Worldline nutzt PAY.ON Payment Gateway für den Ausbau seiner internationalen Acceptance-Reichweite

(PresseBox) ( München/Paris, )
PAY.ON, weltweit führender Betreiber von webbasierten, omnichannelfähigen Payment-Infrastruktursystemen, und Worldline, die Tochtergesellschaft für e-Payment Dienste von Atos, vereinbaren eine strategische Premium-Partnerschaft über den nachhaltigen Ausbau der internationalen e-Payment Acceptance-Abdeckung von Worldline. Worldline stärkt durch das Bündnis seine weltweite Marktpositionierung und kann so die Cross-Border-Aktivitäten und Expansionen in neue Märkte und Länder seiner Kunden künftig noch besser unterstützen. PAY.ON gewinnt mit Atos Worldline einen weiteren Top-Player als Partner, der PAY.ON Kunden über seine Infrastruktur eine zusätzliche exzellente Konnektivität in den französischen Markt bereitstellt.

Die Anbindung von Worldline an das PAY.ON Payment Gateway ermöglicht Worldline über nur eine API das sofortige Transaktions-Processing in mehr als 100 Länder sowie den Zugang zu insgesamt über 350 unterschiedlichen Payment Providern (PSPs, Acquirer, Zahlungsartenanbieter, Finanzinstitute, Risk Management Provider) und über 150 lokalen, nationalen und internationalen Bezahlarten. Die nun ausgebaute geografische Abdeckung ermöglicht es Worldline, die Expansionen und globalen Aktivitäten ihrer aktuell in 17 Länder vertretenen Kunden noch effizienter zu unterstützen. Worldline Kunden können für das Processing ihrer lokalen Payment Transaktionen ab sofort damit weltweit auf eine Vielzahl ausländischer Acquirer und Zahlungsmethoden zugreifen.

Wolfgang Berner, Vice President Produkt und Integration der PAY.ON AG, sagt: "Wir freuen uns auf die enge Zusammenarbeit mit Worldline und damit auf die Partnerschaft zweier global agierender Partner. Unser Payment Gateway befähigt Worldline dazu, seine globale Präsenz und Expansion innerhalb kürzester Zeit und ohne regional spezifische Payment Barrieren flächendeckend auszubauen - immer unter Einhaltung höchster Qualitäts- und den international geltenden Standards. Worldline als auch PAY.ON erhöhen durch die Partnerschaft ihre Marktdurchdringung und erhalten Zugang zu neuen Kundensegmenten."

Christophe Duquenne, COO und Head of Merchant Services bei Worldline, ergänzt: "Unser starkes Bündnis bietet unseren Kunden den direkten Zugriff auf modernste und innovative Lösungen. Mit Anschluss an das PAY.ON Payment Gateway bauen wir unsere geografische Abdeckung für unsere Merchant Services Online Payment Services global aus. Wir können unseren Kunden damit eine neue Bandbreite an Zahlungsmethoden wie auch eine weltweite Konnektivität zu verfügbaren Acquirern anbieten."

Über Worldline

Worldline, eine Atos Tochtergesellschaft, ist der global tätige europäische Marktführer im Bereich Payment Services. Das Unternehmen bietet Services der neuesten Generation zur Unterstützung seiner Kunden durch eine innovative, neue und lückenlose Benutzererfahrung, die Endkunden ansprechen soll. Dank der konkurrenzlosen 40 Jahre Erfahrung und den starken lokalen Verbindungen ist Worldline optimal aufgestellt, um Unternehmen jeder Größenordnung zu unterstützen und ihnen in der wachstumsstarken und sich kontinuierlich weiterentwickelnden Marktlandschaft von heute zum Erfolg zu verhelfen. Worldline erbringt Services in den folgenden drei Bereichen: Merchant Services & Terminals, Mobility & e-Transactional Services sowie Financial Processing Services & Software Licensing. Das Unternehmen erwirtschaftete im Jahr 2013 einen (pro forma) Jahresumsatz von 1,11 Milliarden Euro und beschäftigt mehr als 7.200 Mitarbeiter auf der ganzen Welt. worldline.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.