Wie kann Europa zum neuen globalen Powerhouse für Software und IT-Services werden?

Studie analysiert Chancen und schlägt der Europäischen Kommission politische Maßnahmen vor

München, (PresseBox) - Im Auftrag der Europäischen Kommission führten PAC und Le CXP (beides Marktanalyse- und strategische Beratungsunternehmen der CXP-Gruppe) zusammen mit dem Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) die Studie „The Economic and Social Impact of Software & Services on Competitiveness and Innovation (SMART 2015/0015)“ durch, die sich entsprechend mit den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Auswirkungen von Software & IT-Dienstleistungen auf die europäische Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit befasst. Die Studie identifiziert aktuelle sowie zukünftige wirtschaftliche und soziale Auswirkungen des Marktsegments „Software and Software-Based Services“ (SSBS) in Europa sowie die Faktoren, die zu seinem Wachstum und seiner Wettbewerbsfähigkeit beitragen. Zugleich werden zukünftige Markteinflüsse und mögliche Markttransformationen durch die aufstrebenden Internet- und datengetriebenen Technologien beleuchtet. Die Studie leitet auch politische Handlungsempfehlungen ab, um Hürden abzubauen und die Entwicklung einer stärkeren Software- und IT-Services-Industrie in Europa zu fördern.

Der SSBS-Bereich ist eines der dynamischsten Marktsegmente Europas. Die starke Verbreitung neuer Endgeräte, die Entstehung neuer Märkte sowie neuer Methoden zur Produktivitätssteigerung mittels Software haben für Entwickler und Unternehmer spannende neue Möglichkeiten geschaffen. Da Software im digitalen Zeitalter eine wesentliche Voraussetzung für Innovationen darstellt, wirkt sie sich letztlich auf die Geschäftsmodelle von Unternehmen jeglicher Branche aus und wird für Europas zukünftige Wettbewerbsstärke eine Schlüsselrolle spielen. Die Zukunft der Unternehmen liegt in der Digitalisierung, doch eine digitale Wirtschaft wird nicht ohne ein starkes Software-Ökosystem möglich sein. „Neue Chancen gehen dabei Hand in Hand mit den neuen Herausforderungen, vor denen europäische Software-Firmen stehen. Dazu gehört unter anderem die Dominanz der US-amerikanischen, milliardenschweren Software- und Cloud-Dienstleistungsfirmen“, sagt Dr. Katrin Schleife, Senior Analyst bei PAC und Lead-Analystin der Studie.

Beschleunigung des durchschnittlichen jährlichen SSBS-Wachstums in Europa

Die Studie beleuchtet das spezifische Wachstumspotenzial des SSBS-Marktsegments. Insgesamt und bezogen auf alle 28 EU-Staaten belief sich der Markt 2009 auf 229 Milliarden Euro und wuchs bis 2015 um durchschnittlich 1,5 Prozent pro Jahr. Für den Zeitraum der nachfolgenden fünf Jahre wird davon ausgegangen, dass sich das Durchschnittswachstum auf 2,9 Prozent erhöht, womit der Markt bis 2020 eine Marktgröße von fast 290 Milliarden Euro erreichen würde. Die Studie weist jedoch darauf hin, dass sich die Wachstumsraten und somit die Marktrelevanz zwischen den SSBS-Teilsegmenten stark unterscheiden (s. Abb. 1).

Zum Beispiel werden die softwarebezogenen Bereiche wie beispielsweise Infrastruktur-Software & -Plattformen sowie Anwendungssoftware nur geringfügig wachsen, was unter anderem auf den hohen Reifegrad dieser Segmente in verschiedenen europäischen Ländern zurückzuführen ist. Zudem verstärkt sich der Druck auf die Software-Märkte durch die wachsende Zahl an Unternehmen, die ihre Lösungen in die Cloud verlagern. Der Cloud-Computing-Marktanteil wird bis 2020 in die Höhe schnellen (auf dann etwa 18 Prozent des gesamten SSBS-Marktes).

Pierre Audoin Consultants PAC GmbH

Pierre Audoin Consultants (PAC) wurde 1976 gegründet und gehört seit Juni 2014 zur CXP Group, dem führenden unabhängigen europäischen Marktanalyse- und Beratungsunternehmen für die Software- und IT-Dienstleistungsindustrie sowie für Themen rund um die digitale Transformation.

Wir bieten unseren Kunden umfassende Support-Services in der Bewertung, Auswahl und Optimierung ihrer Softwarelösungen sowie bei der Bewertung und Auswahl von IT-Dienstleistern und begleiten sie bei der Optimierung ihrer Sourcing- und Investitionsstrategien. Die CXP Group begleitet IKT-Entscheidungsträger bei ihrer digitalen Transformation. Schließlich steht die CXP Group Software- und IT-Dienstleistungsanbietern mit quantitativen und qualitativen Analysen sowie strategischer und operativer Beratung bei der Optimierung ihres Go-to-Market-Ansatzes zur Seite. Auch öffentliche Einrichtungen vertrauen bei der Entwicklung ihrer IT-Richtlinien auf unsere Studien.

Mit 40 Jahren Markterfahrung, 17 Niederlassungen in weltweit 8 Ländern und 140 Mitarbeitern unterstützt die CXP Group jährlich mehr als 1.500 IKT-Entscheidungsträger und die operativen Unternehmensbereiche sowohl großer als auch mittelständischer Unternehmen und deren Provider. Die CXP Group besteht aus drei Gesellschaften: Le CXP, BARC (Business Application Research Center) und Pierre Audoin Consultants (PAC). Für weitere Informationen besuchen Sie uns auf www.pac-online.com und folgen Sie uns auf Twitter, XING, LinkedIn oder unserem Blog.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.