Phoenix Solar AG baut Megawatt Solarkraftwerk in Griechenland

Generalunternehmervertrag für Photovoltaikanlage mit 952 Kilowatt Spitzenleistung unterzeichnet/Erstes Megawatt Photovoltaikkraftwerk in Griechenland

Sulzemoos, (PresseBox) - Die Phoenix Solar AG hat am 28. September 2007 mit einer in Großbritannien ansässigen Gesellschaft einen Generalunternehmervertrag für ein Photovoltaikkraftwerk in Griechenland mit einer Spitzenleistung von 952 Kilowatt (kW) unterzeichnet. Der Startschuss für den Bau der Anlage soll noch in diesem Jahr erfolgen. Die Fertigstellung des Photovoltaikkraftwerks ist ebenfalls noch in diesem Jahr geplant.

Das Projekt befindet sich auf dem griechischen Festland in der Nähe von Thessaloniki. Für die Projektentwicklung, d.h. die Bereitstellung aller notwendigen Genehmigungen, ist ein in Zypern ansässiger Projektentwickler verantwortlich. Phoenix Solar plant und errichtet das Kraftwerk und übergibt es dann schlüsselfertig.

Griechenland ist durch ein im vergangenen Jahr verabschiedetes Einspeisegesetz für Erneuerbare Energien zu einem der attraktivsten Solarmärkte Europas avanciert. In dem sonnenreichen Land werden für Anlagen über 100 kW Spitzenleistung auf dem Festland 40 Cent pro eingespeister Kilowattstunde (kWh) Solarstrom vergütet. Die Tarife werden dabei jährlich an die Inflationsrate angepasst.

Die Nachfrage nach netzgekoppelten Photovoltaik-Großkraftwerken ist in Griechenland sehr hoch. Auf Grund des aufwändigen und langwierigen Genehmigungsverfahrens wurden bisher jedoch keine netzgekoppelten Photovoltaikanlagen über 100 kW Spitzenleistung umgesetzt. Das Megawatt Solarkraftwerk wird nach Fertigstellung die größte netzgekoppelte Photovoltaikanlage Griechenlands sein.

Die Phoenix Solar AG arbeitet seit zwei Jahren am Markteintritt in Griechenland. Mit diesem Megawattprojekt sowie dem im vergangenen Monat geschlossenen Rahmenvertrag über die Projektentwicklung von 25 Megawatt Photovoltaikleistung sichert sich das Unternehmen eine ausgezeichnete Ausgangsposition für den attraktiven und aussichtsreichen griechischen Solarmarkt.

Phoenix Solar AG

Die Phoenix Solar AG mit Sitz in Sulzemoos bei München ist ein international führendes Photovoltaik-Systemhaus. Bis Juni 2007 firmierte das 1999 gegründete Unternehmen als Phönix SonnenStrom AG. Für das Geschäftsjahr 2007 erwartet der Phoenix Solar Konzern im In- und Ausland einen Umsatz von über 200 Millionen Euro. Phoenix Solar plant, baut und übernimmt die Betriebsführung von Photovoltaik-Großkraftwerken und ist Fachgroßhändler für Sonnenstrom Komplettanlagen, Solarmodule und Zubehör. Führend ist der Konzern in der Photovoltaik-Systemtechnik. Dabei liegt der Fokus auf der konsequenten Senkung der Systemkosten. Mit einem deutschlandweiten Vertrieb und Tochtergesellschaften in Spanien und Singapur sowie einer Beteiligung in Italien hat der Konzern derzeit über 150 Beschäftigte. Die Aktien der Phoenix Solar AG (ISIN DE000A0BVU93) sind im Amtlichen Markt (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Energie- / Umwelttechnik":

Bussysteme, Schnittstellen und Sensornetze

Ob PRO­FI­BUS, CAN, I²C oder Ether­net: Bus­sys­te­me sind für die Da­ten­über­tra­gung zu­stän­dig und müs­sen elek­trisch und me­cha­nisch sehr ro­bust sein. Der Bei­trag ver­mit­telt ei­nen Über­blick über die für In­du­s­trie 4.0 und das IoT re­le­van­ten Bus­sys­te­me, Schnitt­s­tel­len (z.B. OPC UA) und Sen­sor­netz­wer­ke.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.