Schnelle Reaktion - piezosystem jena präsentiert neue CAN-Bus Schnittstelle für Digitalverstärker

(PresseBox) ( Jena, )

piezosystem jena GmbH präsentiert neue CAN-Bus Schnittelle für ihre digitalen Piezo-Verstärker
Übertragung des Steuersignals per CAN-Bus verkürzt Reaktionszeiten bei der Bewegung von Piezo-Aktoren auf unter eine Millisekunde
lange Reaktionszeiten besonders für automatisierte Verfahren hoher Kostenfaktor – CAN-Bus schafft hier Abhilfe


Die piezosystem jena GmbH, ein weltweit führender Entwickler und Hersteller von piezoelektrischen Aktoren zur Nanopositionierung, bietet ab sofort die CAN-Bus Schnittstelle für ihre Digitalverstärker an. Die Reaktionszeiten von Piezo-Aktoren reduzieren sich dadurch auf unter eine Millisekunde.

„Industriekunden benötigen Piezo-Aktoren mit immer schnelleren Reaktionszeiten, vor allem für den Einsatz in hochautomatisierten Produktionsprozessen“, sagt Dr. Bernt Götz, Geschäftsführer von piezosystem jena, „Mit der CAN-Bus Schnittstelle bieten wir jetzt eine Lösung an, die Bewegungszyklen von Aktoren erheblich beschleunigen.“

Der Trend zu kürzeren Reaktionszeiten bei der Ansteuerung von Piezo-Aktoren wird sich in den kommenden Jahren noch verstärken. Gerade in der Automatisierungstechnik bedeuten kürzere Reaktionszeiten einen höheren Output bei gleichbleibender Zeit. Wie schnell ein Aktor reagiert, hängt von der eingesetzten Steuerung ab. Die Kommunikation zwischen Computer und Piezo-Verstärker (Steuerelektronik) wird durch den Austausch der Datenpakete zwischen diesen beiden Geräten begrenzt. Dieser Austausch kann eine Verzögerung zwischen 2 und 16 Millisekunden aufweisen. Mit der CAN-Bus Schnittstelle von piezosystem jena ist es nun möglich, digitale Positionswerte schneller vom Steuer-Computer an den Piezo-Controller zu senden. Reaktionszeiten von 0,25 Millisekunden können so garantiert werden - eine Zeitersparnis um etwa Faktor 10.

Erhältlich ist die neue CAN-Bus Schnittstelle optional für die Verstärker 30DV50 und 30DV300 von piezosystem jena. Auf Wunsch können die Verstärker d-Drive und d-Drive pro ebenfalls mit der neuen Schnittstelle ausgestattet werden.

 

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.