Philips: Standortentscheidung für Hamburg

Neue Deutschland-Zentrale in Alsternähe – Projektentwicklung durch ECE

(PresseBox) ( Hamburg, )
Standortentscheidung für Hamburg: Die Philips GmbH bezieht voraussichtlich Mitte 2005 ihre neue Deutschland-Zentrale in Alsternähe. "Mit der Entscheidung für ein neues Bürogebäude in Hamburg verbindet Philips ein langfristiges Bekenntnis für diesen Standort", sagte der Sprecher der Philips Geschäftsführung, Walter Conrads. "Beim Vergleich der für diese Entscheidung relevanten Parameter hat Hamburg im Bundesvergleich exzellent abgeschnitten". Bisher waren die Deutschland-Zentrale und die Vertriebsbereiche für Consumer Electronics, Elektro-Hausgeräte, Licht und Semiconductors an zwei getrennten Standorten im Hamburger Innenstadt-Bereich zu Hause, allerdings standen die gemieteten Objekte angesichts auslaufender Verträge auf dem Prüfstand.Für die mehr als 700 betroffenen Mitarbeiter entsteht nun in verkehrsgünstiger Lage an der Kreuzung Sechslingspforte/Lübeckertordamm ein neues elegantes Gebäude-Ensemble – bestehend aus zwei modernen Bürotürmen mit jeweils 17 Geschossen.

Die Pläne für diese neue, weithin sichtbare "Landmarke" hat der Hamburger Projektentwickler ECE gemeinsam mit dem Architekturbüro KSP Engel & Zimmermann entworfen. Philips wird die Flächen in dem neuen Gebäude mieten. "Trotz verlockender Angebote, in periphere Lagen und Städte zu gehen, haben wir uns ganz bewusst für Hamburg und dieses Gebäude entschieden", so Conrads. Ausschlaggebend für die Wahl sei – neben einer zeitlos eleganten Architektur – vor allem die extrem hohe Wirtschaftlichkeit des Gebäudes, das sich durch eine besondere Flächeneffizienz und Flexibilität auszeichnet. Außerdem ist die zukünftige Deutschland-Zentrale in direkter Innenstadt- und Alsternähe für Mitarbeiter, Kunden und Besucher ideal mit öffentlichen Verkehrsmitteln, aber auch mit dem Auto zu erreichen.

Die Entwicklung, der Bau und das finanzielle Management des 60-Millionen-Euro-Projektes liegen in den Händen der Hamburger ECE. "Wir freuen uns, dieses architektonisch reizvolle Gebäude-Ensemble für Philips realisieren zu können", so der Vorsitzende der ECE-Geschäftsführung, Alexander Otto. "Damit erhält unsere Bürosparte ein neues Juwel." Die moderne architektonische Gestaltung der beiden Bürotürme besticht durch Transparenz und Eleganz.

Zur Vorbereitung des Bürohaus-Projektes, das auf ehemaligen Flächen des Allgemeinen Krankenhauses St. Georg entsteht, hatte ein eingeschränkter städtebaulicher Wettbewerb unter Leitung von Hamburgs Oberbaudirektor Prof. Jörn Walter stattgefunden. Aus diesem Wettbewerb war das Architekturbüro KSP Engel & Zimmermann als Sieger hervorgegangen. Die Bauarbeiten für die neue Philips Deutschland-Zentrale an der Sechslingspforte sollen noch in diesem Jahr beginnen. Die Fertigstellung ist für Mitte 2005 geplant.

In Hamburg, dem größten und wichtigsten Standort in Deutschland, beschäftigt Philips deutlich über 5.000 seiner Deutschlandweit über 11.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Damit gehört der Technologiekonzern zu den größten in der Handelskammer der Hansestadt registrierten Unternehmen. Die Deutschland-Zentrale sowie die Vertriebszentralen der Produktbereiche Licht, Consumer Electronics, Elektro-Hausgeräte und Semiconductors sind in der Innenstadt zu Hause. Das Entwicklungs- und Fertigungszentrum und die Vertriebsorganisation von Philips Medizin Systeme sowie die Medizinforschung haben ihren Standort in Fuhlsbüttel. Philips Semiconductors schließlich, die rund 2.300 Mitarbeiter große Halbleiter- Entwicklungs- und Produktionsstätte, ist in Lokstedt und Harburg angesiedelt.

Die Hamburger ECE hat bereits zahlreiche Bürohochhäuser und Konzernzentralen in Städten wie Frankfurt oder Berlin realisiert. Zu den Hamburger ECE-Projekten zählen u.a. das Deutsch-Japanische Zentrum, Studio Hamburg, die Staatliche Jugendmusikschule und der Otto-Versand.


Weitere Informationen für Konsumenten und Händler:



Wir bitten um Verständnis, dass der genannte Kontakt exklusiv unseren Medienpartnern zur Verfügung steht. Endkonsumenten und Händler erhalten Informationen über unsere Kundenhotlines.





Weitere Informationen nur für Journalisten:



Gerd Goetz
Philips GmbH
Unternehmenskommunikation
Steindamm 94
20099 Hamburg
Tel.: +49 (0) 40 2899-2215
Fax: +49 (0) 40 2899-2971
Email: gerd.goetz@Philips.com
http://www.philips.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.