PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 586808 (Phantagon Agentur für Textentwicklung und Sprachkultur)
  • Phantagon Agentur für Textentwicklung und Sprachkultur
  • Bergweg 5
  • 71679 Asperg
  • http://phantagon.com/
  • Ansprechpartner
  • Ralf Isau

„Viele Gebrauchstexte sind hundsmiserabel“

Schriftsteller gründen eine Initiative zum Erhalt der deutschen Sprachkultur

(PresseBox) (Asperg, ) Das neueste Projekt des Schriftstellers Ralf Isau ist kein Roman, es ist eine Agentur für Textentwicklung und Sprachkultur. Gemeinsam mit Kollegen aus dem Literaturzirkus, der Journalistik und der Werbung will er der deutschen Sprache auf die Sprünge helfen.

In diesen Tagen wagt sich der aus Berlin stammende Schriftsteller Ralf Isau mit einer ungewöhn-lichen Initiative aus der Deckung. Sein jüngstes Projekt heißt Phantagon und ist eine Agentur für Textentwicklung und Sprachkultur. Die Vielfalt der Sprache leide unter Modewörtern und den Verstümmelungen der Neuen Medien, meint Isau. Man nehme sich immer seltener Zeit für die treffenden Worte und begnüge sich stattdessen mit farblosen Worthülsen. "Vor allem im Internet, aber auch in der Werbung sind viele Gebrauchstexte hundsmiserabel. Es wird Zeit, neue Akzente gegen diesen Trend zu setzen."

Isau zählt zu den führenden Vertretern der neuen deutschen Phantastik. Sein neues Projekt startete er im letzten Herbst unter dem Namen TEXT3R.de im Web. Sechs Monate lang warb er für seine Initiative und gewann dafür Leute aus dem Literaturbetrieb, der Journalistik und der Werbung. Parallel dazu entstand die neue Homepage phantagon.com. Auch das Leitmotiv ist neu: "Phantagon schreibt, was bewegt."

Der im schwäbischen Asperg lebende Autor ist für sein soziales Engagement bekannt. An Schulen setzt er sich regelmäßig für die Leseförderung ein. Erst am 28. Februar ernannte ihn das Essener Haus der Technik zum Bildungsbotschafter für den Deutschen Weiterbildungspreis (DWP). Mit Phantagon will er sich klar von jenen Textschmieden absetzen, die hauptsächlich billige und schnell verfasste Gebrauchstexte anbieten. Das Team seiner Agentur besteht zum einen aus öffent-lich Mitwirkenden: Autorenkollegen wie Wolfgang Brunner und Peter Dempf. Auf der anderen Seite stehen die "Ghostwriter", stille Mitarbeiter, die ihr Können einbringen, ohne öffentlich in Erscheinung zu treten. Fünf der bislang sechs Texter von Phantagon sind Schriftsteller. Weitere Textschaffende haben schon ihr Interesse zur Mitarbeit bekundet.

Das Adjektiv phantagon bedeutet "vielfältig in einem Maß, das nur durch die Phantasie des Wahrnehmenden begrenzt ist". Facettenreich und kreativ wollen sich auch Isau und seine Kolle-gen auf ihre Auftraggeber einstellen, für sie "schreiben, was bewegt" und so die deutsche Sprache wieder reicher machen.

Mehr über die außergewöhnliche Texteragentur finden Sie unter http://phantagon.com.

Phantagon Agentur für Textentwicklung und Sprachkultur

Kontakt: Phantagon Agentur für Textentwicklung und Sprachkultur, Ralf Isau, Bergweg 5, D-71679 Asperg, T 07141/26006-1, F 07141/26006-2, M info@phantagon.com, W phantagon.com.