Nie mehr feuchte Keller durch Sickerwasser

Sicherer Bauwerkschutz mit Drainagepumpstationen von Jung Pumpen

Steinhagen, (PresseBox) - Drainagen kommen immer dann zum Einsatz, wenn durch drückendes Sickerwasser Schäden an der Kellerwand oder unter dem Kellerboden eines Gebäudes zu befürchten sind. Sie sammeln das Sickerwasser in direkter Gebäudenähe und leiten es gezielt ab. Kann die Übergabe des Wassers abschließend nicht über ein natürliches Gefälle sichergestellt werden, so muss eine Pumpe eingesetzt werden. Vom Markenhersteller Jung Pumpen kommt ein steckerfertiges, leicht montierbares Drainageset, das anfallendes Sickerwasser sicher zum nächsten Regenwasserkanal oder einer nahe elegenen Versickerungsstelle führt.

Feuchte Kellerwände und Schimmelbefall vermindern nicht nur den Wert eines Hauses, sie verursachen auch nicht selten gesundheitliche Probleme. Je nach Bodenaufbau im gebäudenahen Bereich ist deshalb der Einbau eines perforierten Drainagerohrsystems notwendig, das Sickerwasser aus dem Erdreich aufnimmt und gezielt abführt, bevor es in die Kellerwände eindringen kann. Gesammelt wird das Wasser dann in einem Übergabeschacht, von wo aus es in den Kanal oder eine Versickerungsstelle geleitet wird. Ist dies nicht durch ein natürliches Gefälle zu erreichen, kommt direkt im Übergabeschacht oder in einem separaten Schacht eine so genannte Drainagepumpe zum Einsatz.

Sicher, auch wenn es eng wird

Zum steckerfertigen Drainageset von Jung Pumpen gehört eine Drainagepumpe der Serie "U 6 K", die mit einem speziellen Schwimmer für enge Schächte ausgeliefert wird. Beides ist problemlos in allen handelsüblichen Drainageschächten ab einem Durchmesser von 300 mm zu installieren. Der speziell entwickelte Schwimmer benötigt nur wenig Platz und sorgt für einen sicheren Betrieb der Pumpe. Eine integrierte Standsicherung verhindert das Kippen der Pumpe und gibt dem System zusätzlichen Halt. Darüber hinaus beinhaltet das Set eine Rückschlagklappe und einen Anschluss für einen Schlauch mit 40 mm Innendurchmesser. Die Wechselstrom-Steckersteuerung ist einfach zu installieren und kann dank 20 Metern Kabel auch an weiter entfernte Steckdosen angeschlossen werden. Über einen Kippschalter kann die Pumpe auf Hand- oder Automatikbetrieb eingestellt werden.

Die "U 6 K" - stark bei Schmutz- und Grundwasser

Da sich Drainagewasser aus Grundwasser und versickertem Oberflächenwasser zusammensetzt, enthält es häufig hohe Anteile an abrasiven Stoffen wie z. B. Sand. Derartige Beimengungen können der "U 6 K" von Jung Pumpen jedoch nichts anhaben: Die Pumpe verfügt über eine hochwertige Siliciumcarbid-Gleitringdichtung, die die Rotorwelle kapselt und dadurch vor Abrieb schützt. Zusätzliche Sicherheit bietet die enorme Leistungsstärke der "U 6 K", die auch bei unvorhersehbar hohen Zuflussmengen z. B. bei Starkregen für einen einwandfreien Abtransport aus dem Drainageschacht sorgt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.