Phoenix Solar Tochter firmiert um

Phönix Projekt & Service AG wird Phoenix Solar Energy Investments AG / Umfirmierung unterstreicht Internationalisierung und Fokussierung auf Finanzinvestoren

(PresseBox) ( Sulzemoos, )
Die Phoenix Solar-Tochter Phönix Projekt & Service AG hat im vergangenen Dezember zu Phoenix Solar Energy Investments AG umfirmiert. Gründe für diesen Schritt sind die Internationalisierung der Phoenix Solar Gruppe sowie die wachsende Nachfrage nach Photovoltaikkraftwerken durch in- und ausländische Finanzinvestoren.

Die Phoenix Solar Energy Investments AG wurde 1998 als SOL AG gegründet und im Frühjahr 2002 von der damaligen Phönix SonnenStrom AG als 100-prozentige Tochter Phönix Projekt & Service AG übernommen.

Bis zum heutigen Tag hat die Phoenix Solar Energy Investments AG Photovoltaikanlagen im In- und Ausland mit einer Gesamtkapazität von über 28 MW und mit einem Investitionsvolumen von rund 122 Mio. Euro realisiert. Die Gesellschaft ist dabei für die Projektentwicklung und den Vertrieb von großen Solarkraftwerken verantwortlich. Die Kraftwerke werden von der Muttergesellschaft Phoenix Solar AG errichtet und betrieben. Zu den Kunden der Phoenix Solar Energy Investments AG gehören Fondsgesellschaften, private und institutionelle Investoren aus dem In- und Ausland sowie deutsche Kommunen, die auf Erneuerbare Energien setzen. Erst kürzlich hat Phoenix Solar mit der Gemeinde Walldorf einen Vertrag zur Errichtung eines Solarparks mit einer Spitzenleistung von einem Megawatt unterzeichnet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.