umsätze wachsen um 24%

In den fortzuführenden Konzernsegmenten konnte die Gesellschaft ihren Umsatz auf 43,2 Mio. EUR leicht steigern (Vorjahr 43,1 Mio. EUR). Gleichwohl zeigt sich auch 2012 ein differenziertes Bild bei den jeweiligen Umsatz- und Ergebnisbeiträgen der einzelnen Geschäftsbereiche.

Während das Segment Cloud Computing seine Erlöse deutlich oberhalb der Erwartungen auf über 32,2 Mio. EUR (Vorjahr 25,9 Mio. EUR) steigern konnte, gingen die Umsätze im Geschäftsbereich Content Management im gleichem Zeitraum auf 11,0 Mio. EUR (Vorjahr 16,8 Mio. EUR) zurück. Ein Vergleich des aktuellen Geschäftsergebnisses im Konzern­segment Content Management mit dem Vorjahr ist allerdings nur sehr eingeschränkt möglich, denn im August des Geschäftsjahres 2011 hatten außerordentliche Sonder- und Einmaleffekte im Rahmen der Neuausrichtung zu einem deutlich überproportionalen Umsatz- und Ergebnisanstieg im dritten Quartal geführt.

Deutlicher Anstieg im Betriebsergebnis (EBIT)

Das Betriebsergebnis (EBIT) der fortzuführenden Geschäftsbereiche konnte von 0,9 Mio. EUR (Vorjahr 2011) auf 2,2 Mio. EUR, das EBT von 1,0 Mio. EUR (Vorjahr 2011) auf nun­mehr 2,7 Mio. EUR im Berichtsjahr 2012 erheblich gesteigert werden. Das EBITDA erhöhte sich von 4,9 Mio. EUR im Geschäftsjahr 2011 auf mehr als 6,1 Mio. EUR im Jahr 2012.

Maßgeblich für den deutlichen Anstieg ist das sehr gute Betriebsergebnis des Segmentes Cloud Computing sowie der fortgeführte, nachhaltige Kostenabbau in den Zentralbereichen durch die personelle und organisatorische Straffung der gesamten Holding-Organisation.

Der Geschäftsbereich Cloud Computing konnte sein Segment-EBIT von 3,1 Mio. EUR aus dem Jahr 2011 um mehr als 30% steigern und erzielte zum 31.12.2012 ein Segment-EBIT von 4,1 Mio. EUR.

Das Konzernsegment Content Management beendete das Berichtsjahr 2012 mit einem leicht negativen Segment-EBIT von -0,3 Mio. EUR (Vorjahr 1,3 Mio. EUR). Der Ergebnisrückgang ist dabei auf die bereits zuvor erläuterten Einmaleffekte des Geschäftsjahres 2011 zurück­zuführen. Die Imperia AG hat im vergangenen Geschäftsjahr zudem ihre Softwarelösungen funktional weiterentwickelt, um sich schon frühzeitig auf neuen, attraktiven Content Manage­ment Zukunftsmärkten zu positionieren, die sich unter Fachbegriffen wie Mobile Communica­tion, Content Marketing und Social Media Management immer stärker ausprägen.

Positiver Ergebnisbeitrag aus aufgegebenen Geschäftsbereichen

Mit dem Rückzug der Pironet NDH AG aus ihrem Geschäftsbereich Beratung und Kreation im November 2012 und der erfolgten Veräußerung der nexum AG zum 31.12.2012 wird das Jahresergebnis der nexum AG nicht mehr in den fortzuführenden sondern in den aufgege­benen Konzernsegmenten ausgewiesen. Durch den Verkauf der nexum AG und dem daraus resultierenden Veräußerungsgewinn waren die Ergebnisbeiträge der aufgegebenen Geschäftsbereiche positiv.

Netto-Liquidität bei mehr als 21 Mio. EUR

Die gute Umsatz- und Ergebnissituation im Wachstumssegment Cloud Computing sowie die erfolgreichen Veräußerungen der xplace GmbH und der nexum AG unterstützten 2012 auch den weiteren Ausbau der Netto-Liquidität. Betrugen die liquiden Mittel zum Jahresultimo 2011 noch 15,7 Mio. EUR so stiegen sie bis zum Ende des Berichtsjahres auf nunmehr 21,3 Mio. EUR. Dies entspricht einer Netto-Liquidität von 1,46 EUR pro Aktie.

Ausblick: Fokus auf IT Geschäft mit Skalenvorteilen

Bei allen Betrachtungen zur Weiterentwicklung der Gesellschaft steht die fortgeführte Kon­zentration auf skalierbares und wachsendes IT-Geschäft und die damit auch verbundene, weitere Erhöhung der Gesamtprofitabilität im laufenden Jahr 2013 unverändert im Zentrum der Unternehmenspolitik.

In der Mittelfristigkeit wird ein Portfolio aus eng vernetzten Geschäftsaktivitäten aller Ein­heiten angestrebt, die das Wachstum weiter beschleunigen, hohe Verbundeffekte und Skalenvorteile im Konzern generieren und auf diese Weise zweistellige EBIT-Margen und damit eine deutlich über dem Marktdurchschnitt liegende Gesamtprofitabilität der Pironet NDH AG erzielen.

Vor diesem Hintergrund blickt der Vorstand sehr positiv auf das laufende Geschäftsjahr 2013 und erwartet weiteres Umsatzwachstum sowie eine Verbesserung des Betriebsergebnisses (EBIT) von über 25% auf mehr als 2,8 Mio. EUR.

Der vollständige Konzern-Jahresfinanzbericht 2012 wird am 23.04.2013 unter www.pironet-ndh-group.com veröffentlicht.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.