PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 589951 (PBS INDUSTRIE)
  • PBS INDUSTRIE
  • Leostraße 22
  • 40545 Düsseldorf
  • https://www.pbs-industrieverband.de
  • Ansprechpartner
  • Thomas Bona
  • +49 (211) 577391-12

PBS Industrieverband: Entwicklung wie erwartet regressiv

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Recht behalten hat der Vorsitzende des PBS Industrieverbands mit seiner Vorahnung, als er im Herbst vergangenen Jahres von "Skepsis für die kommenden Monate" sprach. Herr Horst-Werner Maier-Hunke, zugleich Chef von Durable in Iserlohn, konnte nach der soeben in Bad Driburg zu Ende gegangenen Frühjahrsversammlung für die Umsatzentwicklung der 29 Herstellerfirmen nur ein durchschnittliches "flat" verkünden.

Der "noch gerade befriedigenden" ersten Jahreshälfte 2012 war eine Umsatzwende gefolgt, die der PBS-Industrie zum Jahresende im Inland wie im Ausland keinerlei Umsatzsteigerung im Vergleich zum Vorjahr beschert hatte. Die nach wie vor angespannte Krisenlage in vielen europäischen Nachbarländern und die verhaltenen Konjunkturaussichten mit Blick auf die Entwicklungen in den meisten Konzernen haben bei Büroartikeln bis Ende März zu Umsatzeinbrüchen von durchschnittlich minus 4 Prozent geführt. Dabei sind die Zahlen im Inlands- wie im Exportgeschäft gleichermaßen negativ. Maier-Hunke: "Wir finden in unserer Industrie aktuell ein vollkommen indifferentes Bild vor. Wenn wir auch in einzelnen Unternehmen kleine Lichtblicke bei immerhin einer geringen Zahl von erfolgreichen innovativen Produkten und Ideen vorfinden, kämpfen drei Viertel unserer Firmen gegen Umsatzverluste in zum Teil zweistelliger Höhe an." Keine Geheimnis sei, dass der Druck auf die Unternehmensverantwortlichen dadurch zunehme.

Am Ende der Pressemitteilung heißt es, dass sich die Hersteller des PBS Industrieverbands im Jahresverlauf glücklich schätzen könnten, wenn sie "2013 mit einem blauen Auge davonkommen".