PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 938402 (Personal MedSystems GmbH)
  • Personal MedSystems GmbH
  • Wilhelm-Leuschner-Str.41
  • 60329 Frankfurt am Main
  • https://www.cardiosecur.com
  • Ansprechpartner
  • Eduard Lerperger

Klinische Studie bestätigt die Effektivität von CardioSecur® im präklinischen Einsatz im Rettungswagen

Die rasche Positionierung von CardioSecur im präklinischen Bereich ermöglicht zeitsparend und in beispielloser Datentiefe zu arbeiten – zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie der Universität Heidelberg.

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Die Studie „CardioSecur® in the preclinical setting – When time does matter“ der Universität Heidelberg bestätigt die Vorteile des mobilen EKGs in akuten Fällen. Dazu wurde CardioSecur für einen Zeitraum von mehr als 7 Monaten in Rettungswägen im Raum Heidelberg getestet. 85,7 % der an der Studie beteiligten Notärzte gaben an, dass das 4 Elektroden System von CardioSecur in Notsituationen schneller und einfacher zu positionieren war als ein herkömmliches EKG. Darüber hinaus liefern die 22-Kanäle von CardioSecur mehr Daten (12-Kanal + V7-9, VR3-VR9) als ein Standard-EKG.  Die 360°-Sicht auf das Herz ermöglicht umfassendere Diagnosen, zum Beispiel über einen Hinterwandinfarkt, und kann in akuten Situationen entscheidend sein. Die Studie belegt daher die Leistungsfähigkeit von CardioSecur im präklinischen Bereich in zeitkritischen Situationen.

Bei Patienten mit Verdacht auf ein akutes Koronarsyndrom spielt Zeit eine entscheidende Rolle, da der Herzmuskel bereits 20 – 60 Minuten nach Beendigung der Blutversorgung abzusterben beginnt. Während der sogenannten „Goldenen Stunde“ ist sofortiges Handeln von zentraler Bedeutung, um Herzmuskelschäden zu minimieren und die Genesung des Patienten zu optimieren. Konventionelle 12-Kanal-EKG-Systeme benötigen 10 Elektroden und ihre Platzierung beeinflusst die Qualität des EKGs. Die Platzierung der 6 Brustwandableitungen kann aufgrund unterschiedlicher Körperanatomien besonders komplex und zeitaufwendig sein. Übergewichtige Menschen und Frauen haben zudem ein erhöhtes Fehlplatzierungsrisiko. Das auf 4 Elektroden basierende 22-Kanal-EKG von CardioSecur lässt sich schneller und einfacher positionieren und liefert gleichzeitig auch mehr Daten, durch die Hinter-, Lateral- und Vorderwandinfarkte erkannt werden können.

„Derzeit geben 12-Kanal-EKG-Systeme nur unzureichende Hinweise auf Hinterwandinfarkte, da die Elektroden in der Praxis nur selten auf dem Rücken der Patienten platziert werden – obwohl die Leitlinien der ESC dies vorsehen“, sagt Felix Brand, Gründer und Geschäftsführer von CardioSecur. „Durch die Neupositionierung der dorsalen Elektroden entsteht zudem ein asynchrones EKG (anterior und posterior). CardioSecur ist derzeit das einzige EKG, das den kardiologischen Leitlinien der ESC entspricht, ohne die Elektroden neu anzulegen. Durch CardioSecur konnten bereits Hinterwandinfarkte festgestellt werden, die auf konventionellen 12-Kanal-EKGs nicht zu sehen waren."

Weitere Informationen unter www.mobile-ecg.com.

Personal MedSystems GmbH

Personal MedSystems GmbH entwickelt und vertreibt unter dem Namen CardioSecur mobilen EKG-Systeme und Dienstleistungen für Privatanwender und medizinisches Fachpersonal.

CardioSecur Active ist ein innovatives 15-Kanal EKG in klinischer Qualität für die private Nutzung. In nur wenigen Sekunden erzeugt es ein individualisiertes Feedback über Veränderungen der Herzgesundheit und gibt eine einfache Handlungsempfehlung, ob ein Arzt aufzusuchen ist oder nicht. Das gesamte System besteht aus einem 50-Gramm-leichten Kabel mit vier Elektroden, der kostenlosen CardioSecur Active App und dem Smartphone oder Tablet des Nutzers.

CardioSecur Pro ist die mobile, klinische EKG-Lösung für Ärzte und medizinisches Fachpersonal. CardioSecur Pro ermöglicht gemäß den Leitlinien der kardiologischen Fachgesellschaften mit 22 Kanälen eine 360° Sicht auf das Herz und erkennt damit als einziges System Vorder-, Lateral- und auch Hinterwandinfarkte des Herzens.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.