PayPal vereinfacht den Umgang mit städtischen Behörden

Kooperation mit regio iT und der Stadt Düren nimmt eine Vorreiterrolle in der kommunalen Verwaltung ein

(PresseBox) ( Berlin/Dreilinden, )
Ein gemeinsames Projekt von PayPal und regio iT ermöglicht es der Stadt Düren, dass diese ihren Bürgern als deutschlandweit erste Kommune eine moderne E-Government-Lösung anbieten kann, die die Arbeit der städtischen Verwaltung - und somit auch den Geldverkehr zwischen Bürgern und Behörden - auf sicheren und rechtsverbindlichen elektronischen Kanälen ermöglicht.

Die Vorteile dieser Partnerschaft im Bereich der elektronischen Verwaltung bei kommunalen Behörden können schon bald im Online-Bürgerportal der Stadt Düren genutzt werden. PayPal-Partner regio iT ermöglicht es Städten und Gemeinden, ins E-Government einzusteigen und damit neue Wege zu gehen. Gemeinsam erklimmt man nun in Düren erstmals eine weitere Stufe, denn neben dem verbesserten Austausch von Informationen und Dokumenten ist der sichere Geldverkehr ein wichtiges Element des E-Governments. Dabei setzt die Stadt im Rheinland auf die langjährige Erfahrung und breite Akzeptanz von PayPal für sichere elektronische Zahlungsmöglichkeiten. PayPal überträgt bei der Transaktion keine sicherheitsrelevanten Daten und eignet sich dadurch besonders zum Bezahlen von Verwaltungsdienstleistungen.

Die Partnerschaft zwischen PayPal und regio iT vereint große Erfahrung aus E-Payment und E-Commerce und führt den kundenfreundlichen und von Öffnungszeiten unabhängigen Service, den PayPal-Nutzer aus dem Internet kennen und schätzen, auch im Umgang mit kommunalen Behörden ein.

Das birgt sowohl für die Kunden als auch für die Verwaltungsbehörden enorme Vorteile: Ein einmal angelegtes, kostenloses PayPal-Konto bietet den Kunden Sicherheit bei der Bezahlung ihrer Gebühren. Bei jedem weiteren Bezahlvorgang genügt die Identifikation per E-Mail-Adresse und persönlichem Kennwort.

Zukünftig können Bürger verstärkt Transaktionen ohne Medienbruch jederzeit bequem von zu Hause erledigen, wodurch zeitaufwändige Behördengänge mit langen Warteschlangen am Zahlschalter entfallen. Auch die Behörden werden durch E-Government mit integrierten E-Payment-Lösungen entlastet.

Nach der Etablierung als Zahlungsoption im E-Payment-Angebot der hessischen Landesverwaltung baut PayPal sein Engagement im öffentlichen Sektor weiter aus und bietet seinen Service nun in Düren auch erstmals auf Kommunalebene an. Leistungen wie der Bewohnerparkausweis, die Anmeldung zur Hundesteuer oder die Beantragung der Meldebescheinigung können im Dürener Online-Bürgerportal bald sicher, schnell und einfach mit PayPal bezahlt werden.

Die Zusammenarbeit von PayPal, regio iT und der Stadt Düren nimmt im E-Government eine Vorreiterrolle auf kommunaler Ebene ein und greift dabei die Vorgaben des E-Government-Gesetzes auf, welches derzeit bei Bundesbehörden umgesetzt wird. Das Gesetz verpflichtet die Behörden, elektronische Wege für ihre Verwaltungsvorgänge einzurichten.

regio iT - Innovationen in IT-Beratung, IT-Service, IT-Infrastruktur, IT-Anwendungen und IT-Wissen.

Als Full Service IT-Dienstleister mit Sitz in Aachen und Niederlassung in Gütersloh bietet die regio iT Lösungen mit maßgeschneiderten Dienstleistungen für Energieversorger, Entsorger, Kommunen, kommunale Unternehmen und Schulen. Aktuell betreut sie mit rund 370 Mitarbeitern über 24.100 Clients und mehr als 145 Schulen. Die regio iT berät bei der Projekt- und Lösungsgestaltung und unterstützt bei allen nachfolgenden Prozessen. http://www.regioit.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.