Percepio präsentiert Tracealyzer Version 4.3 mit FreeRTOS Stack-Analyse, verbesserter State-Machine-Analyse und gesteigerter Leistungsfähigkeit

(PresseBox) ( Västerås, Schweden, )
Percepio, Spitzenreiter auf dem Gebiet der Software-Trace-Visualisierung für Embedded-Systeme und das IoT, gibt die Einführung von Tracealyzer Version 4.3 bekannt. Die aktuelle Version bringt neue Features für die Analyse von Zustandsautomaten, eine Stack-Nutzungsanalyse für Amazon FreeRTOS sowie deutliche Performance-Verbesserungen beim Umgang mit umfangreichen Traces mit.

„Wir haben es hier mit einem wichtigen Schritt im Zuge der Entwicklung von Tracealyzer zu tun“, erklärt Percepio-CEO Dr. Johan Kraft. „Zum Beispiel bietet die neue „Interval Details“-Ansicht einen deutlich besseren Überblick über Zustandsautomaten und andere individuelle Details im Trace. Die Vorgehensweise entspricht dabei jener für Tasks und Events und es ist nur ein Doppelklick auf einen Eintrag in einem Intervall-Feld erforderlich. Beim Aufzeichnen sehr langer Traces mit einer Dauer von einigen Stunden oder mehr wird man außerdem die Tatsache zu schätzen wissen, dass das Laden bestimmter Abschnitte des Trace Preview dank der verbesserten Indizierung jetzt um einige Größenordnungen schneller abläuft als bisher. Man kann somit jetzt auch mit sehr großen Traces effektiv arbeiten. Schließlich ist es mit der neuen Stack-Usage-Analyse nunmehr möglich, die maximale Stack-Nutzung einer jeden FreeRTOS-Task zu sehen, und dies auch über lange Tests hinweg. Dies wiederum schafft die Möglichkeit, die Stackgröße zu optimieren und RAM für neue Features frei zu machen. Mit unserem künftigen Device Firmware Monitor Service lässt sich dieses Stack-Monitoring sogar im Feld einsetzen.“

In Version 4.3 enthalten sind auch Verbesserungen der Trace-Ansicht sowie des Datenexports. Sämtliche Point-Graph-Ansichten, wie etwa der User Event Signal Plot, ermöglichen nunmehr den Export als CSV-Dateien, die sich in eine Vielzahl anderer Applikationen wie etwa Spreadsheets importieren lassen. Sinnvoll ist dies beispielsweise für Sensorwerte, die als User Events aufgezeichnet werden, für Task-Antwortzeiten und Speicherzuweisungen sowie für die Dauer kundenspezifischer Intervalle zwischen beliebigen Ereignissen im Trace.

Tracealyzer 4.3 ist auf percepio.com für die Evaluierung und zum Download verfügbar.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.