Linux 2.6.36 mit verbessertem i.MX Support

(PresseBox) ( Hildesheim, )
Mit dem am 20. Oktober veröffentlichten Linux Kernel 2.6.36 fanden eine Reihe von neuen Funktionen für die i.MX ARM Application Prozessoren von Freescale und für eine Reihe von anderen Geräten ihren Weg in den Mainline-Kernel.

Das Pengutronix Kernel-Team steuert CAN Treiber für MX25 und MX35, NAND Controller Support für MX51, Grafik-Support für phyCARDs von Phytec sowie Bugfixes für Audio Interfaces, Power Management, I2C Geräte, den Netzwerkcontroller des MPC5200 und SoC Kamerachips für den 2.6.36 Kernel bei. Dank der Vereinheitlichung des Codes für MX1 und MX2 wird nun eine bessere Testabdeckung bei der kontinuierlichen Qualitätssicherung erreicht.

Insbesondere für Automotive- und Infotainment-Anwendungen konnten Verbesserungen erzielt werden, da nun CAN- und Audio-Treiber in Mainline-Qualität für Projekte mit i.MX zur Verfügung stehen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.