Phoenix Solar AG schließt Rahmenvertrag über Solarkraftwerke mit einem Volumen von mehr als 275 Millionen Euro

Zusammenarbeit mit KGAL wird ausgeweitet / Weltweite Photovoltaikmärkte im Fokus

(PresseBox) ( Sulzemoos, )
Die Phoenix Solar AG hat mit der KG Allgemeine Leasing GmbH & Co. (KGAL), München, einen langfristigen Rahmenvertrag unterzeichnet. Darin vereinbaren die Parteien, dass die Phoenix Solar Gruppe Sonnenstromkraftwerke entwickelt und im Auftrag der KGAL als Generalunternehmer errichtet. Allein für den Zeitraum von 2008 bis 2010 beträgt das Investitionsvolumen mindestens 275 Millionen Euro. Die Zielmärkte für den Bau der solaren Großkraftwerke sind Deutschland, Spanien, Italien, Griechenland und Frankreich, sowie zukünftig auch andere Länder mit geeigneten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen.

Phoenix Solar hat seit 2005 für die KGAL mehrere Solarkraftwerke mit einer Gesamtleistung von 16 Megawatt (MW) realisiert. Dazu gehört auch ein 6,5 MW Kraftwerk in La Solana, Spanien, das vor der Fertigstellung steht. In diesem Jahr sollen auch in Deutschland noch weitere Megawatt-Projekte für die KGAL errichtet werden.

Erst im vergangenen Monat hat eine von der Phönix Projekt & Service AG und der KGAL gegründete Tochtergesellschaft einen Projektentwicklungsvertrag über 25 MW Photovoltaikleistung mit einem in Griechenland ansässigen Projektentwickler geschlossen.

„Mit dem neuen Rahmenvertrag senden wir ein positives Signal in den Markt:
Wir freuen uns darauf, an der Seite eines exzellenten Partners, den Zukunftsmarkt Solarenergie noch intensiver und nachhaltiger zu bearbeiten, so Dr. Klaus Wolf, Mitglied der Geschäftsleitung der KGAL.

„Mit dieser Rahmenvereinbarung erweitert Phoenix die strategische Kooperation mit der KGAL und setzt damit einen Meilenstein für das weitere Wachstum der Phoenix Solar Gruppe. Der Rahmenvertrag trägt auch der verbesserten Modul-Beschaffungssituation Rechnung und unterstreicht die langfristig positive Entwicklung der weltweiten Solarmärkte“, so Dr. Andreas Hänel, Vorstandsvorsitzender der Phoenix Solar AG.


Über die KG Allgemeine Leasing GmbH & Co. (KGAL)

Die KGAL engagiert sich seit vier Jahrzehnten als Finanzdienstleister für großvolumige Projekte. Ihre daraus gewonnene Erfahrung und Expertise setzt sie heute in den zwei Unternehmensbereichen „Funds and Asset Management“ sowie „Corporate Solutions“ für ihre Kunden optimal um: Zum einen gilt es, der Nachfrage von Investoren nach zukunftsweisenden Anlageprodukten professionell zu begegnen, zum anderen, den wachsenden Finanzierungsbedarf der Wirtschaft wie auch der öffentlichen Hand innovativ abzudecken. Mit einem Neugeschäftsvolumen 2006 von EUR 7,3 Mrd. und einem verwalteten Investitionsvolumen von EUR 37 Mrd. (Bestandsvolumen zu Anschaffungswerten) gehört sie dabei zu den leistungsstärksten und erfolgreichsten Unternehmen in der Branche. Als einer der führenden Fondsinitiatoren in Deutschland bietet die KGAL Investoren seit über 25 Jahren zukunftsweisende, renditeorientierte Investitionschancen. Rund 87.400 private und institutionelle Investoren haben ihr dabei bis 31.12.2006 für insgesamt 294 Fonds Eigenkapital in Höhe von ca. EUR 9,0 Mrd. anvertraut.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.