Praxisnahe Ausbildung dank Kooperation zwischen Hochschulen und Industrie

PERI Fachtagung für Professoren am 28./29. Oktober 2010

(PresseBox) ( Weißenhorn, )
Bereits zum fünften Mal veranstaltete der Schalungs- und Gerüstspezialist PERI eine Fachtagung, an der Ende Oktober über 50 deutschsprachige Professoren und Dozenten der baubetrieblichen Fakultäten aus Deutschland und Österreich teilnahmen. Diese nutzten die Gelegenheit, sich eingehend und praxisnah über neueste Bauverfahren, moderne Schalungs- und Gerüstsysteme sowie bauunterstützende Dienstleistungen zu informieren.

Begrüßt wurden die Teilnehmer von PERI Geschäftsführer Christian Schwörer, der das Ingenieurunternehmen mit seinen nunmehr 48 Tochtergesellschaften vorstellte und auf die Entwicklung der weltweiten Märkte einging. Die weiteren Programmpunkte des ersten Tages fanden vorwiegend im PERI Fortbildungszentrum statt - direkt an den Produkten und kompetent erläutert von den jeweiligen Produktmanagern. Hierbei standen Wirtschaftlichkeit und Sicherheit erhöhende Weiterentwicklungen der Deckenschalungssysteme VARIODECK, GRIDFLEX und MULTIFLEX ebenso auf dem Programm wie die Steigerung der Tragfähigkeit bei PERI UP Traggerüsten. Interessant auch die länder- und marktspezifische Orientierung mit unterschiedlichen Bauweisen und -verfahren: Bei der PEP ERGO, der "jüngsten" PERI Deckenstütze war das Entwicklungsziel die Verringerung des Eigengewichtes bei höherer Tragfähigkeit. Die Raumschalung UNO wurde für den monolithischen Wohnungsbau konzipiert und findet vorwiegend in den Schwellenländern Verwendung.

Die Neufassung der DIN 18218 und die sich daraus ergebenden Änderungen im Bezug auf den Frischbetondruck von F5-, F6- und SVB-Betonen war ebenso ein mit Spannung erwartetes Thema wie die Vorstellung der aktuellen PERI CAD Version zur automatisierten Planung von PERI Schalungs- und Gerüstsystemen. Der Vortrag "Wie schützt PERI seine Innovationen vor Produktpiraterie und Patentverletzungen" zeigte anhand einiger Beispiele von der bauma 2010, welche Maßnahmen ein Unternehmen ergreifen kann, um seine Patente zu verteidigen.

Aus erster Hand, nämlich direkt vom ausführenden Bauunternehmen, kamen Informationen zur Baustelle des neuen ADAC Verwaltungsgebäudes in München. Dieser Vortrag leitete gleichzeitig über zu einer Reihe von Dienstleistungsthemen: Vorgestellt wurden baubegleitende, kaufmännische Unterstützungsmaßnahmen der Bauleitung zur Steuerung des Materialeinsatzes sowie vielfältige, technische Dienstleistungen. Hierzu zählen die 3D-Planung zur Verdeutlichung komplexer Schalungsabläufe genauso wie eine Traggerüstplanung für individuelle Standsicherheitsnachweise, deren Konformität mit den typengeprüften Grundlagen durch ein LGA Zertifikat bestätigt wird.

Den Abschluss des interessanten und abwechslungsreichen Themenmix bildeten aktuelle Informationen zur nächsten PERI Baubetriebsübung. Bei diesem regelmäßig durchgeführten und bereits vor 14 Jahren ins Leben gerufenen, internationalen Wettbewerb für Studenten stehen insbesondere der Praxisbezug sowie die fächerübergreifende Aufgabenstellung im Vordergrund. Aus den Reihen der Professoren und Dozenten kamen in einer lebhaften Diskussion einige Anregungen für zukünftige Ausschreibungen.

Der Kontakt von Lehrkörpern zu führenden Unternehmen und der praxisnahe Bezug zu modernster Technik und wirtschaftlichen Verfahren gewährleisten eine hohe Ausbildungsqualität und bereiten die Studierenden auf den Eintritt in das Berufsleben vor. Mit dem Ziel einer optimalen Wissensvermittlung an den Hochschulen erhielt jeder Teilnehmer während des zweitägigen PERI Seminars umfassende und aktuelle Informationen sowie Arbeitshilfen aus erster Hand. Aufgrund der durchweg positiven Resonanz wird PERI sicher auch 2012 wieder zur nächsten Fachtagung für Professoren und Dozenten des Baubetriebs einladen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.